Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

homeofthechosen

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
28. Januar 2008
Beiträge
2,031
Punkte Reaktionen
12
Punkte
38
Ort
Erstfeld
Arbeitgeber
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Einsatzstelle
RYER
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Notfallmanager
Hallo Leute, ich dachte mir, die Arbeit ist schon ernst genug, mach ich mal ein neues Thema auf, in dem wir mal über die lustigen Begebenheiten mit unserer Kundschaft schreiben können.

Ich fang gleich mal an:

Gestern abend im Zug von Winterthur nach Zürich. Ich mache Kontrolle oben. Eine Frau mittleren Alters zeigt mir einen ZVV-Netzpass Zone 20 (Stadt Winterthur), ein halbes Anschlussbillett für 4 Zonen (erweitert in dem Fall den Netzpass zur Fahrt nach Zürich) und ihr Halbtaxabo. Sowohl Halbtax als auch Netzpass sind im Kreditkartenformat und haben ein Feld, in dem der Inhaber des Abos unterschreiben muss. Beide Abos waren nicht unterschrieben.

Ich: Könnten Sie bitte noch Halbtax und Netzpass unterschreiben?

Ich reiche der Dame einen Kugelschreiber... Sie packt ganz schnell die beiden Abos weg... und schaut mich provozierend an

Sie: Das mache ich dann mal bei Gelegenheit!!

Ich: Gerne, aber dann müsste ich eine ID oder einen Pass von Ihnen sehen, da die Abos nur unterschrieben gültig sind.

Sie zieht ein Gesicht wie sieben Tage Regenwetter und holt Ihren Pass raus...gibt ihn mir... Ich schaue den Pass an

Ich: Und dann bräuchte ich bitte nochmal beide Abos, da ich die Daten vergleichen muss.

Nun ist sie völlig fertig .... ich setze ein leichtes Lächeln auf .... Sie rupft sauer beide Abos noch mal raus ....

Sie: Wissen Sie, sie sind ein typischer Deutscher...

Ich: Um Gottes Willen, ich bin doch kein Deutscher!!

Ich schaue total erschüttert drein..... die guckt mich ungläubig an...

Ich: Wissen Sie, ich komme aus Bremen, das ist ein Stadtstaat, wussten Sie das etwa nicht? Und überhaupt, was ist denn ein typischer Deutscher?

Der Wagen gröhlt, die Lacher habe ich auf meiner Seite

Sie: So einer wie sie.

Ich kontrolliere hypergenau die Daten auf den beiden Abos, die natürlich mit dem Pass übereinstimmen und lasse mir ein wenig Zeit dabei.

Ende.

Das war mal wieder lustig. Was ist denn daran so schwer, mal eben seine Abos zu unterschreiben. Komischerweise machen Jugendliche, die ja sonst unser Problemklientel sind, bei sowas nie Probleme.

Was solls, ich hatte meinen Spass :24:
 

emil51

Oberassistent
Registriert
4. Juli 2008
Beiträge
174
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Ort
an der schönen blauen Elbe
Arbeitgeber
.
Einsatzstelle
.
Beruf
angehender Berufsrentner
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

@
...mein Sohn arbeitet in einem Elektrogroßmarkt
also nicht aus unserer Branche.
Da kommt eine junge Frau so Mitte Januar zum Reklamationsstand.
"Ich möchte die 2 Batterien umtauschen, die gehen nicht mehr???
2 hab ich noch zu Hause aber die sind nicht kaputt
die gehen noch.???"
Batterien zu Weihnachten für ein Rennauto gekauft.

mfg.$
 

LZB

Oberinspektor
BF Unterstützer
Registriert
28. Mai 2008
Beiträge
2,659
Punkte Reaktionen
416
Punkte
83
Arbeitgeber
kein Bahner
Einsatzstelle
jenseitz von Gut und Böse
Spezialrang
BF Unterstützer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Irgendwann zu DM-Zeiten.
Mit einem Hunderter gewappnet gehe ich zum Sparkassenschalter um ihn gegen Münzen einzutauschen.

Sparkassenngestellte: "Was kann ich für Sie tun?"

"Ich hätte gerne hundert Markstücke", antworte ich.

Sie schaut mich irgendwie irritiert an und sagt:"ich hab es nicht ganz verstanden, was möchten Sie?"

