• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Modernisierung Eisenbahnknoten Roßlau



Merlin

Administratorin
Team BF
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
8.971
Punkte
113
Ort
Delitzsch
Arbeitgeber
kein Bahner
Einsatzstelle
am Schreibtisch
Spezialrang
BF Top Unterstützer
Spezialrang 2
Schlitzi-Schreck
Beruf
Verm.-Techn.
Bahnknoten Roßlau
Neue Gleise und Brücken - Bahn investiert 100 Millionen Euro
Die Modernisierung des Eisenbahnknotens Roßlau/Dessau geht in eine neue Bauphase: Ab Juli 2018 startet die Deutsche Bahn mit dem Ausbau des Abschnitts Roßlau inklusive des dortigen Güterbahnhofs. Das hat der Konzern am Dienstag bekannt gegeben.


Bund und Deutsche Bahn investieren von 2018 bis 2022 rund 100 Millionen Euro in das Eisenbahnkreuz. Dafür soll eine leistungsfähige Schnittstelle der insbesondere für den Güterverkehr bedeutsamen Eisenbahnkorridore Benelux-Nordseehäfen-Magdeburg-Osteuropa und Frankfurt/Oder-Berlin-Halle/Leipzig entstehen.
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung
 

Merlin

Administratorin
Team BF
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
8.971
Punkte
113
Ort
Delitzsch
Arbeitgeber
kein Bahner
Einsatzstelle
am Schreibtisch
Spezialrang
BF Top Unterstützer
Spezialrang 2
Schlitzi-Schreck
Beruf
Verm.-Techn.
Bahngeschichte abgerissen
Umbau am Eisenbahnknoten Roßlau/Dessau läuft auf Hochtouren
Bis Ende des Jahres wird das Stellwerk an der Streetzer Brücke vollständig abgerissen sein. Im Zuge des Umbaus des Eisenbahnknotens Roßlau/Dessau verschwindet ein weiteres Stück Eisenbahngeschichte in Roßlau - weil es nicht mehr benötigt wird.
....
Bereits im November war ein markantes Bahngebäude im Bereich des Güterbahnhofs gefallen, das einen Roßlau-Schriftzug trug. MZ-Leser Rainer Augustin hat das Werk der Bagger dokumentiert und schreibt: „Die Beschriftung an der Giebelseite war kein Schild, sondern mit Farbe auf dem Mauerwerk angebracht und wechselte im Laufe der Zeit.“ Bis 1935 stand „Rosslau a. d. Elbe“, von 1935 bis 1945 „Dessau-Roßlau Gbf“ und ab 1945 dann „Roßlau (Elbe)“.
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung
 

Merlin

Administratorin
Team BF
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
8.971
Punkte
113
Ort
Delitzsch
Arbeitgeber
kein Bahner
Einsatzstelle
am Schreibtisch
Spezialrang
BF Top Unterstützer
Spezialrang 2
Schlitzi-Schreck
Beruf
Verm.-Techn.
Großprojekt
So geht es mit den Bauarbeiten am Eisenbahnkreuz Roßlau/Dessau weiter
Die Vogelperspektive führt es mit überwältigender Klarheit vor Augen: Dieses Projekt ist riesig. Der Knoten Roßlau ist eine wichtige Drehscheibe des deutschen Eisenbahnverkehrs. Der Ausbau am Eisenbahnknoten Roßlau/Dessau zählt in der milliardenschweren Gesamtagenda des Staatskonzerns durchaus zu den wichtigen Vorhaben. Durch den Umbau im Herzen Mitteldeutschlands will die Bahn ein leistungsfähiges Eisenbahnkreuz schaffen an der Schnittstelle der beiden Eisenbahnkorridore Nordseehäfen, Magdeburg, Osteuropa sowie Frankfurt (Oder), Berlin und Halle/Leipzig.
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung
 


Oben Unten