Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ike59

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
26. Oktober 2007
Beiträge
1,084
Punkte Reaktionen
204
Punkte
63
Ort
Weserbergland
Arbeitgeber
Irgend ein privates EVU...
Einsatzstelle
HHM
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer & ex-Schienen-Schneeschleuderer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ich stehe heuer in an meinem VT und palavere mit einem S-Bahn Kollegen der roten Fraktion; Thema: "verpasste Anschlüsse"!
Ich verkünde meine Meinung dazu und erkläre dazu wörtlich: "...manchen Anschluß verdameln die in der BZ ja wirklich wissentlich - manchmal wärs doch so einfach dafür zu sorgen dass sich die Fahrgäste nicht schwarz ärgern..."!
Fängt der Kollege schallend an zu lachen und guckt seitlich an mir vorbei.
Ich dreh mich um - und stehe einem Nichtkaukasier dunkelster Hautfarbe gegenüber der mich schmunzelnd ansieht - worauf mir als Krönung noch herausrutscht "..zu spät..."

Es handelt sich um einen Fahrgast der soeben seinen Anschluß verpasste und uns deshalb nach weiteren Verbindungen fragen wollte. Warum wir nun zu dritt am Bahnsteig standen und Tränen lachten dürfte auf die anderen Leuten befremdlich gewirkt haben....
 

103fan

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
16. Dezember 2007
Beiträge
582
Punkte Reaktionen
696
Punkte
93
Ort
Münster
Arbeitgeber
Euroexpress
Einsatzstelle
EMST
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Bordtechniker / Schaffner, nebenbei noch Pensionä
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Mal ernsthaft, wer steht voller Stolz mit seinem Lokführer-Rucksack aus dem DB-Shop auf dem Bahnsteig? Der Fuzzi!
da wäre ich vorsichtig. Ich habe die Tage jemanden gesehen mit genau solch einem nagelneuen Teil an dem zudem noch ein BF Schlüsselband hing und der eine passende Kappe trug. Aber der ist kein Fuzzi sondern sogar Mod hier im Forum :004:
 

Lokischreck

Sekretär
BF Unterstützer
Registriert
25. Mai 2008
Beiträge
804
Punkte Reaktionen
10
Punkte
18
Ort
Dortmund
Arbeitgeber
DB Netz
Einsatzstelle
EDDP,EDO
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Fdl

emil51

Oberassistent
Registriert
4. Juli 2008
Beiträge
174
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Ort
an der schönen blauen Elbe
Arbeitgeber
.
Einsatzstelle
.
Beruf
angehender Berufsrentner
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

@
wenn die Leute sich "früher" über Verspätung
aufgeregt haben sagte ich immer,
was wollt ihr nur eure Fahrkarte ist doch 3 Tage gültig.

mfg.$
 

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,616
Punkte Reaktionen
5,181
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Hier mal einen Link mit "positiver" Bahnberichterstattung: http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,615943,00.html.

Dem Beitrag ist zwar auch etwas "dichterische" (oder "journalistische"?) Freiheit anzumerken (Automatiktüren im ICE können nicht von Hand geschlossen werden) aber zeigt er doch, womit sich die Zubs so herumschlagen müssen.........
 
K

Karibikfan

Guest
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Grad neulich an anderer Stelle gelesen:

Ein 11-jähriger Junge geht in Berchtesgaden ins Internat und fuhr übers Wochenende heim nach München. Ausgedruckte Verbindung mit Regionalzug bis Freilassing und weiter mit EuroCity nach München. Als Ticket zur ausgedruckten Verbindung hatte ihm das Internat aber ein Bayernticket gekauft. Das Kind fragte aber vor dem Einsteigen in Freilassing den Zugbegleiter des EC, ob es mitfahren dürfe. Wegen des Bayerntickets verneinte der Zugbegleiter dies aber, woraufhin das Kind zu weinen anfing. Seine Klassenkameraden sassen alle schon in dem Eurocity.

Die Mutter beschwert sich nun bei der Bahn über das unmögliche Verhalten des Zugbegleiters.

Allerdings stellt sich mir und anderen Lesern da die Frage, wieso der Junge vorher den Zugbegleiter fragte, ob er überhaupt mitfahren dürfe. Da er schon mehr als ein Jahr auf dieses Internat geht ist er also wohl schon oft heimgefahren, sodass ihm die Fahrkarte diesmal spanisch vorkam. Also liegt der Fehler vermutlich woanders ... nämlich beim Internat.

Und die Pointe der Geschichte: Jemand hat herausgefunden, das eine normale Fahrkarte mit EC-Benutzung auf dieser Strecke 17€ kostet, ein Bayernticket-Single aber 20€ - hätte man dem Jungen also eine normale Fahrkarte gekauft, wäre das a) billiger gewesen und b) hätte er den EC problemlos nutzen können.

