• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

S-Bahn Nürnberg (1 Besucher)



Besucher die dieses Thema betrachten (Mitglieder: 0, Besucher: 1):

JoergAtBF

BF Hauptassistent
Registriert seit
24 April 2009
Beiträge
303
Zustimmungen
122
Punkte
43
Beruf
Kein Bahner mehr
#31
Ich fürchte, dass dieser Ablauf nun zum Standardvorgehen wird, nachdem ein Unternehmen mit der Masche bei der BEG durchgekommen ist, wird hier sicher nachgeahmt. Eventuell werden die Altbetreiber sogar extra hohe Angebote abgeben, da man sich sicher sein kann, alle anderen Biter durch diese Verzögerungstaktik herauskicken zu können.

Der einzige sauber Weg für die BEG wäre eine Einstellung des Verfahrens und eine anschliessende Neuausschreibung gewesen. Idealerweise nicht mit einem festen Inbetriebnahmedatum, sondern mit einem Inbetriebnahmedatum n Monate noch entgültigem Zuschlag.
 

Knallkopf

BF Ehrenvorsitzender
Registriert seit
18 November 2007
Beiträge
10.529
Zustimmungen
2.367
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
#33
Deswegen schrieb ich "anscheinend". Es ist nicht bewiesen, aber auch nicht ausgeschlossen.


Nachvollziehbar ja, aber ob es die einzigen oder gar ausschlaggebenden Gründe waren, wissen wir beide nicht. Ich tippe eher darauf, dass BEG und NX Hinweise hatten, dass das Verfahren nicht zu deren Gunsten ausgehen könnte. Dann war es denen lieber einen Urteilsspruch zu vermeiden. Ist ja keine neue Masche ein Verfahren kurz vor einem zu erwartenden negativen Urteil durch Rückzug zu beenden.

Gruß Peter
Da könnte man sagen , der klügere gibt nach !?
 

opa67

BF Assistent
Registriert seit
12 Juli 2007
Beiträge
133
Zustimmungen
331
Punkte
63
Ort
am Rhein mit Blick uff det Bahnhofskapällsche
Arbeitgeber
früher DB Regio AG Region NRW, jetzt NationalExpress
Einsatzstelle
früher KK9/ jetzt Köln
Beruf
Triebfahrzeugbewegungskünstler
#34
Irgendwie drängen sich mir da schon Parallelen zum Mitteldeutschen S-Bahnnetz (damals war es Abellio) auf.

Trotzdem allen ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest im Kreise der Lieben und für alle, die wie ich arbeiten müssen (wollen, dürfen) ruhige und störungsfreie Schichten.
 

WFN4

BF Unterassistent
Registriert seit
21 Oktober 2012
Beiträge
68
Zustimmungen
46
Punkte
18
Arbeitgeber
DB Regio
Einsatzstelle
Bayern
Beruf
Lokführer
#35
Der Rückzug von der Vergabe durch Erklärung der nichtmehr aufrechterhaltung ihres Angebotes zur S-Bahn war von Chef Richter umfassend mehrfach erläutert worden, und diese Entscheidung ist sogar nachvollziehbar.
Wobei das aus unternehmerischer Sicht ja eigentlich kein Problem darstellen sollte, dass man aufgrund von "Fremdverschulden" mit der BEG ausgehandelt hätte, dass die Betriebsaufnahme 1-2 Jahre verschoben wird.
Ich weiß nicht wie es beim großen VDV mit Regio aussieht, aber bei jeder neuen Ausschreibung steht doch im Vertrag drinnen: "Ende 20xx, plus mögliche Verlängerung um zwei Jahre". In diesem Sinne hätte man Regio einfach die zwei Jahre noch mal als vertragliche Verlängerung auferlegt und gut ist.
Deswegen war ich auch überrascht, dass NX so kurz vor dem Gerichtstermin sich zurück gezogen hat. Dass die BEG in dieser Hinsicht uneinsichtig gewesen wäre, kann ich mir nicht vorstellen. Sie muss ja wissen, dass das nicht schaffbar ist und NX hatte ja noch gar nicht rechtskräftig die Vergabe gewonnen und von Vergabe bis Inbetriebnahme sollten ja drei Jahre liegen, was hier einfach nicht mehr gegeben war.

Deshalb sehe ich die Begründung von NX einfach nur als Vorwand für einen komplett anderen Grund, den wir leider nicht wissen. Man muss auch sehen, was NICHT in deren Begründung drin stand: Dass sie z.B. mit der BEG erfolglos verhandelt haben, dass der Betriebsstart verschoben wird.
Denn wenn NX das als Begründung genommen hätte, würde ich den Ausstieg verstehen.
 

Das Omen

BF Untersekretär
Registriert seit
14 Januar 2015
Beiträge
592
Zustimmungen
2.597
Punkte
93
Ort
Deutschland
Arbeitgeber
Eisenbahn
Einsatzstelle
dieser Planet
Beruf
Rumfahrer
#36
es kann auch sein, dass einfach die finanzielle Situation der Muttergesellschaft nicht mehr in erforderlicher Weise vorhanden war. Geruechten zufolge haben die in England einige Ausschreibungen verloren, so dass die Muttergesellschaft die Bürgschaft nicht mehr leisten kann und somit die dem deutschen Angebote zu Grunde liegenden finanzielle Situation anders - also wie von DB argumentiert - zu bewerten ist.
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Registriert seit
15 November 2011
Beiträge
10.365
Zustimmungen
9.115
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
#37
Die Muttergesellschaft hat genügend Kapital , aber die Ausschreibungsverluste in GB waren zu heftig. Dazu kamen auch die Niederlagen in Holland.
Übrigens gegen DB Arriva.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Registriert seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.267
Zustimmungen
2.766
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahn fahrzeug führer
#39
müsste mal ein aktueller Mitarbeiter etwas dazu sagen ?

ich bekam Tarif und Zulagen - Info von denen und finds passabel.
Sollten sich einige andere EVU mal dran messen : )
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Registriert seit
15 November 2011
Beiträge
10.365
Zustimmungen
9.115
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
#40
Auch der DB passierte es mal das Lohngelder zu spät angewiesen wurden.
Das daraus gleich ein Gerücht gekocht wird ist traurig.
 


Top Bottom