• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Orkan Kyrill



Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Maddrax

Cheffe
Team BF
Mitglied seit
10 August 2006
Beiträge
6.230
Punkte
113
Standort
67227 Frankenthal (Pfalz)
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
CMR West
Beruf
Disponent
Durch den Orkan "Kyrill" der heute über Deutschland und Europa hinwegfegt, gibt es die ersten Beeinträchtigungen im Bahnverkehr.

So prallte ein IC in Schleswig-Holstein gegen einen Baum. Nach Angaben der Deutschen Bahn und der Bundespolizei in Flensburg fuhr der Zug am Nachmittag zwischen Elmshorn und Westerland gegen einen vom Orkan "Kyrill" entwurzelten Baum. Ob bei dem Unfall Menschen verletzt wurden, war zunächst nicht bekannt. Einsatzkräfte der Bundespolizei und der Bahn seien vor Ort, hieß es.

Weiterhin hat die Bahn die Geschwindigkeit von Zügen reduziert.
Auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken des Fernverkehrs fahren die ICE mit maximal 200 Stundenkilometern.

Mal sehen was da so noch auf uns zukommt.
 
G

Georgeli

Gast
AW: Orkan Kyrill

Ich hoffe ja mal für NiNi, das das Dach der B8 in Engelsdorf noch ein bisschen durchhält, nicht das die Mitarbeiter dort heute noch im Freien sitzen müssen.
Beim letzten Sturm hatte das ja schon sehr gelitten, die Styropor-Reste ringsum das Stellwerk zeugen ja heute noch davon.
Und ob die Notreparatur das aushält ... wir drücken die Daumen.
 

Gerdi

BF Untersekretär
BF Unterstützer
Mitglied seit
31 Dezember 2006
Beiträge
675
Punkte
93
Standort
Vienenburg
Arbeitgeber
Erixx GmbH
Einsatzstelle
Bad Harzburg/Goslar
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
Orkan Kyrill - Aktuelle Meldung vom Lok Report

