• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

S-Bahn Nürnberg



FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
Ein seit langer Zeit immerwieder präsentes Thema.
Zuerst wegen Problemen mit den veralteten X-Waggon Züge,
Dann keine EBA-Zulassung für die neuen Fahrzeuge der 442er Baureihe.
Ersatzkonzept mit Dispo 185er und deutschlandweit zusammengewürfelte Silberlinge.
Die nagelneuen Bombardier Talent2 ET sorgen für Störungen, bleiben liegen, Türen gehen während Fahrt auf, Lokführer benötigen im Winter Wolldecken etc...
und zu guter letzt ein "Drama" um die Ausschreibung vom Netz der BEG.
Erst National Express(feat. INtegro) mit Skoda Doppelstock ET.
Dann wieder DB Regio (vermutlich mit Hamster).
Nach Gerichtsprozess doch wieder National Express.
Durch Klage von DB aktuell wieder unsicher.
Auf einer Aktuellen DB Betriebsversammlung wurde den Mitarbeitern versprochen alles zu tun das S-Bahn Netz zu behalten, wenn möglich jeden rechtlichen Schritt nehmen.

Nun sind wir bei der letzten Instanz vor dem Oberlandesgericht München, einmal kann hier die DB noch Widerspruch einlegen.
Bisher wird dieser Schritt noch überlegt .

Warten wir also gespannt auf die folgenden Wochen was da passiert .
Thema ist eröffnet ; )
[DOUBLEPOST=1470155579][/DOUBLEPOST]ein aktueller Presseartikel aus Bahnreport :

Der Leiter der EVG-Geschäftsstelle in Nürnberg, Frank Hauenstein, hat DB Regio aufgefordert, die zweiwöchige Beschwerdefrist im Streit um die (LINK=)S-Bahn-Vergabe in Nürnberg nicht ungenutzt verstreichen zu lassen. „Meine Kolleginnen und Kollegen, die bislang bei der Regio-Tochter der Deutschen Bahn beschäftigt sind, wollen, dass für ihre Arbeitsplätze gekämpft wird. Der Arbeitgeber von DB Regio Bayern hat den Kolleginnen und Kollegen im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung versprochen, dass DB Regio alle rechtlichen Mittel ausschöpfen wird, um den Betreiberwechsel noch zu verhindern. Hier nehmen wir den Arbeitgeber beim Wort“, machte Hauenstein deutlich.

„Das heißt, es wird von den Beschäftigten erwartet, dass DB Regio innerhalb der Einspruchsfrist Beschwerde gegen den Entscheid der Vergabekammer einlegt“, so Hauenstein. Alles andere würde bei den Beschäftigten auf absolutes Unverständnis stoßen.

„Wir sind nicht gegen fairen Wettbewerb, wir haben allerdings etwas dagegen, wenn dieser politisch motiviert ist“, stellte Frank Hauenstein fest. Der Leiter der EVG-Geschäftsstelle Nürnberg kritisiert diese Ausschreibung, da durch die Staatsregierung der Kunde im Großraum Nürnberg auf ein Pendlerfiasko zuläuft. Egal wer hier in Zukunft fährt, der Betriebsstart wird nicht ohne Schwierigkeiten funktionieren. Dies liegt an der Fahrzeugbestellung und die durch die BEG verursachten Mängel in der Ausschreibung und der Vergabe.

Der missglückte Start des Anbieters National Express (NX) in Nordrhein Westfalen, als zu Betriebsbeginn gleich reihenweise Züge ausgefallen sind, ist für das System Schiene und für den Kunden eine Zumutung. „Wir als EVG wünschen uns vor allem mehr Verkehr auf der Schiene und freuen uns nie darüber, dass es bei einem Betriebsstart Schwierigkeiten gibt“, so Hauenstein.
 
Zuletzt bearbeitet:

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
und weiter geht das Gerichtsprozedere ...
ich vermute ausser vergeudete Zeit und Geld wird das nixmehr ...

->
( Gestern in den Nachrichten; )
[DLMURL]http://www.br.de/nachrichten/mittelfranken/inhalt/s-bahn-nuernberg-olg-muenchen-100.html[/DLMURL]


Zum Hintergrund des Verfahrens „S-Bahn Nürnberg“:
Die BEG hatte am 2. Februar 2015 angekündigt, den Zuschlag für die Leistungen der S-Bahn Nürnberg an die National Express Rail GmbH erteilen zu wollen. Dagegen hatte DB Regio Einspruch vor der Vergabekammer Südbayern erhoben. Mit Beschluss vom 27. April 2015 hatte die Vergabekammer die beabsichtigte Zuschlagserteilung an die National Express Rail GmbH untersagt und die BEG verpflichtet, National Express vom Vergabeverfahren auszuschließen.