Die Mutter sollte sich glaube ich eher woanders hin wenden als an die DB :004:
 

Reiseplan

Frischling
Registriert
5. Januar 2009
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Ort
Allgäu
Beruf
DB Regio
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ich war heute im RE 3382 unterwegs von Kempten nach Nürnberg. Die Zugbildung bestand aus zwei 612er, welche ab Augsburg mit aktiver Neigetechnik fahren obwohl sie sie erst ab Donauwörth brauchen. So wir befanden uns bereits hinter Donauwörth als ein Fahrgast zu mir kam und meinte: "Sie Herr Schaffner warum wackelt es denn hier so wie auf hoher See?" Ich wollte gerade sagen, dass unser Zug Neigetechnik hat aber da meldete sich ein anderer Fahrgast zu Wort: "Haben sie es noch nicht bemerkt Bayern wurde in der Nacht komplett geflutet und wir befiden uns auf hoher See, drum wackelt es so. das sind die Wellen." Ich sah den Fahrgast an er mich und tiefes schweigen. Auf einmal fing er zum Lachen an, und steckte damit den ganzen Wagen an. Im Endefekt wussten ca. 98% garnicht worums ging aber alle lachten mit.

Auf dem Rückweg hatte ich dann eine ältere Dame drin mit Bayern-Ticket Single und fragte mich bei der Kontrolle: "Sie wo muss ich umsteigen?". Ich sah sie fragend an und zuckte mit den Achseln. Das ging 2-3 mal so. Sie fragte wieder: "Sie, wo muss ich umsteigen?!" Ich sagte immer noch nichts dachte aber, ok in Augsburg gehts in alle Richtungen aber wo will sie hin.
Darauf sie: "Das ist doch ein unmöglicher Service nicht mal zu sagen wo man umsteigen muss." So nun wurde es mir aber zu viel und sagte dass sie in Bayern umsteigen müsse.
Da fragte sie was das heisse. Darauf ich: "Gnz einfach wenn sie nach München wollen steigen sie in Augsburg um, wenn sie nach Ingolstadt wollen steigen sie in Donauwörth um." Da schie dann der Groschen gefallen zu sein. Und sie sagte: "Tut mir leid ich habe ja gar nicht gesagt wohin ich überhaut will." Was will man da noch sagen. Im nächten Leben werde ich Hellseher das steht fest ;D ;-)

Oder auch nicht schlecht:
Wir stehen im Bf Immenstadt zur Fahrt nach Oberstdorf.
Schüler: Geht der Zug nach Fischen?
Ich: Nein, nach Oberstdorf.
Schüler: Ja geht er dann über Fischen?
Ich: Nein, aber wenn er mir Schuhe bringe dann vielleicht.
Schüler: Hä..
Ich nehme ihn mit zum nächsten Drehgestell und zeigte im die Achse, und wo sind nun die Füße zum gehen? Meines Wissen nach können Züge nicht gehen.
Schüler: Ah jetzt hab ichs. Fährt der Zug nach Oberstdorf und hält der Zug auch in Fischen?
Ich: Ja genau das machen wir.

Ich denke man müsste alle aufschreiben, da könnte man in kurzer Zeit ganze Bücher füllen.
Gruss Stefan
 

Schweizkutscher

Ladyversteher
Registriert
7. Juni 2008
Beiträge
4,963
Punkte Reaktionen
4,096
Punkte
113
Ort
Offenburg
Arbeitgeber
privates EVU
Einsatzstelle
Offenburg, Weil am Rhein Ubf, Basel Bad Rbf, Lörrach
Beruf
Lokführer + Wagenmeister
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

War echt lustig, zumal die Fahrgäste so schönes berlindeutsch gesprochen haben.
Mensch Home, wie oft muss ich Dir das noch erklären? Berliner sprechen jakeen deutsch, det kannste mir glooben.

:24::24::24:
 

Teufel36

Oberrat
BF Unterstützer
Registriert
22. Oktober 2008
Beiträge
4,617
Punkte Reaktionen
131
Punkte
63
Ort
Berlin
Arbeitgeber
DB Netz AG
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DC-Stromer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

und wie sprechen den die Sorbischen Löffelschnitzer?
 

Andree1205

Unterassistent
Registriert
13. Februar 2009
Beiträge
70
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Ort
Berlin
Beruf
DB Vertrieb
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Also ist zwar jetzt nicht aus der sicht als DB Mitarbeiter sondern als Kunde und naja sowirklich lustig auch net, aber ich denke mal das es trotzdem hier reinpasst.

