• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National mal wieder: Tf- Mangel aus Sicht der Allianz pro Schiene




Ich gehe noch einen Schritt weiter! Ausbildunskostenförderung allein macht den Job nur für die Unternehmen Attraktiv! Ich fordere von der Politik endlich die Realitäten zu sehen:

- Schichtzulagen nicht besteuern
- Anrechnung des Schichtdienstes bei allen Berufsgruppen auf Rente und somit attraktiveres Renteneintrittsalter!
- bessere arbeitszeit- und urlaubsrechtliche Regelungen im Schichtdienst. Die derzeitigen sind längst nicht mehr auf dem neuesten Stand und bergen durch diverse
Sonderregelungen bei Ruhezeiten, Urlaub (warum kein Anspruch immer ab Freitag Abend?), Mindestlängen von Ruhen in Tagen und nicht in Stunden, etc.!
TV können es nur versuchen zu regeln, aber da ist es wie mit den Gesetzen: zu viele Schlupflöcher!
- grundsätzliche Änderungen der Versteuerung bei diversen Vergünstigung wie Freifahrt etc.!
- ...

MfG
maschwa
 

Kommentare

In meiner Aussage war auch nicht die Lösung des Problems zu finden.

Aber das stetige Gejammere hier im Forum wird an der Situation auch nichts ändern.
Und wenn jemand mit seiner Situation unzufrieden ist soll er seinen Arsch bewegen und nicht warten bis ein anderer es für ihn tut.

Sorry, meine Meinung, mein Denken, mein Handel.
Ist was Wahres dran!!

Warum Jammern und Heulen dann immer die Arbeitgeber??
Nach Deiner Meinung sollten Sie die Branchen wechseln oder sich komplett neues Personal holen.

Was dabei rauskommt wenn Arbeitgeber oder Manager die Branche wechseln, sieht man sehr gut an unseren Vorständen, wo keiner oder nur einer vielleicht ein gelernter Eisenbahner ist.

Komplett neues Personal holen fällt auch aus, weil jetzt schon kaum einer bei uns anfangen will.

Also, was sagste nun??
 
Wenn die derzeitige Finanzblase an den Aktienmärkten platzt, verlierst du wahrscheinlich alles.
Ich denke das man die derzeitige Lage durchaus als „platzen“ bezeichnen könnte, zumindest in diversen Bereichen. Bislang finde ich die Situation an der Börse perfekt für mich. Ich habe kräftig nachgekauft. Vor allem die die am meisten verloren haben, Ölaktien Shell, Total usw.
Wenn es weiter hochgeht bin ich dabei und mache in einigen Jahren sicher ordentlich Kasse, halbiert es sich kaufe ich weiter.
Platz der Euro habe ich Sachwerte und der dumme Sparer mit Geld auf der Bank verliert alles, ich nur einen Teil:041:
Wenn mein Mieter nächsten Monat wieder brav zahlt sind wieder ein paar Euro übrig.
 
Zuletzt bearbeitet:


Oben Unten