National Express

  • Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.


Reval 13

BF Untersekretär
23 Juli 2008
659
757
93
Plochingen
Arbeitgeber
DB Regio
Einsatzstelle
Stuttgart
Beruf
Lokführer
Ich war ja schon euphorisch, dass die DB jetzt die Grundrechte anerkannt hat und habe nach dem langen Kampf ganz vergessen, was das zweite dicke Problem war, nämlich das:


5 %/2,5 = :31:

Kein Wort über Arbeitszeitreduzierung bei vollem Lohnausgleich, den schlechtesten Tarifabschluss seit langem, keine Gewinnbeteiligung, obwohl es einigermaßen rundläuft, da muss die Bahn wohl auch 2020 sich neben ihren Umsatzzielen auch von ihren Ziel Top-10-AG zu werden, verabschieden.

"Von der Realität eingeholt" - Bahn kappt Umsatzziele

Der Top-AG wird von vielem eingeholt, vom Grundgesetz, von Gerichten, von der Realität und vor allem von der Konzeptlosig- und Unfähigkeit der obersten Führungsriege.


Möchtest du trollen und beleidigte Leberwurst spielen? Wie soll ein Unternehmen zeigen, dass es zuverlässig ist, wenn es sich noch nicht in Deutschland bewährt hat und seit wann zählen Arbeitskämpfe als Unzuverlässigkeiten? Kannst auch Gift drauf nehmen, dass sich die dortigen Lokführer auch gewerkschaftlich organisieren, keiner fährt heute noch gerne für umme und dann muss sich die National Express auch dort mit der GDL auseinandersetzen, ob sie will oder nicht. Habe ja noch ein bisschen Hoffnung, dass sie die englischen Traditionen mitbringen und Lokführer anständig wie auf der Insel bezahlen, dann wären das absolute Top-Verdiener unter den Lokführern hier. Aber da spielen natürlich unsere Lohndrücker aka Besteller aka Länder und Bund dagegen. Deshalb ja auch die alternativlose Hartz-IV- und Massenaltersarmutpolitik.
Soweit man Pressemitteilungen glauben kann ,beginnt National-Expreß im Mai mit den Gewerkschaftsgesprächen. Von einem Kollegen hörte ich ,daß sie mit 3500 Brutto ins Rennen gehen .Allerdings Zuschläge für Sonntag usw. eingeschlossen. Ist aber nicht offizielles. Die Preiskalkulation ist mir trotzdem ein Rätsel. 100 Millionen werden für die gleiche Leistung eingespart ,o.k. Und das Regio ein übertriebenes Overhed hat ,ist mir auch klar. Kann man sparen ,in Ba-Wü ist man zu dieser Erkenntnis gelangt. Nur beschwert sich mittlerweile der Besteller ,daß kein Ansrechpartner für Sonderverkehre und Zugverstärkungen mehr da ist. Ich frage mich auch ,ob in diese Superrechnung von NNX überhaupt Werkstattleistungen eingerechnet wurden. Man spricht ,gerade hier in Schwaben von Transperenz ...Ich wäre mal dafür ,daß dieser Verkehrsvertrag zwischen NNX und BEG mal offengelegt wird ,damit sich der steuerzahlende Bürger diesbezüglich auseinander setzen kann. Ausbildungsquote ,Tariftreue ,alles was bei Regio mit einfließt , ist doch nirgendwo bei diesem Angebot enthalten. Neue Fachkräfte kann man sich ja beim Arbeitsamt besorgen ,dies bezahlt ja der Bund.
Nee ,ich reg mich jetzt nicht mehr drüber auf. Der Ausspruch : " Die Hunde bellen ,die Karavane zieht weiter " ,erinnert mich an die Umbruchzeit Ostdeutschlands.
 
Wertungen: VT605 und Lordface

Knallkopf

BF Ehrenvorsitzender
18 November 2007
10.571
2.386
113
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Soweit man Pressemitteilungen glauben kann ,beginnt National-Expreß im Mai mit den Gewerkschaftsgesprächen. Von einem Kollegen hörte ich ,daß sie mit 3500 Brutto ins Rennen gehen .Allerdings Zuschläge für Sonntag usw. eingeschlossen. Ist aber nicht offizielles. Die Preiskalkulation ist mir trotzdem ein Rätsel. 100 Millionen werden für die gleiche Leistung eingespart ,o.k. Und das Regio ein übertriebenes Overhed hat ,ist mir auch klar. Kann man sparen ,in Ba-Wü ist man zu dieser Erkenntnis gelangt. Nur beschwert sich mittlerweile der Besteller ,daß kein Ansrechpartner für Sonderverkehre und Zugverstärkungen mehr da ist. Ich frage mich auch ,ob in diese Superrechnung von NNX überhaupt Werkstattleistungen eingerechnet wurden. Man spricht ,gerade hier in Schwaben von Transperenz ...Ich wäre mal dafür ,daß dieser Verkehrsvertrag zwischen NNX und BEG mal offengelegt wird ,damit sich der steuerzahlende Bürger diesbezüglich auseinander setzen kann. Ausbildungsquote ,Tariftreue ,alles was bei Regio mit einfließt , ist doch nirgendwo bei diesem Angebot enthalten. Neue Fachkräfte kann man sich ja beim Arbeitsamt besorgen ,dies bezahlt ja der Bund.
Nee ,ich reg mich jetzt nicht mehr drüber auf. Der Ausspruch : " Die Hunde bellen ,die Karavane zieht weiter " ,erinnert mich an die Umbruchzeit Ostdeutschlands.
3.500 € Brutto , soviel wird es wohl nicht , wenn erst einmal mit den Gewerkschaften verhandelt wird. Das wäre ja Wettbewerbsverzerrung , wenn einer mehr zahlt als der Markführer in der Endlohnstufe ...
 