Als ich über Ostern in Berlin war und mit meiner Freundin mit der U9 zum Rathaus Steglitz gefahren bin (ist die Endstation), sahen wir das hinten im Zug noch eine Frau mit Kinderwagen war aber die Türen schon geschlossen und blockiert waren. Ich bin denn den halben zug vor zum TF gerannt und in dem moment wo das signal auf gelb schaltete klopfte ich an die scheibe und gab ihn ein zeichen das er zur tür kommen soll, er betätigte ein paar schalter und kam dann zur tür und ich teilte ihn dann mit das hinten noch jemand eingeschlossen ist. Er bedankte sich und öffnete die Türen nocheinmal bevor er dann losfuhr!
 

Bh RMR

Unterassistent
Registriert
26. März 2009
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
0
Punkte
6
Beruf
Railion Deutschland AG
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Mich fragte mal eine Reisende auf dem Bahnsteig etwas, wo ich ihr nicht helfen konnte. Es war glaub ich irgendwas tarifliches.
Da meinte sie: "Sie müssen doch alles wissen, sie sind doch bei der Bahn!"
Ich sagte dann nur: "Jute Frau, wenn ich alles wüsste, wäre ich nicht bei der Bahn."

:021: :021: :021:
 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Teammitglied
Team BF
Registriert
20. Oktober 2007
Beiträge
13,889
Punkte Reaktionen
5,275
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Das ist auch immer Lustig, wenn Die Reisenden Dich Fragen, wo Denn Ihr Anschluß nach Kleinrübensteckmichhausen abgeht, und natürlich auch wann. Wenn Du dann Antwortest, keine Ahnung, ja warum wissen sie das denn nicht, sie sind doch die Bahn? Bei letzen fall hatte ich dann das Glück, zu sagen, sehen Sie, ich weiß noch nicht mal, warum ich heute auf Gleis 3 Steh, obwohl im Fahrplan Gleis 2 Steht, woher soll ich dann den Rest kennen. Und wie Sie sehen, selbst wenn ich wüßte, was auf den Gelben Seiten da steht, und verwieß zum Abfahrtsplan, selbst dann wäre das, wie sie ja an meinem Zug sehen keine gewähr, und daher versuche ich es erst gar nicht, mir da was zu merken. Dafür haben wir Kollegen, die sich damit am Bahnhof auskennen. Auf Ihre Frage, wo denn so ein Kollege sei, meinte ich, das ich ebensowenig, wie den Grund, warum ich heute auf einem anderen Gleis stehe, woraufhin sie dann etwas konsterniert abzog, aber was will man machen, sagt man die Wahrheit sind Sie ebenso beleidigt, als wenn man denen das Blaue vom Himmel erzählt.
 

Reiseplan

Frischling
Registriert
5. Januar 2009
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Ort
Allgäu
Beruf
DB Regio
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ich war heute (gestern) in Bruneck/Brunico, das liegt an der Pustertalbahn Franzensfeste- Innichen und ist dort der wichtigste Ort. Da kam auf Gleis 3 ein Regionalzug aus Brenner an um kurz darauf zurück nach Franzensfeste zu fahren. Da sprach mich eine junge Dame an (nach Ankuft des Zuges auf Gl 3 wohlgemerkt), ob ich wüsste wo der Zug nach Franzensfeste fährt. Ich muss sagen ich war nicht in UBK in Italien sodern privat. Ich sagte Ihr ja das ist der Zug auf Gleis 3. Sie bedankte sich und ging. Zufällig bekam ich mit wie sie anchliessend den Fdl im Bf das selbe noch einmal fragte. Sie erhielt die gleich Auskunft. Kurz darauf kam durch den Lautsprecher die Ansage: "Auf Gleis 3 steht der Regionalzug nach Franzensfeste." Daswar das dritte mal. Ich verfolgte die Dame dann in kleinem Abstand. Sie sprach den Zugchef an Gleis 3 kurz darauf an. Und erielt zur Antwort, wie sollte es auch anderst sein: "Ja das ist der Zug." Gut aber damit nicht genug. Sie ging auch vor zum Tf und fragte ihn. Also bekam sie 5 mal die selbe Antwort. Irgendwann mussman es doch kapieren dachte ich. Aber was passierte. Als der Zug sich ohne sie dann in Bewegung setzte schrie sie dass sie mit müsse. Und das Ende vom Lied. Sie musste dann den nächsten Zug nehmen. So ist das halt wenn man zu Mistrauisch ist. Ich ging dann, denn ich musste so lachen wie man nur so verplant sein konnte.
:24::24::021::021:
Das war das neueste von der Kundenfront.
Gruss Stefan
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ich liebe meinen job :p

Ich: "Guten Morgen Sie sprechen mit Marco XXXX. Wie kann ich ihnen bei Auskunft und Buchung helfen?"