Orkan Kyrill
• In Nordrhein-Westfalen hat die Deutsche Bahn den Betrieb wegen des Sturms eingestellt.
• Aufgrund der Orkanböen kommt es in Niedersachsen zu Beeinträchtigungen im Schienenverkehr. Umgestürzte Bäume behindern den Bahnverkehr zurzeit auf folgenden Strecken:
Hamburg-Hannover bei Lüneburg,
Bremen-Hannover bei Nienburg,
Bremen-Osnabrück bei Diepholz,
Hannover-Bielefeld bei Minden und Stadthagen,
Hannover-Osnabrück bei Minden und Stadthagen,
Münster-Emden bei Lingen
• In Bayern ist die Strecke zwischen Weilheim und Murnau aufgrund einer umgestürzten Schallschutzwand gegenwärtig gesperrt. Wir hoffen, dass der Betrieb gegen 17:30 wieder aufgenommen werden kann.
Die Strecke Günzburg – Mindelheim ist wegen Bäumen im Gleis voraussichtlich bis Betriebsschluss gesperrt. Es wird versucht Schienenersatzverkehr mit Bussen einzurichten.
Zwischen Nürnberg und Treuchtlingen kommt es wegen eines Baumes in der Oberleitung bei Roth zu erheblichen Verzögerungen.
Die Strecke zwischen Wickelgreuth und Windsbach ist wegen Bäumen im Gleis voraussichtlich bis Betriebsschluss gesperrt. Es wird versucht, Schienenersatzverkehr mit Bussen einzurichten.
Die Strecke zwischen Hof und Selb ist wegen eines Baumes im Gleis voraussichtlich bis Betriebsschluss gesperrt. Schienenersatzverkehr mit Bussen ist eingerichtet.
Die Strecke zwischen Hof und Bad Steben ist aufgrund von Bäumen auf den Gleisen gesperrt. Die Strecke bleibt voraussichtlich bis Betriebsschluss gesperrt. Busnotverkehr mit Bussen ist gegenwärtig eingerichtet.
Die Strecke zwischen Münchberg und Helmbrechts ist wegen eines Baumes in im Gleis voraussichtlich bis Betriebsschluss gesperrt. Es wird versucht, Schienenersatzverkehr mit Bussen einzurichten.
Die Strecke von Lichtenfels nach Saalfeld ist zwischen Ludwigsstadt und Förtschendorf wegen Bäumen im Gleis gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist derzeit leider nicht möglich, da die Straßen zum Teil gesperrt sind. Die Strecke bleibt voraussichtlich bis morgen früh gesperrt.
Die Strecke zwischen Hof und Marktredwitz ist wegen Bäumen im Gleis gesperrt. Schienenersatzverkehr mit Bussen wird versucht einzurichten.
Es ist davon auszugehen, dass der gesamte Zugverkehr im Großraum Hof in Kürze eingestellt wird. Die Leistungen können weitgehend durch Busse ersetzt werden. Es kommt jedoch zu erheblichen Verzögerungen.
Die Strecke von München nach Rosenheim ist zwischen Grafing und Assling wegen Bäumen auf der Oberleitung gesperrt. Es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Rosenheim und Grafing zur Verfügung gestellt. Die ersten Busse werden gegen 14:30 vom Bahnhof Rosenheim als auch vom Bahnhof Grafing fahren.
Reisende von München nach Grafing können bis Grafing mit der S-Bahn fahren. Reisende von München Richtung Rosenheim und darüber hinaus können mit dem Fernverkehr von München Hbf ohne Unterwegshalte direkt nach Rosenheim fahren.
Da damit zu rechnen ist, dass auch während der Betriebspause über Nacht weitere Bäume in die Gleise fallen, müssen auf einzelnen Strecken – insbesondere im Allgäu – morgen zu Betriebsbeginn zunächst sogenannte Erkundungsfahrten durchführen. Das bedeutet, dass auf diesen Strecken der erste Zug aus Sicherheitsgründen ohne Fahrgäste verkehren muss und damit ausfällt. Dies wird in erster Linie das Allgäu betreffen. Nähere Informationen folgen hier bis voraussichtlich 22 Uhr.
• Ein IC der Deutschen Bahn ist am Nachmittag in Schleswig-Holstein zwischen Elmshorn und Westerland gegen einen vom Orkan „Kyrill“ entwurzelten Baum gefahren. Es wurde niemand verletzt, die Lok sei leicht beschädigt worden.
• Bei weiter zunehmenden Windstärken ist in Sachsen mit deutlichen Einschränkungen im Bahnverkehr der Erzgebirgsbahn zu rechnen. In den gebirgigen und waldreichen Streckenabschnitten kommt es vermehrt zu Verspätungen und Zugausfällen durch im Gleis liegende Bäume. Die Behinderungen können sich bis in die Morgenstunden des 19.01.2007 erstrecken.
• Auf der Strecke Boppard–Emmelshausen in Rheinland-Pfalz ist der Bahnverkehr ab sofort wegen eines umgestürzten Baumes eingestellt. Ein Busnotverkehr wird eingerichtet. Auch auf einigen waldreichen Strecken in der Westpfalz muss mit der Einstellung des Zugverkehrs gerechnet werden.
• In Baden-Württemberg sind zurzeit mehrere Streckenabschnitte durch umgestürzte Bäume blockiert. Am stärksten betroffen ist die Schwarzwaldbahn zwischen Villingen und Triberg sowie Singen und Radolfzell. Bahnmitarbeiter arbeiten mit Hochdruck an der Beseitigung der Hindernisse. Auf Grund der derzeitigen Lage sind weitere Streckensperrungen nicht auszuschließen.
Auf Strecken mit nächtlicher Betriebspause führt die Bahn am Freitagmorgen, 19. 01. 2007, größtenteils Erkundungsfahrten durch, um eventuelle Störungen beseitigen zu können (z.B. Äste im Gleis). Vor allem im morgendlichen Berufsverkehr muss daher damit gerechnet werden, dass dadurch Züge ausfallen oder verspätet verkehren.
Aufgrund des angekündigten schweren Sturms wird die Strecke Titisee-Seebrugg heute ab den Mittagsstunden vorsorglich für den Zugverkehr gesperrt. Die Sperrung Richtung Seebrugg beginnt um 11.48 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt endet die Regionalbahn (RB) 31581 von Freiburg (Breisgau) Hbf (Abfahrt 11.10 Uhr), nach Seebrugg (Ankunft 12.15 Uhr) in Titisee. Der letzte Zug Richtung Titisee–(Freiburg) fährt um 11.39 Uhr ab Seebrugg (RB 31584). Die ausfallenden Züge werden durch Busse im Halb-Stunden-Takt ersetzt. Die Reisezeit aus/in Richtung Freiburg verlängert sich um bis zu 30 Minuten. Die Züge auf dem Abschnitt Freiburg–Titisee und umgekehrt verkehren ohne Einschränkungen.
• In Thüringen ist die Strecke von Lichtenfels nach Saalfeld ist zwischen Ludwigsstadt und Förtschendorf wegen Bäumen in der Oberleitung gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen ist derzeit leider nicht möglich, da die Straßen zum Teil gesperrt sind. Die Strecke bleibt voraussichtlich bis morgen früh gesperrt.
• Geschwindigkeitsbeschränkungen: Aufgrund der zu erwartenden orkanartigen Böen in ganz Deutschland hat die Deutsche Bahn entsprechende Vorsorge- und Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Die Geschwindigkeiten der Züge werden ab sofort den aktuellen Verhältnissen angepasst. Vorsorglich fahren auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken des Fernverkehrs die ICE bis auf Weiteres mit maximal 200 Stundenkilometern.
Im Nahverkehr sind die Züge mit höchstens 140 Stundenkilometern unterwegs, auf der Strecke Nürnberg–Ingolstadt–München mit Tempo 160. Die Neigetechnik bei Nahverkehrszügen wird abgeschaltet.
 

