• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Scheuer mischt sein Versagen, starke Schiene, Corona - schütteln- Konjunkturpaket für Zukunft Mobilität



maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
6.818
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Ok, akzeptiert. Klang im ursprünglichen Post für mich anders. Ich habe damit weniger Probleme. Nur die Qualität hat noch mehr gelitten.

MfG maschwa
 

Treibrad

BF Inspektor
Mitglied seit
22 Oktober 2009
Beiträge
1.731
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Viel Sparen bei den Gehältern lässt sich oft bei der Basis nicht, um die Arbeit nicht unrentabel, gerade in den Metropolen, werden zu lassen. Höhere Arbeitszeiten würden schnell bei miesem Klima mit höheren Fehltagen quittiert werden.
Wenn der Einbruch dauerhaft ist, müsste man sich wohl Gedanken um Personalabbau durch Verrentung und Reduzieren des Zugangebotes machen.
Was ja durch das hohe Alter kein Problem ist.
Durch die tausendfache Zerstückelung und "Privatisierung" des deutschen Eisenbahnsystems aber alles sehr schwierig und unübersichtlich geworden. Unsere beste Regierung aller Zeiten hält weiter fest, an Kurs halten und mit guter Sicht an der Stahlbetonmauer zu zerschellen.
Interessant wird wieder mal die Posse der blauen Pseudogewerkschaft sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simulant

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.747
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
45 Stunden lassen noch viel Platz nach oben offen
Naja, darauf wollte ich ja hinaus: zwischen dem angebrochenen Montag und dem abgebrochenen Donnerstag noch 45 Arbeitstunden zu reißen ist gemäß Arbeitszeitgesetz kaum möglich, selbst wenn man sämtliche Ausnahmeregelungen bemüht. Aber die Leute wollen es in dem Falle so, damit sie a) ihr Pensum erfüllen, b) möglichst viel Zeit zuhause verbringen können, c) noch die Zulagen abgreifen können.
Vom Arbeitgeber gedrängt werden sie dazu nicht.
 

Knallkopf

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
18 November 2007
Beiträge
10.369
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Naja, darauf wollte ich ja hinaus: zwischen dem angebrochenen Montag und dem abgebrochenen Donnerstag noch 45 Arbeitstunden zu reißen ist gemäß Arbeitszeitgesetz kaum möglich, selbst wenn man sämtliche Ausnahmeregelungen bemüht. Aber die Leute wollen es in dem Falle so, damit sie a) ihr Pensum erfüllen, b) möglichst viel Zeit zuhause verbringen können, c) noch die Zulagen abgreifen können.
Vom Arbeitgeber gedrängt werden sie dazu nicht.
Das Gesetz läßt 60 Stunden zu , werktäglich a 10 Stunden , reine Arbeitszeit , darauf die Pausenzeit und die Wegezeit . Da kommst du im Monat auf 240 Stunden , ohne mit irgendein Gesetz in Konflikt zu geraten , ganz legal . Dafür brauchen wir noch nicht mal einen Flextarifvertrag !
gedrängt wird niemand , jedoch 10 Kilometer vor der Haustüre den Zug abstellen , sichern , Papierkram erledigen , Fahrt zur Feierabendstelle organisieren usw. , das ganze auch noch im Regen , nachts , ohne Licht , zu wenig Handbremsen im Zug , Hemmschuhe suchen so um die 1000m am anderen Bahnhofsende ... das geht nur im Gedanken ganz fix !
 

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.277
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Viel Sparen bei den Gehältern lässt sich oft bei der Basis nicht, um die Arbeit nicht unrentabel, gerade in den Metropolen, werden zu lassen. Höhere Arbeitszeiten würden schnell bei miesem Klima mit höheren Fehltagen quittiert werden.
Wenn der Einbruch dauerhaft ist, müsste man sich wohl Gedanken um Personalabbau durch Verrentung und Reduzieren des Zugangebotes machen.
Was ja durch das hohe Alter kein Problem ist.
Durch die tausendfache Zerstückelung und "Privatisierung" des deutschen Eisenbahnsystems aber alles sehr schwierig und unübersichtlich geworden. Unsere beste Regierung aller Zeiten hält weiter fest, an Kurs halten und mit guter Sicht an der Stahlbetonmauer zu zerschellen.
Interessant wird wieder mal die Posse der blauen Pseudogewerkschaft sein.
👍👍👍Vorruhestandsregelung wie in der 90er und fertig....
 

Simulant

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.747
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Auch bei der Eisenbahn gibt es Leute, die WOLLEN ihre Arbeitszeit maximal ausreizen, um anschließend einen möglichst langen Block zuhause verbringen zu können. Die werden da ganz ungemütlich wenn wegen Bauarbeiten ein Schicht mal 1 Stunde kürzer ist als geplant.
 

Knallkopf

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
18 November 2007
Beiträge
10.369
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Und ? Eine Stunde kürzer , bekommst doch eh deine Arbeitszeit dafür , nur die Zulagen nicht .
 

Simulant

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.747
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Nicht, wenn der Dienst bereits verkürzt mitgeteilt wurde. Aber darauf will ich nicht hinaus, ich will herausstellen dass es diese Leute gibt die unbedingt Stunden reißen wollen: Würde man die lassen, würden die auch 16 Stunden am Tag und 120 Stunden in der Woche arbeiten.
 

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.277
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Nicht, wenn der Dienst bereits verkürzt mitgeteilt wurde. Aber darauf will ich nicht hinaus, ich will herausstellen dass es diese Leute gibt die unbedingt Stunden reißen wollen: Würde man die lassen, würden die auch 16 Stunden am Tag und 120 Stunden in der Woche arbeiten.
Es gibt immer solche und solche.... Wir haben früher auch mehr und länger gearbeitet, haben aber auch leichter uns regeneriert.... Jetzt sind wir alt und nach fast 40 Jahren unregelmäßigem Schichtdienst mehr oder weniger kaputt.... Alte Herrenpläne und ähnliches gibt's nicht mehr.... Also muss man selbst für sich sorgen..... Fürsorgepflicht des AG ist da ein gutes Beispiel.... Versuche da mal was zu erreichen....
 

Simulant

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.747
Punkte
113
Arbeitgeber
Transdev Mitteldeutschland
Einsatzstelle
Chemnitz
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Manche lassen sich halt vom Arbeitgeber gekonnt über den Tisch ziehen, und empfinden die dabei entstehende Reibung als Nestwärme.
 


Oben Unten