• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner?



K

Karibikfan

Gast
Da hier ja diverse Eisenbahner aller möglichen Dienststellen deutschlandweit vertreten sind und auch Nicht-Eisenbahner durchaus gute Verzehrmöglichkeiten kennen können möchte ich mal ein paar Tipps zusammentragen, wo wir Eisenbahner uns in einer Pause am besten verpflegen können. Damit sind natürlich nicht nur Kantinen gemeint, sondern auch öffentliche Einrichtungen.

Nürnberg

-Kantine im Hbf (SEHR gut !!!)
-Kantine im Bw (zwar privat, aber was für den großen Hunger)
-"China Point" in der Innenstadt, 5 min vom Hbf (bis 24h geöffnet, gutes Essen)

Stuttgart

-"Rice Man" in der Innenstadt, neben Karstadt und dem VfB-Fanshop. Hat Büffet (Essen soviel man will) für 6,80€ und das den ganzen Tag lang.

Passau

China-Restaurant gegenüber des Hbf (City-abgewandte Seite, über die Fußgängerbrücke gehen) - hat Di-Sa mittags ebenfalls Büffet zu günstigem Preis

München-Ost

Gasthaus "Brünnstein", schräg gegenüber der Post. Sehr gute, zünftige bayrische Gerichte zu absolut zahlbaren Preisen


So liebe Kollegen, nun hoffe ich auf rege Beteiligung :)
 

Flok

BF Obersekretär
Mitglied seit
4 August 2007
Beiträge
1.041
Punkte
38
Standort
Augsburg
Beruf
TX Logistik Austria GmbH
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

Pizza und Pasta am Brenner. Ansonsten nehm ich mir immer meine Futterbox mit in die Arbeit, weil:

1.: Zu meinen Arbeitszeiten meist eh nix auf hat

2.: Das mitgebrachte Essen wesentlich günstiger ist

3.: Das mitgebrachte Essen einen deutlich höheren Vitamingehalt hat. Auf Deutsch: Gesünder ist!

Wenn ich mir die Kantine in FMB anschau (gibts die Container überhaupt noch?). Da beschränkt sich die Auswahl auf in Fett schwimmende Bratwürschtl, Leberkaas und Fleischpflanzerl (Alles schön fettig). Dazu frittierte Bratkartoffeln oder wahlweise neongelben Industriekartoffelsalat. Frischen Salat? Fehlanzeige! Obst? Fehlanzeige! Gemüse? Fehlanzeige!
Genauso in der ex Kantine am Münchner Ostbahnhof.
 
G

Georgeli

Gast
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

Mit einem ähnlichen Thema hatten wir schon angefangen.

http://www.bahnerforum.de/forum/showthread.php?t=647

Für mich gibt es auch meist nur die mitgebrachte eigene Kost.
In LE gibt es schon länger keine Kantine mehr.
Dafür hat man einen "Snack-Automaten" aufgestellt, keine Ahnung, ob den überhaupt jemand nutzt.
Wenn ich die Anschluß-Lok habe, gehts beim Bäcker und Fleischer Nahrung holen, die sind da gut erreichbar.
 

Bebra365

BF Frischling
Mitglied seit
26 Oktober 2007
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

beste kantine mit bestem angebot und nettesten angestellten ist würzburg hbf !!!
eine die auch nachts auf hat ist in seelze.
in mannheim hbf ist um 14:00 uhr schon rester essen angesagt, im rbf beginnt das schon kurz vor 10. ( auf anfrage wird da aber auch schon mal ein brötchen geschmiert)
wenn man in kassel wilhemshöhe kein extra kredit aufnehmen möchte, sollte zum fleischer oder türken neben dem tegut gehen.
in halle/S Hbf gibt es beim fleischer mit konzernausweis rabatt.
in hannover hbf esse ich beim meininger oder ganz hinten oben im backwaren laden (günstig).
nürnberg hbf, wie oben schon genannt kann ich auch empfehlen.
in stuttgart hbf gibt oder gab es vor einem halben jahr noch salamibugets für 95 cent.
casino frankfurt ist eine ziemliche absteige geworden.
in hanau ist frühs ein mobiler bäcker-fleischer sehr lecker.
in erfurt ess ich unter den arkaden beim chinesen oder eine gute schnelle bratwurst auf dem willy brand platz vorm bhf

ich glaub das reicht ersteinmal
 

Galluslady

BF Frischling
BF Unterstützer
Mitglied seit
27 Oktober 2007
Beiträge
24
Punkte
6
Arbeitgeber
Ehefrau
Einsatzstelle
nicht bei meiner Fam.
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Arbeitgeber
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

Pizza und Pasta am Brenner. Ansonsten nehm ich mir immer meine Futterbox mit in die Arbeit, weil:

1.: Zu meinen Arbeitszeiten meist eh nix auf hat

2.: Das mitgebrachte Essen wesentlich günstiger ist

3.: Das mitgebrachte Essen einen deutlich höheren Vitamingehalt hat. Auf Deutsch: Gesünder ist!