Bw Stassfurt

BF Assistent
Mitglied seit
6 Januar 2007
Beiträge
134
Punkte
16
Standort
Schönebeck/Elbe
Arbeitgeber
Dienstleister
Einsatzstelle
SüdOst,Ost,Nord
Beruf
EiB L/T
AW: Orkan Kyrill

Weis einer wie das in Sachsen-Anhalt aussieht???
 

Maddrax

Cheffe
Team BF
Mitglied seit
10 August 2006
Beiträge
6.230
Punkte
113
Standort
67227 Frankenthal (Pfalz)
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
CMR West
Beruf
Disponent
AW: Orkan Kyrill

Off-Topic:
Nur gut das ich heute nicht arbeiten muss.


In LE wurde die Arbeit zeitweise eingestellt.
Mal sehen ob ich morgen nach Magdeburg komme.

@Georgli
Nini ist wohlbehalten zu Hause angekommen. ;)
 

Maschinist

Administrator
Team BF
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
5.445
Punkte
113
Standort
Falkenberg/Elster
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
Engelsdorf/Halle(Saale)
Spezialrang
Querkopf
Spezialrang 2
Querkopf
Beruf
Lokführer
AW: Orkan Kyrill

In LE wurde die Arbeit zeitweise eingestellt.
Stimmt, punkt 19:00 Uhr war erst über Funk eine Meldung der BZ zu hören, daß Züge in den Leipziger Haupbahnhof nur noch einfahren und keine Ausfahrten mehr erfolgen.

19:05 dann auch die Mitteilung von Stw. 6 in LE, daß nichts mehr geht.
Wollte gerdade noch mal kurz Lz nach Böhlen um einen Zug nach LE zu fahren.

Mal sehen ob ich morgen nach Magdeburg komme.
Ob nun nach Magdeburg, kann ich nicht versprechen.
Schon heute Nachmittag gab es wohl schon Fahrleitungsschäden zwischen Köthen und Magdeburg.