"Hundert Markstücke"

"Entschuldigung, das größte Münzgeld sind 10 deMarkstücke"

Jetzt bin ich es der doof aus der Wäsche guckt. Wir schauen uns völlig verdatter an. Doch dann fällt bei mir der Groschen.
Ich muß erst mal laut lachen, was sie zunächst noch mehr irritiert.

" Bitte geben sie mir doch einhundert eine Demark Münzen."

Jetzt fällt auch bei der Groschen. " Ohh nein, wo war ich nur mit meinen Gedanken ".

In der Folgezeit war ein Lächeln vorprogrammiert.

Mittlerweile sind wir beide nicht mehr bei der Sparkasse. Ich habe wegen der hohen Gebühren gewechselt, sie, weil das Betriebsklima dort nicht stimmte.
 

emil51

Oberassistent
Registriert
4. Juli 2008
Beiträge
174
Punkte Reaktionen
4
Punkte
18
Ort
an der schönen blauen Elbe
Arbeitgeber
.
Einsatzstelle
.
Beruf
angehender Berufsrentner
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

@
zu tiefsten DDR-Zeiten passiert in Dresden Hbf.
Ich steh mit nem Holzroller an einem P-Zug und warte auf die Abfahrt,
will nach Hause noch etwas Männertag feiern.
Wie ich so aus dem Fenster schau holt doch wirklich
so ein angetütelter "Auferstandener" sein bestes Stück aus der Hose
und macht mir das Drehgestell nass. Ich mach den Griff zum Hauptschalter,
"Bumm" der Kunde erschrickt, verreißt und macht sich die Hose nass.
Großes Gezeter. Ich klär ihn auf. Meine Lok hat einen Erdschluss
und da gehen so ca. 50 Ampere Strom über die Räder!!!
Erst wird er blass dann greift er in seine Bierkiste und reicht mir
2 Flaschen hoch, "dafür das du mir meinen besten Freund gerettet hast".
Die 2 Flaschen hab ich mir dann zum Feierabend schmecken lassen.

mfg.$
 

steamy

Untersekretär
Registriert
31. Mai 2008
Beiträge
680
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Einsatzstelle
Franken
Beruf
Nichteisenbahner
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ich schmeiß mich weg...:24::24::24::24:

steamy
 

gummibahnfahrer

Assistent
Registriert
4. Oktober 2007
Beiträge
136
Punkte Reaktionen
1
Punkte
18
Ort
Köln
Arbeitgeber
DB Regio NRW
Einsatzstelle
KKD
Beruf
TF
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Kurz und witzig.
Zu meinen Zugbegleiterzeiten kam ich als Zun mit der RB 38 mit 4 Silberlingen und der 215 hintendran in den Kölner HBf an.Dort fragte mich ein Reisender ob dies der ICE nach Berlin sei.
 

Gisela

Hauptassistent
BF Unterstützer
Registriert
21. November 2008
Beiträge
458
Punkte Reaktionen
41
Punkte
28
Ort
Fürstenberg/H OT/ Himmelpfort
Arbeitgeber
DB Fernvekehr
Einsatzstelle
BHF
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Zugführer/ Rentnerin
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Noch aus meinen ZUB Zeiten.
Ich war bei der Fahrscheinkontrolle in der 1.Klasse im ICE.Ein paar Plätze weiter war gerade eine laute Diskusion, zwischen einen Herrn und einer Dame in Gange.Ich hörte nur vom Herrn, ich stehe nicht auf suchen sie sich doch einen anderen Platz.
Oh man dachte ich nicht schon wieder und ging auf die beiden Streithähne zu.
Die Dame hatte diesen Platz reserviert und wollte natürlich da auch sitzen,aber der Herr weigerte sich aufzustehen.Keine Überredungskunst half und die 1.Klasse war komplet ausreserviert, somit konnte ich der Dame auch keinen anderen Platz anbieten.Der Herr schon puderrot vor Wut schrie nun nach den Zugchef,es sei ja wohl unverschämt, von BC Com. Kunden so was zu verlangen.
Der Zugchef kam, betete ihn noch mal den komleten Text vor, wegen Plätze frei machen und der Herr schrie, dan besorgen sie mir einen anderen Platz.
Mein Chef dackelte los,um noch mal zu schauen kam wieder zurück und sagte zum Herrn.
Mein Herr ich habe genau den richtigen Platz für sie gefunden, genau ihren Verhalten entsprechend.....da ist der Schwerbehinderten Platz noch frei, da dürfen sie sich gern hinsetzen.
Es war muchsmäuschenstill in den Wagen, dan brach ein schallendes Gelächter aus.Der Herrr war so verdattert,das er seine Sachen nahm und sich dort hinsetzte.
Wir haben noch furchtbar gelacht, im Dienstabteil.Das Gesicht hättet ihr von den mal sehen sollen.
 