Wenn ich mir die Kantine in FMB anschau (gibts die Container überhaupt noch?). Da beschränkt sich die Auswahl auf in Fett schwimmende Bratwürschtl, Leberkaas und Fleischpflanzerl (Alles schön fettig). Dazu frittierte Bratkartoffeln oder wahlweise neongelben Industriekartoffelsalat. Frischen Salat? Fehlanzeige! Obst? Fehlanzeige! Gemüse? Fehlanzeige!
Genauso in der ex Kantine am Münchner Ostbahnhof.
So hält das mein Rowdy auch. Nachdem ich mit Ihm was essen wollte in FMB, habe ich verstanden warum er immer 20Taschen mit Fressalien und Süssigkeiten brauch,Dieses Süßmaul.:rolleyes:
 

DB Racingteam

BF Hauptsekretär
BF Unterstützer
Mitglied seit
27 September 2007
Beiträge
1.350
Punkte
48
Standort
Stuttgart
Arbeitgeber
DB Fernverkehr AG
Einsatzstelle
TS
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer/Disponent/Betriebsrat/BezJL SW
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

Hallo zusammen,

hier eine Aufstellung die wir früher schon mal für die Kollegen gemacht hatten. Ob diese jetzt noch so aktuell ist kann ich leider nicht mit Sicherheit sagen...

Rabattliste

Geschäft und Ort

Düsseldorf Hbf:
->Bürger King im Bf gibt 10%
Köln Hbf:
->LeCrobag, Markthalle (Rabatt nur auf Kaffee 1,30€)
Heidelberg Hbf:
->Bahnhofsgaststätte rechts neben d. Service-Point
Heilbronn Hbf:
->China-Restaurant im Bf-Gebäude (über Yormas)
*beides als Kantinen-Ersatz - ist wohl billiger
Geislingen/Steige:
->DB ServiceStore 9 Kaffee trinken den 10. gratis
Ulm Hbf:
->Burger King im Bf gibt 10%
->Postkantine links neben dem Bf.
Stuttgart Hbf:
->Parfümerie bei Gl. 14/15 gib's 10%
*gut wenn man(n) den Geburtstag vergessen hat
->Yormas nach 23:00h Zwei zum Preis von Einem
->Burger King im Bf gibt 10%
->City-Reinigung gegenüber vom Hbf
*in d. Passage links neben MediaMarkt
Koblenz Hbf:
->Kaffee gibts auf der Lokleitung für 30 Cent
Leipzig Hbf:
->LeCrobag den Kaffee für 50 Cent (Querbahnsteig)
Essen Hbf:
->LeCrobag den Kaffee für 0,99 EUR
Essen-Waldhausen:
->gegenüber ist die Kantine der WAZ-Druckerei, Eingang beim Pförtner
Öffnungszeiten:
Mo+Do 7 - 14 / 17 -21 Uhr
Di+Mi+Fr 7 - 14 / 17 - 22:30 Uhr
Hannover Hbf:
-> bei Curry-Paul (befindet sich unter Gl 7/8) , 1 Stammessen + Kaffee zum Kantinenpreis.
Dresden-Neustadt:
->Restaurant "Neustadt Live" - ehem Kantine noch zu Kantinenpreisen.

So gllaub das reicht erst mal... Liste kann und soll gerne ergänzt werden. :D
 

kague

1. Stellvertreter des BF Generaldirektors
BF Unterstützer
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
7.543
Punkte
113
Standort
Nürnberg
Arbeitgeber
DB Schenker Rail
Einsatzstelle
Nürnberg Rbf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

in stuttgart hbf gibt oder gab es vor einem halben jahr noch salamibugets für 95 cent.
Bei Yorma (in vielen Bahnhöfen vertreten) gibts das Salamibaguett für 95 Cent.
 

Maulwurf

BF Hauptassistent
Mitglied seit
19 Juli 2007
Beiträge
497
Punkte
18
Standort
Franken
Arbeitgeber
Deutsche Bahn
Einsatzstelle
Panmunjeom
Beruf
Topspion
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

Für alle die in Passau zu faul zu laufen sind: Der ÖBB-Transiteur ist "nebenberuflich" Pizzabote. Auswahl ist zufriedenstellend und schmecken tut es eigentlich ganz gut.
Für alle die auf was besseres aus sind kann ich die Kantine Würzburg Hbf nur empfehlen. Kantinen nach dem Motto "der Hunger treibts rein" gibt es in Nürnberg Rbf, Mainz Bischofsheim und Mannheim Rbf. Bei diesen dreien kommen sogar die Ratten aus dem Keller um sich über das miserable Essen zu beschweren :).
 