Arbeit wird es aber reichlich geben.

Einerseits jede Menge Züge, die heute irgendwo stehengeblieben sind.
Dem gegenüber aber fehlende Personale, da ja alle die, die heute abend/nacht reichlich Überzeit machen müssen ja morgen nicht zur Planzeit zur Verfügung stehen.

Ein Glück, daß ich kein Lokleiter bin der dieses Chaos managen muss.

Na, da warten wir mal ab und hoffen daß nicht noch schlimmeres passiert.


Gruß vom Maschinist
 

Maddrax

Cheffe
Team BF
Mitglied seit
10 August 2006
Beiträge
6.230
Punkte
113
Standort
67227 Frankenthal (Pfalz)
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
CMR West
Beruf
Disponent
AW: Orkan Kyrill

Ich nehme heute mal den Knipser mit und gucke was von Leipzig-Wahren noch übrig ist.
Habe da heute 50214 nach LMS zu fahren und dann den 47301 (sofern der kommt) zurück nach LE.

Off-Topic:
@Maschinist
Den 47301 habe ich übrigens Mittwoch Nacht von LMS mitgenommen, da mein Gegenzug ebenfalls später war.


Im Grunde können wir uns noch glücklich schätzen, da Leipzig und Umgebung noch relativ glimpflich davon gekommen ist.
 
G

Georgeli

Gast
AW: Orkan Kyrill

Im Bf Engelsdorf wurde die ganze Nacht nicht gearbeitet. Die Belegschaft hielt sich in den Aufenthalträumen auf, wir Kutscher saßen bei der BÜ und die Loks blieben im Bw. Es war schon beindruckend, wie viele der Leutchen doch zum Dienst erschienen sind. Hatte mir das schlimmer vorgestellt. Ab 6 Uhr sollten dann Probefahrten starten, um feststellen zu können, in wie weit die Gleise befahrbar sind. Der CZ-Koordinator konnte sich aber nicht entschließen, zumindest einen Teil der Anwesenden, nach Hause zu schicken. So haben wir unsere Zeit abgesessen.
Nun bleibt abzuwarten, wie lange es dauert, bis wieder ein halbwegs Normalzustand herrscht. Schließlich geht ja Reise- vor Güterverkehr.
Und noch eine Anmerkung, obwohl die DBAG die Züge in den Bahnhöfen hielt, der Connex Leipzig - Geithain fuhr, wenn auch langsam, aber er fuhr.
 

Cobrafighter

BF Oberassistent
Mitglied seit
28 September 2006
Beiträge
216
Punkte
16
Standort
Belgien
Arbeitgeber
NMBS Logistics
Einsatzstelle
Antwerpen
Beruf
Tf
AW: Orkan Kyrill

Bei uns in Belgien sind auch vielen Zügen ausgefallen durch der Storm aber es war nicht so schlimm wie bei euch.
 

Maschinist

Administrator
Team BF
Mitglied seit
15 August 2006
Beiträge
5.445
Punkte
113
Standort
Falkenberg/Elster
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
Engelsdorf/Halle(Saale)
Spezialrang
Querkopf
Spezialrang 2
Querkopf
Beruf
Lokführer
AW: Orkan Kyrill

Weiter Behinderungen bei der Bahn
(gelesen im Videotext des ZDF)

Nach der Orkan "Kyrill" abgeklungen gehen die Aufräumarbeiten weiter.

Bahn-Reisende in Nordrhein-Westfalen mussten sich jedoch auch heute
weiter auf Behinderungen einstellen.
"Den Fahrplan können wir total vergessen", so sagte wohl ein Bahn-Sprecher.

Nahezu zum Erliegen gekommen sei der Bahnverkehr vor allem im
mittleren Ruhrgebiet. Im Großraum Essen
fährt wohl derzeit kein Zug mehr.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.


Oben Unten