Schirdewan

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
7. Juli 2008
Beiträge
1,363
Punkte Reaktionen
2
Punkte
38
Ort
Potsdam Waldstadt 2
Arbeitgeber
AfA
Einsatzstelle
Heimischer Herd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

:021:
Oh ja, sowas kommt immer gut.

Etwas in der Art hatten wir auf dem Weg von Paris nach München auch.

Da wir von Paris bis Strasbourg durchfahren, kann man jemanden auch schlechter raus setzten, wenn sie keine Fahrkarte haben. Der Zugchef sagte nachdem der Fahr"gast" mit überschlagender und damit leicht unverständlicher Stimme ca. 10 Minuten dem Zugchef hinterher gedackelt war, er könne sich in das "Superspezialabteil" für "solche Fälle" setzten. Das war dann das Behindertenabteil:15:. Zur angrenzenden Behindertentoilette sagte er, "da können sie ihren Mist ablassen".

Als wir später im Zf-abteil sahsen sind wir zusammengebrochen vor lachen.
 

ersatzsignal

Untersekretär
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2008
Beiträge
736
Punkte Reaktionen
2
Punkte
18
Ort
Petershagen
Arbeitgeber
S-Bahn Berlin DB
Einsatzstelle
BZ-HAL
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Fdl-ESTW
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Hallo Leute, ich dachte mir, die Arbeit ist schon ernst genug, mach ich mal ein neues Thema auf, in dem wir mal über die lustigen Begebenheiten mit unserer Kundschaft schreiben können.

......

Das war mal wieder lustig. Was ist denn daran so schwer, mal eben seine Abos zu unterschreiben. Komischerweise machen Jugendliche, die ja sonst unser Problemklientel sind, bei sowas nie Probleme.

Was solls, ich hatte meinen Spass :24:

:spassbremse:
Vielleicht war ihr es aber ober peinlich, weil sie nicht schreiben kann???

Mit sowas bin ich als Aufsicht auch schon mal mächtig auf die Schnauze gefallen. Da ging es aber um's lesen der Zugzielanzeiger.
Da kann man mal sehen, was solche Leute sich alles aneignen, nur um nicht als Analphabet aufzufallen.
Er hat sich immer die Linienbezeichnung gemerkt, wie die aussieht. Und wenn die mit dem Zugzielanzeiger auf dem Bahnsteig und an dem Zug übereinstimmte, dann war alles i.O. Blöd nur, wenn die am Zug kaputt ist und die "blöde" Aufsicht dann auch nur "zurückbleiben" sagt und nicht noch zusätzlich die Richtung mit angesagt hat.
 

pep

Oberassistent
Registriert
16. Februar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
BEV
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Neulich erst. Die Sekretärin hat im Internet für ihren Chef eine Fahrkarte Frankfurt(M) => München gebucht aber keine Reservierung bekommen. Freitag 16 Uhr 54, sie macht sich Sorgen, deswegen versucht sie es beim Profi:

Sekretärin: Aber wieso ging denn die Reservierung nicht.

Profi: Hier fährt nicht der Original-ICE, hier fährt ein Ersatzzug, der ist für Reservierungen gesperrt. Niemand kann für den reservieren.

Sekretärin: Und jetzt?

Profi: Jetzt herrscht dort das Recht des Stärkeren.

Sekretärin: Achgottchen, und was kann ich jetzt für meinen Chef tun?