151olli

BF Assistent
Mitglied seit
11 Mai 2007
Beiträge
113
Punkte
16
Arbeitgeber
Die Schenkerei
Beruf
Kieskutscher
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

Oh ja, unsere liebe Nürnberger Bw-Kantine... :rolleyes: :eek:
Speisekarten könnten überwiegend eingespart werden. Denn eigentlich kennt man sie eh auswendig.
Die ewigen Nudeln in Bolognesesauce... :kopfschuettel: Das einzige was wechselt, ist die Art der Nudeln. Nach dem Motto: In geraden Kalenderwochen Spaghetti. In den ungeraden Penne. :muede2:


Die übelste Currywurst seit Erfindung des Schweins...
Bestehend aus dem was normalerweise als "Bockwurst" kredenzt wird (meines Erachtens nach lediglich eine übergroße, wässrig aufgepumpte Schwester der angebotenen Wiener). Oft bis zur Unkenntlichkeit zerbraten, in übelstem, erwärmten :augendreh: Gewürzketchup ertränkt. Curry wird an der Ausgabetheke zur Selbstbedienung gereicht. Auf Wunsch poltert noch eine Styroporsemmel, bedeckt mit einem viertel Pfund altem Mehl aufs Tablett...
Wohl bekomms! :cwm32:
P.S.: Vorsicht! Gerüchten zufolge sollen schon Kollegen, nach dem Genuss dieser Bw-Spezialiät, auf der nachfolgenden Zugfahrt im Wald eine "Notbremsung" hingelegt haben, um mal "nach dem Bremskolbenhub zu sehen"... :cwm8:


Falls es gelegentlich doch mal Abwechslung gibt, so sollte man auch die sogenannten Schnitzel erwähnen. Ein Schuster wäre begeistert. :rolleyes:
Am Folgetag hat man immer noch seine Freude daran, wenn scheinbar die abgekühlten Nachzügler in der Auslage zwischen zwei Brötchenhälften, zum Mitnehmen auftauchen...
<-- *Achtung! Ironie*


Der Fischtag Freitag scheint längst wieder out zu sein. Aber ich denke keiner ist ernsthaft böse, wenn die zu Tode gebruzzelten panierten Fischfilets aus dem 200er-Beutel, an Seite des in Essig davonschwimmenden Fertigkartoffelsalats, aus dem XXXL-Eimer, Freitags nicht mehr auf der Karte auftauchen.
(Kann mich in der Lehrlingszeit an die alte Hauptbahnhofkantine erinnern... :eek: Da wurde das freitags, ja gar noch montags, prinzipiell unters Volk verramscht. In NNR ja auch. Ob Bw- oder Ausfahrt-Kantine. Freitag=Fischtag)

Dafür glänzt die Bw-Kantine Freitags mit ihrem einzig wirklichen Renner der ganzen Woche: Fränkische Bratwürste. Klassisch gebraten, oder eben sauer.
Auch wenn ich Franke bin, aber ich kriege es nicht runter. :eek:
Mir reicht schon der säuerliche "Freitagsgeruch" der einem dann schon vor der Kantinentür um die Nase schwebt.

Als persönliches Fazit:
Ich nutze unsere Bw-Kantine eigentlich gern, aber allerhöchstens für die Tasse Kaffee


Die Einrichtung ist nunmal reine "Erlebnisgastronomie". Genuss gibts woanders. ;)
Nichts desto Trotz, unsere 3, 4 angestammten "Kantinentanten" machen das schon ganz nett.
Bei ihnen ist es doch wie bei uns mit den Loks: Sie können auch nur mit dem arbeiten, was man ihnen zur Verfügung stellt.


Noch kurz zu Würzburg, da diese Kantine nun schon oft lobend erwähnt wurde...
Man kann dem nur zustimmen.
Dort geht es in freundlicheren und moderneren Räumlichkeiten natürlich gediegener zu. Die Auswahl an Speisen und Getränken ist eine komplett andere Welt und dazu ständig wechselnd. Größter Pluspunkt (für die heutige Zeit): Die langen Öffnungszeiten. Auch wenn durchgehend das Idealste wäre. Aber die Zeiten sind wohl endgültig passe :eek:

Zwei winzige Kritikpünktchen an der Kantine NWH:

1.) Besorgt Euch bitte bald eine andere Musik-CD. Die dauernde Hintergrundbelästigung von Roger Whittaker, über "Ein bisschen Frieden", "Immer wieder sonntags" bis hin zu Rex Gildo's "Hossa" und hau-mich-tot, ist nach einigen Jahren einfach nur noch unerträglich. :augendreh:
Mir ist kürzlich erst wieder dabei die Milch im Kaffee geronnen... :rolleyes:

2.) verlängert bitte endlich den Fußgängertunnel über Gleis 11 hinaus, bis ins Bw hinüber und wir wären noch schneller und öfter bei Euch drüben, auf "Gleis 1", zu Gast. ;)
 

Bebra365

BF Frischling
Mitglied seit
26 Oktober 2007
Beiträge
31
Punkte
6
AW: Pausenverpflegung - wo isst der Eisenbahner ?

zur info, die kantine im bw würzburg gibt es noch, allerdings ist die öffnungszeit noch kürzer als im bhf.
;)
 


Oben Unten