Gegen diesen Beschluss hatten die BEG und National Express am 15. Mai 2015 Beschwerde beim Oberlandesgericht München eingelegt. Im Kern ging es um die Frage, ob die vor kurzem gegründete National Express Rail GmbH nach den Vorgaben des Vergabeverfahrens als wirtschaftlich leistungsfähig angesehen werden kann. Mit Beschluss vom 17.09.2015 hat das Oberlandesgericht München die Zuschlagserteilung an National Express bis auf weiteres untersagt. Die BEG wurde verpflichtet, die finanzielle Leistungsfähigkeit der National Express Rail GmbH erneut zu prüfen. Hierbei dürften die Sicherheiten der britischen Mutter- bzw. Schwestergesellschaft nicht berücksichtigt werden. Ferner dürfe nur auf Umstände abgestellt werden, die bereits zum Zeitpunkt der Abgabe des Teilnahmeantrags am 19.03.2014 vorgelegen haben. Die BEG hat daraufhin die Prüfung der finanziellen Leistungsfähigkeit der National Express Rail GmbH wiederholt und sieht diese im Ergebnis nunmehr bestätigt.
 
H

Hell74BF

Gast
Vergeudete Zeit wird sicher rauskommen als Ergebnis, NEX wird dann zu spät ordern beim Fahrzeughersteller, und Schwups wird es laufen wie bei der BOB damals, DB fährt eine Zeit im Auftrag mit dem allerletzten Wagenmaterial, weil das ursprüngliche ja schon wo anders eingeplant ist. Ärger also vorprogrammiert. Dürfte auch nicht der Einzige Fall sein. Letztes Pseudoaufgebahren der DB, Schauspieler vom feinsten.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
sehr bitter wie DB Regio mit solch armseeligen Mitteln den Ruf von Mitbewerber anknickt ...

Die BEG und Politik spielt da auchnoch mit
 

Martin

BF Oberamtmann
Mitglied seit
5 Januar 2008
Beiträge
2.949
Punkte
113
Beruf
-
Letztes Pseudoaufgebahren der DB, Schauspieler vom feinsten.
Nun, ganz nüchtern betrachtet bringt das einen Vorteil: DB Regio fährt für diese Zeit noch die Leistungen und kann entsprechend Geld damit verdienen. Unter wirtschaftlicher Betrachtung macht das nur Sinn...
 

SSH-Eib09

BF Hauptassistent
Mitglied seit
30 Mai 2009
Beiträge
367
Punkte
63
Arbeitgeber
DB
Einsatzstelle
Regio
Beruf
Lokführer
DB Regio Bayern macht sich bis auf die Knie lächerlich! Sollen alle Büros in Nürnberg geräumt werden und fertig! Wir bezahlen in der Verwaltung viele Leute mit, die ein anderes Unternehmen garnicht besitzt! Schaut euch die Schande in NRW zum Thema RRX an -> Regio hat höhere Verwaltungskosten und Energiekosten (Ökostrom) angesetzt und zack -> verloren!

Lokführer sind Mangelware, Controller und ,,Manager" gibt es an jeder Ecke.....
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
das stimmt, allein bei Regio gibt es für jeden Quatsch Manager, Ressourtleiter und Fachreferenten ...
und komplizierte langwierige umständliche Prozesse.
Kein Wunder geht da oft was schief.
Zusammen mit dem Sturkopf
" Nein wir fahren keine Ausschreibung wo Fahrzeuge vom Auftraggeber gestellt werden " etc.pp
gehen eben viele Netze verloren, zu recht.

-

Ach wegen Ersatzverkehr in Nürnberg,
ich hoffe da mal die NX macht es ähnlich wie in NRW ohne DB Regio, wenn es auch total bunt und chaotisch dann läuft, aber Paradies für diese Eisenbahnfreaks und Hauptsache es läuft was,
gönnen würde ich es denen das man es schafft ohne bei Regio als Bittsteller anklopfen zu müssen.
 

Treibrad

BF Inspektor
Mitglied seit
22 Oktober 2009
Beiträge
1.615
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Lokführer sind Mangelware, Controller und ,,Manager" gibt es an jeder Ecke.....
Um Arbeitsplätze brauchen die sich aber auch nicht fürchten, zur Not parkt der rote Riese den Wasserkopf bei Netz und DB Station&Service oder sonswo und finanziert ihn über Zweckentfremdung von Steuergeldern und Nutzungsentgelten. Stärkt zwar nicht das System, aber kann man nicht ändern.
 


Oben Unten