• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Rheinjet meldet sich mal wieder....



Moin!

Es gibt ja da einen neuen "Konkurrenten" :024: für die DB ( immer wieder dieser Größenwahn! :31: ), welcher dem FV das Wasser abgraben will.
- Googlefunde zu RheinJet - wer will kann sich da ja mal durcharbeiten
- DSO-Thread - von gestern
- DSO-Thread - vom 25.08.19


...und nun kommt ein sehr bekanntes Dejavù (von anderen Möchtegerndarstellern auf dem Markt): Heul heul.... die DB will uns kaputtmachen!

Mit einem massiven Preisdumping hat die im Staatsbesitz befindliche Deutsche Bahn auf die Streckenankündigungen von RheinJet reagiert. Insbesondere auf der Strecke Frankfurt-München wurden die Preise drastisch reduziert, dies auffällig und ausschließlich an den RheinJet Verkehrstagen. Aus diesem Grund werde nun Beschwerde beim Bundeskartellamt sowie Europäischen Wettbewerbskommission zum Missbrauch einer Marktbeherrschenden Stellung eingereicht.

Bereits vor Monaten wurde die Preisgestaltung durch RheinJet engmaschig beobachtet und ausführlich protokolliert. Diese Daten werden in den kommenden Tagen an das Bundeskartellamt sowie der Europäischen Wettbewerbskommission gesendet. „Wenn die Bahn auf der Strecke Frankfurt-München vor unserem Marktstart ausschließlich 59-89€ an Freitagen verlangt hat, jetzt an unseren Verkehrstagen auf 19-29€ reduziert, dann ist das Dumping und kein Wettbewerb“, sagt RheinJet Geschäftsführer M.Michael.
Der Rest der Meldung ist dann hier, auf einer ausgesprochen schlampig aufgesetzten Seite, zu lesen:
https://www.rheinjet.de/pressemitteilung.php


PS: Ich hab ja nichts gegen private EVU, aber muß es ( wenn es um Leistungen im FV geht ) immer mit so einem affigen Kindertheater ablaufen. Die Erfahrung hat doch gezeigt: Die die am Lautesten schreien ....fliegen fast immer gleich wieder auf die Schnauze!
 

Kommentare

Die sind in etwa genauso ernst zu nehmen wie die mit den grün (oder war es orange?) folierten Uraltkarren die sich Fuhrpark und Personal überall von der Resterampe zusammen klauben.

Von Konkurrent können sie reden wenn sie einen Marktanteil von 10%+ haben. So sind das grosssprecherische Wichtigtuer die via Regulierungsbehörden dem Marktführer etwas abgraben wollen. FV funktioniert halt etwas anders als ÖPNV mit garantierten Einnahmen.
 
Selbst in der Abschiedsmeldung lese ich viel Mimimi gekoppelt mit Größenwahn. Also ob die DB wegen so einem Winzlingskrauter Preise senken würde um ihn zu ruinieren. :024:
 


Oben Unten