KD: "Grüß Gott, Ich brauch den Wochentagsfahrplan von (Irgend einem Kaff in Bayern)"

Ich: "Den ganzen Tag?"

KD: "Ja bitte"

Ich: "Einen Moment....... Die Züge fahren immer 7 Nach in Richtung YYYY (anderes Kaff in Bayern.) Also zb. 09:07 mit Ankunft 09:39."

KD: "Und weiter?"

Ich: "Wie gesagt. Die Züge fahren von 05:07 bis 22:07 immer im Stundentakt"

KD: "Also auch um 12:07?"

Ich: "das ist richtig"

KD "Auch um 11:07?"

Ich: "Da liegen Sie richtig in der Annahme"

KD: "Also Stündlich?"

Ich: "Ja, Stündlich. (freundlich)

KD: "aha gut zu wissen. Und wie siehts Nachmittags gegen 17 Uhr aus?"

Ich: "Auch dort Stündlich immer 7 nach wie zb. 15:07"

KD: "Sehr gut und Abend so 19 Uhr?"

Ich: " 19:07 Uhr zb?"

KD: "Und Später?"

Ich: "20:07, 21:07 und 22:07."

KD: "Mehr gibts dann nicht?"

Ich: "Nein um 22:07 fährt der letzte Zug."

KD: "Sehr gut vielen dank. Wie siehts am Wochenende aus?"

Ich: "Einen Moment bitte.....So laut Fahrplan fahren die Züge von Montag bis Sonntag immer gleich."

KD: "Also auch immer 07 nach?"

Ich: "Richtig immer 7 Minuten nach um"

KD: "7 Minuten nach um was?"

Ich: "7 Minuten nach der Vollen Stunde"

KD: "Das versteh ich jetzt nicht"

Ich: "Immer 7 Minuten nach um also zb 10:07, 11:07, 12:07"

KD: "Ach um 10:07 fährt auch einer?"

Ich: "*Mic ausmacht und kurz einmal tief durchgeatmet* Richtig. stündlich also Jede Stunde immer 7 Minuten nach um."

KD: "Ahhh jetzt. Gut Vielen Dank und schönen Tag noch"

Ich: "Ich bedanke mich für ihren Anruf und wünsche ihnen noch einen Schönen Tag"

KD: "Danke ihnen auch."

Der Kunde (KD) hatte nicht richtig aufgelegt so das man noch was hören konnte.

KD: "Gott war der schwer von begriff der konnte nicht mal seine eigene Sprache (Bayrisch)."

Frau vom KD: "Wieso? Der klang doch ganz nett" (Nein das hab ich mir nicht eingebildet :p)

KD: "Schon aber Hast nicht gehört? Der Wusste nicht mal wann die Züge fahren. Alles musste man ihm aus der Nase ziehen...tüt tüt tüt"

Gesprächsende.


Kopf + Tisch = Chung
Ich liebe solche Kunden,
Und nein das war keine Hassparade gegen die lieben Bayern sondern ein Typischer Kunde der "Langeweile" hatte und uns ärgern wollte :p
 

Teufel36

Oberrat
BF Unterstützer
Registriert
22. Oktober 2008
Beiträge
4,617
Punkte Reaktionen
131
Punkte
63
Ort
Berlin
Arbeitgeber
DB Netz AG
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DC-Stromer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

:24::24::24::24:
Ich mag meinen Job.
 

Chung

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
23. Dezember 2008
Beiträge
606
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Ort
Schwerin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DB Dialog Telefonservice GmbH
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

:24::24::24::24:
Ich mag meinen Job.

Wolln wir mal für die 4 Tage tauschen?

Hast dann auch Mittelschicht. 09:00 - 13:00 (13:00-13:30 Mittag) 13:30-17:30 Uhr. je 3 Minuten Arbeitsvorbereitung/Arbeitsbeendigung, und 2*10 Minuten Bildschirmpause :p

Hab auch Softskill.

Reiseservice Inland
Reiseservice Inland Verkauf
BahnBau
P_Hauptmenue
 

Teufel36

Oberrat
BF Unterstützer
Registriert
22. Oktober 2008
Beiträge
4,617
Punkte Reaktionen
131
Punkte
63
Ort
Berlin
Arbeitgeber
DB Netz AG
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DC-Stromer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Wolln wir mal für die 4 Tage tauschen?

Danke für dein Angebot, aber da bleibe ich lieber in Bln.
Jeden Tag frische Luft und wenn Regen kommt mache ich SAP oder e-Workflow an.
 
Oben