Das Omen

BF Untersekretär
14 Januar 2015
594
2.599
93
Deutschland
Arbeitgeber
Eisenbahn
Einsatzstelle
dieser Planet
Beruf
Rumfahrer
Von einem Kollegen hörte ich ,daß sie mit 3500 Brutto ins Rennen gehen .Allerdings Zuschläge für Sonntag usw. eingeschlossen.
Die Botschaft hör ich wohl.... - die Frage ist doch aber, 3500 Euro für was? Für 38h? Für 39h? Oder vielleicht eher für 42h pro Woche? Da relativiert sich dann sehr schnell recht viel, oder? Oder wie sieht es aus mit der Bezahlung von Gastfahrten? 100%? oder nur 50%? Oder vielleicht gar nicht? Oder was ist mit Arbeitsunterbrechungen? Werden diese auf die Arbeitszeit angerechnet und wie bei uns nur die gesetzlich vorgeschriebene Arbeitsschutzpause abgezogen? Oder vielleicht werden doch alle TU`s auch von der Arbeitszeit ab gezogen? Dann kann man sehr schnell 12 Stunden auf Arbeit sein, aber nur 7 gezahlt bekommen wenn der Arbeitgeber schlampig plant und es eh nicht zahlen muß... - Oder was ist mit RFU? Vielleicht im Selbststudium? Und im Gehalt inbegriffen?

Man kann also ständig neue Fragen aufwerfen - allein die Antworten auf solche Fragen, geben ein klares Bild - und sollte dann immer noch das Angebot lukrativ und sozial ausgewogen sein, kann es nicht seriös finanziert sein - bei ca. 10 Mio pro Jahr billiger als DB - wo spart man die denn dann? Hat man die Abschreibungen der Fahrzeuge "vergessen" einzupreisen? Oder mit welchem Bauerntrick holt man die?

Gruß
Omen
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
15 November 2011
10.380
9.147
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler

Das Omen

BF Untersekretär
14 Januar 2015
594
2.599
93
Deutschland
Arbeitgeber
Eisenbahn
Einsatzstelle
dieser Planet
Beruf
Rumfahrer
Soweit man Pressemitteilungen glauben kann ,beginnt National-Expreß im Mai mit den Gewerkschaftsgesprächen.
Das ist übrigens ja auch sehr interessant - man BEGINNT im Mai mit den Gesprächen mit den Gewerkschaften. Das heißt ja im Umkehrschluß nichts anderes als daß man sich mit einer unvollständigen Planung an der Ausschreibung beteiligt und diese gewonnen hat. Denn wie will man denn die Kosten für die Angestellten einpreisen, wenn man noch gar keine Basis hat? Außerdem - mit welchen Gewerkschaften? Mit der GDL? Mit der EVG? Mit Ver.Di? oder mit den christlichen? Auch auf diese Fragen wollte man mir keine Antwort geben als ich dort anrief - und die müssen ja wissen, mit wem sie verhandeln. Alles nur zwielichtig und undurchsichtig
 

Gelöschtes Mitglied

Gelöscht
Gesperrt
27 August 2007
23.051
0
0
Die Angst und Stimmungsmache derzeit von Seiten der Gewerkschaften ist schon beachtenswert .
Ich denke nicht das die Gewerkschaften Angst haben, eher sind es die Beschäftigten vor Ort, die hätten zwar durch genaues Hinschauen im Osten schon mal gucken können wie das abgeht aber das hat ja dort eher niemanden interessiert.

Nun hat man das Theater vor der Haustür.

Mit mindestens einer Gewerkschaft wird sich dieser Arbeitgeber auseinandersetzen müssen, liegt an den Beschäftigten welche das sein wird.

Geld wird vielleicht nicht das Problem sein, eher die Arbeits- und Sozialbedingungen, sprich Arbeitszeit, wie viele Arbeitsorte, Gastfahrten, Zusatzurlaub und Dienstplanung allgemein.