• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

International TGV -vermutlich- durch Abrutsch einer Böschung entgleist



Kurz nach seiner Abfahrt in Straßburg ist am Donnerstagmorgen (05.03.2020) ein TGV auf dem Weg nach Paris entgleist. Das bestätigt der französische Bahnkonzern SNCF französischen Medien. Dort ist die Rede von mehreren Verletzten, zu denen auch der Lokführer gehören soll.
Wie viele Passagiere und Bahnmitarbeiter die Rettungskräfte vor Ort tatsächlich versorgen mussten, dazu gab es unterschiedliche Angaben. Während der französische Radiosender France Bleu zunächst von vier Verletzten sprach, schrieb die Deutsche Presse-Agentur dpa in ihrer Erstmeldung, dass die Fahrgäste mit dem Schrecken davon gekommen sind.
Link zu baden.fm

(TJ) - Der Triebwagen eines französischen Schnellzuges ist nördlich von Straßburg entgleist. Der Lokführer wurde verletzt. Insgesamt sollen 20 Personen Verletzungen erlitten haben, ein Mensch sei schwer verletzt.
An Bord befanden sich nach Angaben der Präfektur 348 Fahrgäste. Mehr als 90 Einsatzkräfte seien vor Ort. Der Zugverkehr in beide Richtungen wurde umgeleitet, es kam zu Verspätungen.
Nach ersten Informationen handelt es sich um den TGV, der Straßburg via Metz mit der französischen Hauptstadt verbindet und der um 7.19 Uhr abgefahren war. Der Unfall ereignete sich bei Ingenheim (Saverne), etwa 30 Kilometer nördlich von Straßburg.
Link zu Luxemburger Wort
 

Kommentare

Die Unfallstelle vom 14.11.2015 lag ca. 15 km entfernt in Höhe des Raccordement Vendenheim. Damals war ja eindeutig überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache.

Aber egal, man kann froh sein, das es heute morgen "nur" einen Verletzten gab, auch wenn genau genommen der eine schon zuviel ist. Hier sieht man wieder mal den Vorteil des Gliederzuges Bauart TGV. Nur eben der normal gekuppelte Triebkopf hat sich abgerissen.
 


Oben Unten