Profi: Geben sie ihm Boxhandschuhe mit!
 

pep

Oberassistent
Registriert
16. Februar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
BEV
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ein junger Mann ruft beim Reiseservice an. Vermutlich hat er schon oft bei der Telekom angerufen aber noch nicht sehr oft bei der Deutschen Bahn denn er sagt nach dem üblichen Hallo: "Ich brauche eine Nummer." Nach einer kurzen Pause, als ihm sein Versprecher wohl schon dämmert, erwiedert sein Gesprächspartner inbrünstig: "Ich auch!"
 

Ludmilla_Fan

Quotengiftzwerg
BF Unterstützer
Registriert
29. Februar 2008
Beiträge
1,049
Punkte Reaktionen
1,374
Punkte
113
Ort
Helmstedt
Arbeitgeber
Freightliner DE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Ein junger Mann ruft beim Reiseservice an. Vermutlich hat er schon oft bei der Telekom angerufen aber noch nicht sehr oft bei der Deutschen Bahn denn er sagt nach dem üblichen Hallo: "Ich brauche eine Nummer." Nach einer kurzen Pause, als ihm sein Versprecher wohl schon dämmert, erwiedert sein Gesprächspartner inbrünstig: "Ich auch!"

[OT]Gut gebrüllt Löwe ääähm gut gekontert :D :D[/OT]

Dom.
 

pep

Oberassistent
Registriert
16. Februar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
BEV
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Streikhotline, kostenfrei, die wird auch immer wieder gerne genutzt von Leuten, die gerade nichts besseres zu tun haben. So auch von diesem jungen Mann: "He, ich sitz' hier in 'ner S-Bahn und da vorne sind zwei, die f*****! Dürfen die das?" Erklärende Antwort: "Klar dürfen die das! Die haben ganz normal ein Gruppenf***-Ticket gekauft und damit geht das in Ordnung." Der hellste ist er nicht: "Ein Gruppenf***-Ticket, was ist denn das?" Ich verlier schon langsam das Interesse: "Ja was soll das schon sein, da muß man am Schalter seine Potenz nachweisen, dann kriegt man das." Jetzt wird er auch noch langweilig: "Potenz, was ist denn das?" Ja bin ich die Auskunft! "Das hier einem Anfänger zu erklären, das würde jetzt zu weit führen." Damit habe ich das Gespräch beendet und die Verbindung getrennt. Ich laß mich hier blöd anmachen, aber ich laß mich doch nicht langweilen!
 

pep

Oberassistent
Registriert
16. Februar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
BEV
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Zwei freche Antworten habe ich noch:

Frage: Müssen noch ganz kleine Welpen im Zug bezahlen?
Antwort: Nein, kleine Welpen in einem wasserdichten Behältnis brauchen nicht zu bezahlen.

Frage: Müssen Kinder mit fünf bezahlen?
Antwort: Nein, alle Kinder bis fünf, die über oder unter dem Sitz verstaut werden können, fahren kostenfrei mit.
 

homeofthechosen

Inspektor
BF Unterstützer
Registriert
28. Januar 2008
Beiträge
2,031
Punkte Reaktionen
12
Punkte
38
Ort
Erstfeld
Arbeitgeber
Schweizerische Bundesbahnen SBB
Einsatzstelle
RYER
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Notfallmanager
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Gestern abend Zürich Hauptbahnhof, Personalräume ZUB:

Ein Kollege kommt mit einem Blindenstock rein. Alle gucken ganz verwirrt, irgend einer fragt, wo er den denn her hat?

Gespannte Ruhe.

Der Kollege ganz trocken: "Hatte nen Fahrgast, der wollte nicht bezahlen, da hab ich ihm das Ding als Pfand weggenommen...."

....Ruhe.....

....Man hört die Hirne rattern ...

SCHALLENDES GELÄCHTER!!!
 

Ludmilla_Fan

Quotengiftzwerg
BF Unterstützer
Registriert
29. Februar 2008
Beiträge
1,049
Punkte Reaktionen
1,374
Punkte
113
Ort
Helmstedt
Arbeitgeber
Freightliner DE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Irgendwann letztes Jahr im Juniorzugprojekt zwischen Murnau und Oberammergau.
Die "Schicht" gerade mit meinem "Lieblingszug" (Schülerzug) begonnen - Zu allem Unglück war an dem Tag auch noch 'ne Kindergartengruppe im Zug.
Mehr aus Spaß meinte ich zu meinem Lokführer "Ich geh mal Kinder erschrecken". Mach die Tür auf, und auf geht's.. Ich hab noch gesehen, wie er zum Mikrofon gegriffen hat.. Heraus kam DAS:


"Achtung liebe Kinder, der böse, böse Schaffner kommt euch nun erschrecken"

Mein Gesichtsausdruck war dann wohl auch selten dämlich, aber: Die Lacher hatten wir auf unserer Seite.. Und jedesmal, wenn man die Kindergartengruppe sah, kam irgendwoher ein "Der böse Schaffner!" von den Kids


Dom.
 

