• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Neues von den Schweizer Bahnen



Alpinista

BF Untersekretär
BF Unterstützer
Mitglied seit
24. Oktober 2008
Beiträge
715
Punkte
43
Arbeitgeber
BLS
Einsatzstelle
Depot Luzern
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Der selbstfahrende Zug erreicht die Schweiz
In der Schweiz soll es schon bald einen Versuch mit Zügen geben, die auf offener Strecke ohne Lokführer unterwegs sind. Das zeigen Recherchen von Radio SRF. Die Südostbahn, die zwischen St. Gallen und Luzern verkehrt, will als erste Bahn auf ihrem Streckennetz selbstfahrende Züge testen.

http://www.srf.ch/news/schweiz/der-selbstfahrende-zug-erreicht-die-schweiz oder

http://www.luzernerzeitung.ch/nachr...sollen-ohne-Lokfuehrer-fahren;art46447,826737

Na denn viel Erfolg. :004: Lg Alp


 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Team BF
Mitglied seit
20. Oktober 2007
Beiträge
13.773
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Also ich Räume die Trümmer nach dem ersten BÜ Unfall, der mit Hilfe eines Lokführers ggf. zu verhindern gewesen wäre, nicht weg.
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
8.352
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
Kann ein selbstfahrender PKW mit einem selbstfahrenden Zug zusammenstoßen? Das werden wir nie erfahren. Den selbstfahrenden PKW kann sich niemand leisten, in den selbstfahrenden Zug will niemand einsteigen.

Jetzt wird es kompliziert. Da sich den selbstfahrenden PKW niemand leisten kann, ist die Automobilindustrie gezwungen, wie bisher auch normale PKW anzubieten. Wenn nach einer Testphase die Verbünde feststellen, dass niemand in einem selbstfahrenden Zug einsteigen wollen, werden sie weiterhin bemannte Züge fahren lassen. Also werden weiterhin BÜ-Unfälle passieren und die Industrie ihre Vorschläge von selbstfahrenden Autos und selbstfahrenden Zügen vorlegen.

Was uns wiederum zu einer Frage führt.

Kann ein selbstfahrender PKW mit einem selbstfahrenden Zug zusammenstoßen? Das werden wir nie erfahren. Den selbstfahrenden PKW .....


Gruß

A.
 

Service Chef

BF Oberamtmann
Mitglied seit
10. Mai 2009
Beiträge
2.510
Punkte
113
Ort
31157
Arbeitgeber
DB Station&Service
Einsatzstelle
Hannover

Merlin

Administratorin
Team BF
Mitglied seit
16. November 2007
Beiträge
9.022
Punkte
113
Ort
Delitzsch
Arbeitgeber
kein Bahner
Einsatzstelle
am Schreibtisch
Spezialrang
BF Top Unterstützer
Spezialrang 2
Schlitzi-Schreck
Beruf
Verm.-Techn.
Feierliche Eröffnung
Bahnverkehr im Gotthard-Tunnel ist gestartet
Knapp ein halbes Jahr nach seiner feierlichen Eröffnung hat am Sonntag der reguläre Zugverkehr durch den neuen Gotthard-Basistunnels begonnen. Es sei „ein Tag wie Weihnachten“, sagte der Chef der staatlichen Bahngesellschaft SBB, Andreas Meyer, bei der Fahrt des ersten Passagierzugs durch den neuen Tunnel. Er freue sich sehr, dass es jetzt endlich losgehe. Der Zug startete pünktlich um 06.09 Uhr in Zürich und erreichte um 08.17 Uhr Lugano.
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung
 

Einmannbetrieb

BF Oberinspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
15. Mai 2008
Beiträge
1.771
Punkte
113
Arbeitgeber
SBB Cargo Deutschland
Einsatzstelle
Fulda
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Leiter Lokpersonal
Sarkasmus:
Die olle Röhre war noch nicht mal offiziell in Betrieb, da hat sie uns schon am Sonnabend einen Teil der neuen Schichten kaputtgemacht. Denn in Basel RB werden nun die Loks entsprechend neu abgestellt: Loks der mit ETCS-CH nach dahin, mit ETCS-NL dorthin, neue Siemens-Produkte weit weg, einen Teil der alten Loks (mit/ohne ETCS) wieder woanders hin usw. Statt nun 6' Fußweg sind es neu 19' = 13' mehr, die so manchem Dienst den Garaus machen. Kam ja auch sehr plötzlich das ganze, muß man Verständnis für haben.


Mike
 


Oben Unten