• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Verordnung zur Aussetzung des Arbeitszeitgesetzes wegen Corona



Was ist systemrelevant?


Man stellt fest, dass sehr viele ohnehin schlecht bezahlte, unterbesetzte Jobs da genannt sind. Und nun?

https://www.handelsblatt.com/politi...rise-zwoelf-stunden-arbeitstage/25719606.html

Ahja, dort werden ohnehin durch Ausnahmeregelungen schlecht gestellte Arbeitszeitgesetze per Verordnung noch schlechter gemacht. Tolle Idee! Wenig gesundheitsfördernd und der Mangel wird ebenfalls nicht beseitigt. Zum Dank bleibt für die so genannten "Helden" hinterher alles beim Alten! Schlechte Bezahlung, ungünstige Arbeitszeiten, Einsparungen bei Infrastruktur, Personal... der Arbeitgeber sieht rosigen Zeiten entgegen... wie soll das ausgeglichen werden? Da es nur Presseartikel sind, weiß keiner ob die Verordnung noch mehr Kröten in Bezug auf Wochenarbeitszeit, Urlaubsabwicklung etc. enthält! Genausowenig ist über Mitbestimmungsrechte durch Tarifpartner und Betriebsräte bekannt. Wo ist denn ein langfristiges Konzept? Am schönsten finde ich die Aussage zum Ausnahmefall. Nur wenn durch vorausschauend geplante Personalmaßnahen, Neueinstellungen nicht möglich sind... das Problem hatten wir doch schon vorher! Ich mag nicht mehr....

MfG maschwa
 

Kommentare

Nur glaubt dir das zur Zeit noch keiner ! Alle denken , wenn das einmal mit Corona vorbei ist , geht alles so weiter wie vorher , Urlaub , Fußball , Sport , Vereinsleben , Volksfeste , Rockkonzerte uvam .
 
Manche sollen gefickt werden, um den verfaulten BRD-Kahn mit seinem elitärem Schmarotzer-Parasitenpack vorm Absaufen zu bewahren. Denn 12-h-Schichten bedeuten eine immense Belastung für den Körper und schießen ihn noch sturmreifer für einen letalen Covid-19-Ausgang.
 
Auf der anderen Seite geht auch das Kurzarbeitsgespenst in einigen Dienststellen wieder um ! Und gerade das in Verbindung mit der JAZ-Stundenzählerei und einer erfindungsreichen Freizeitverwalterkreativabteilung .....
 
Was mich derzeit so stört, dass die Wertschätzung vorher und Nachher nicht vorhanden war.

Was mich derzeit so stört, dass vorher und Nachher gerade in den Bereichen zusammengespart wurde.

Was mich derzeit so stört, dass gerade im Schichtdienst ausgleichende Nebengelder dem Staat über Versteuerung als Einnahmequelle diente.

Was mich derzeit so stört, dass man über Anhebung des Renteneintrittsalters diskutiert und Schichtdienst keine verkürzende Wirkung bekommt.

Was mich derzeit so stört, dass man widerstandslos jedes Wochenende arbeiten geht um anderen ihren Spaß zu liefern.

Was mich derzeit so stört, dass man ohnehin Arbeitszeitgesetz und Urlaubsregeln hat, die grundsätzlich schlechter sind als bei anderen.

Was mich derzeit so stört, dass Unternehmen auf unserem Rücken Gewinne machen und heute von systemrelevant sprechen.

Was mich derzeit so stört, dass nicht getan wurde, systemrelevante Jobs attraktiver zu machen.

Was mich derzeit so stört, dass alles so selbstverständlich geworden ist...

Mir fiele noch viel mehr ein. Der Hauptpunkt aber ist:
Was mich derzeit so stört, dass das alles irgendwann vergessen sein wird und sich nix ändert! Aber jetzt wird man zum Kanonenfutter gemacht...

Ich stell mir nur vor wenn die Unis, Schulen wieder geöffnet werden und andere Beschränkungen entfallen. Dann wird man einem noch größeren Risiko ausgesetzt, weil ÖPNV dann keinerlei Schutzmaßnahmen mehr bietet.... Dann werden die systemrelevanten Menschen wieder ganz schnell vergessen sein! Und wenn es doch alles systemrelevant ist, warum wurde und wird es als so selbstverständlich betrachtet? Es wird sich nix ändern. Wir sparen weiter und der ohnehin vorhandene Mangel an Personal und Ressourcen wird weiter bestehen...

Ich kenne niemanden, der heute den "Helden" dankt und sich anschließend für eine Umschulung in diese systemrelevanten Jobs zu diesen Bedingungen entscheidet.
Hauptsache Party, Studium, viel Geld. Die systemrelevant wichtigen Menschen sind dann schnell wieder vergessen und selbstverständlich für das eigene Leben!

MfG maschwa
 
Alles auch nur möglich, weil soviele kuschen, anstatt diesem pervertiertem Getriebe durch geschickten Widerstand die Zahnräder zu klauen.

Wenn hier bald alles wieder offen hat und die Bahnhöfe so voll wie früher sind, dann geht die Infektionsrate in der Hühnerlegebatteriefarm-BRD durch die Decke. Dann ist auch der point of no return überschritten, dann geht die Durchseuchung lawinenartig los und man muss trotzdem weiterarbeiten solange es geht, weil sonst durch Kollaps die Leichenberge noch höher werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Übrigens, den Nachsatz hatte ich vergessen: meine Aussagen gelten für fast alle systemrelevanten Berufe und nicht nur für Tf oder Eisenbahner! Vielleicht Regen meine Gedanken den ein oder anderen mal an darüber nachzudenken, wie man sich Verkäufern, Reinigungskräften, Polizisten, Rettungsdiensten, Feuerwehr, Energie- und Telekommunikationsmitarbeitern, Pflegern, Krankenschwestern, LKW- Fahrern, Lieferdiensten etc. gegenüber bekommt. Oft reicht Ruhe und Gelassenheit sowie ein freundliches Wort oder Lächeln. Was wir einfordern gilt auch für andere und die bekommen teilweise noch weniger Lohn für schwerere Arbeit!

MfG maschwa
 


Oben Unten