• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

International Neue Idee für Bahnfracht Europa - China (1 Besucher)

Besucher die dieses Thema betrachten (Mitglieder: 0, Besucher: 1):

BLOaner

BF Oberamtmann
BF Unterstützer
Registriert seit
3 Februar 2008
Beiträge
2.984
Zustimmungen
6.565
Punkte
113
Ort
Berlin
Arbeitgeber
DB Fern und Weit
Einsatzstelle
Bundeshauptdorf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
#1
Der Hochgeschwindigkeitszug NGT soll die ganze Welt verbinden – sowohl als Frachtzug als auch im Personenverkehr. Erste Strecke ist die neue Seidenstraße.
Link


Träumereien! Eiliges Frachtgut kommt mit dem Flieger (entweder mit Linie oder richtigem Frachter) und für den Rest ist der Containerdampfer unschlagbar günstig (auch wenn er von Shanghai bis Genua / Rotterdam / Hamburg etwas länger braucht.

Für den NGT müßten einige Probleme gelöst werden:
- umspurbare Radsätze (gibt es im täglichen Einsatz in Spanien... Talgo-Züge) haben aber einen sehr hohen Instandhaltungsaufwand
- Personenvariante: Wer will sich heutzutage noch tagelang in einen Zug setzen, wenn es etliche Flugverbindungen gibt? ....zumal der Fahrpreis sicher dem Flugpreis entsprechen würde
- Streckenführung: Krisengebiete will man sicher nicht durchfahren, ergo bleibt fast nur eine Transsib-nahe Strecke übrig. Würde gerne wissen, wie man auf dem sumpfigen Tundraboden eine kostengünstige HGV-Strecke bauen will
- ....und dann noch der Witz mit den Batterien (für fahrleitungslose Abschnitte) Zum Vergleich: BR 401 (Leergewicht 800t) mit Tempo 280 bewegt, dann saugt der Zug (bei 15000V ) locker 800A aus der Fahrleitung. Mit dem NGT sollen es 400 km/h sein!
 

maulendesmammut

BF Inspektor
BF Unterstützer
Registriert seit
13 Februar 2008
Beiträge
1.504
Zustimmungen
1.113
Punkte
113
Ort
RRIE
Arbeitgeber
SBB GmbH
Einsatzstelle
RLR
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
#2
Der NGT war von Anfang an eine Luftnummer und wird es auch bleiben. Ein Prestigeprojekt des DLR, dass es vermutlich nichtmal bis zur Testphase bringen wird.
 

wiemi

BF Sekretär
Registriert seit
2 Juni 2011
Beiträge
886
Zustimmungen
1.830
Punkte
93
Arbeitgeber
Netze
Einsatzstelle
Granitz und co.
Beruf
FDL im Dienst
#3
Träumereien! Eiliges Frachtgut kommt mit dem Flieger (entweder mit Linie oder richtigem Frachter) und für den Rest ist der Containerdampfer unschlagbar günstig (auch wenn er von Shanghai bis Genua / Rotterdam / Hamburg etwas länger braucht.
Unabhängig davon, dass dieser NGT auch in meinen Augen Übertreibung hoch 10 ist:
1.) Die meisten Containerzüge, die dir im Berliner Raum begegnen stammen mittlerweile aus China. Mindestens 4 pro Richtung täglich. (natürlich mit 2 maligen umladen etc.)
2.) Es gibt eine vernünftige Route durch China - Mongolei - Russland - Weißrussland, die ganz ohne Krisengebiete und ohne Transsib schon heute zu uns führt. Aus West-China gibt es sicher auch Routen über Kasachstan. Dauer heute circa 3 Wochen.
 
Top Bottom