• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Unterfinanzierung der Bahn bei jetzt 57 Mrd. €?




INFRASTRUKTUR
Der Sanierungsstau bei der Bahn wächst auf 57 Milliarden Euro

Der Staatskonzern braucht viel mehr Geld für Reparatur und Modernisierung als gedacht. Diese Botschaft platzt in die Finanzverhandlungen mit dem Bund.
Drei Kernaussagen aus dem Artikel stoßen mir richtig auf:

  • keiner will zahlen
  • es geht alles nur um Politikberuhigung (wie viele von denen fahren wohl zug und zahlen dafür noch?) um den eigenen Posten zu erhalten
  • es wird viel zu viel Geld für Projekte und Berater ausgegeben, die wohl alle nix bringen....

Das Fazit: Kunden und Mitarbeiter sind die Gearxxxten! So wird sich nie was ändern... Und in einem gehe ich nicht mit der Gewerkschaftsaussage: Die "Eisenbahner" fordern nicht nur keinen neuen Vorstand. Nein, denn dort liegt tatsächlich nicht das Ursprungsproblem. Ich für mich fordere, eine andere Organisation und "Führungskräfte" die a) den Namen verdienen und b) nicht aus Prämiengeilheit und zur Selbstdarstellung die MA noch weiter verärgern! Denn eines ist klar: in vielen Bereichen wird es weiterhin für den MA immer schlimmer und Schuld daran sind fast ausschließlich die Ebenen zwischen Vorstand und MA! Und das ganze geschieht trotz anders lautender Propaganda im den internen und externen Medien!

MfG
maschwa
 

Kommentare



Oben Unten