Ludmilla_Fan

Quotengiftzwerg
BF Unterstützer
Registriert
29. Februar 2008
Beiträge
1,049
Punkte Reaktionen
1,374
Punkte
113
Ort
Helmstedt
Arbeitgeber
Freightliner DE
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Triebfahrzeugführer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Passt hier grad so gut rein..

Heute Mittag passiert: Ich bin in den RE gen Stuttgart eingestiegen, vor mir ein gleichaltriger Jugendlicher. Wir beide im ersten Wagen, ich auf der Suche nach meinem Vater, weil er das Ticket hatte.. Der junge Herr vmtl.,weil er sich vor dem KiN drücken wollte.
Naja, wie auch immer, der RE bestand aus einer n-Wagen Garnitur, ich also erstmal in das kleine Abteil. Niemand da, umgedreht, stand mir der Jugendliche wieder gegenüber. Ich muss wohl etwas finster geschaut haben (klar - War auch erst 'ne Stunde wach), aufjedenfall zuckt der Jugendliche zusammen und nestelt an seinem Geldbeutel: "Wollen sie mein Ticket gleich sehen" - Ich dachte mir nur: Was zum Henker? "Nein danke, seh' ich aus wie der Prüfdienst" Antwort von ihm: "Ja, nur die Haarfarbe ist etwas untypisch"
(Man muss dazu sagen.. Ich hatte die blaue Jacke, welche auf meinem Profilbild ist an, und war relativ dunkel gekleidet, dazu noch 'en Kugelschreiber einer Gewerkschaft an der Jackentasche (mehr aus Gewohnheit))
Aufjedenfall hat mir der junge Herr dann doch ein breites Grinsen beschert :D

Noch immer grinsende Grüße,

Dom.

(Achja, bevor Fragen aufkommen: Nein, er war nicht der Erste, der mich deswegen für einen DB-Mitarbeiter gehalten hat, und auch nicht der Letzte:004:)
 

pep

Oberassistent
Registriert
16. Februar 2009
Beiträge
171
Punkte Reaktionen
0
Punkte
16
Beruf
BEV
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Kein Spaß! Todernst! Blutiger Todernst! Ein Kunde, älterer Herr, kultivierte Sprechweise, ganz der Typ Professor aber offenbar in Eile, ruft beim Reiseservice an: "Wir sind noch im OP beschäftigt. Was für Züge fahren heute noch von Hannover nach Kassel?" Antwort: "Der nächste Zug um 20 Uhr 26 und der letzte dann um 21 Uhr 26." Kunde: "Oh, gut dass ich angerufen habe, Danke!" und weg.
 

Ike59

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
26. Oktober 2007
Beiträge
1,084
Punkte Reaktionen
202
Punkte
63
Ort
Weserbergland
Arbeitgeber
Irgend ein privates EVU...
Einsatzstelle
HHM
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer & ex-Schienen-Schneeschleuderer
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Letzter Zug nach Lemgo, 21 Uhr (..einer kleinen Stadt in Ostfestfalen wo abends nach Ankunft des letzten Zuges die Bürgersteige hochgeklappt werden..).
Mein Zug endet dort und fährt als Rangierfahrt in die Abstellung.
Ich gehe wie gewohnt durch den VT um zu kontrollieren daß alle raus sind. An der letzten Tür steigt ein älteres Paar mit diversen Koffern, Taschen und Tüten ein.

Noch ehe ich mein Sprüchlein machen kann daß es hier heute nichtmehr weitergeht werde ich gefragt wann wir in Stuttgart sein werden...
Der folgende Disput endet um 21:20 damit daß die örtlichen Gendarmen anrücken und mich von den uneinsichtigen Herrschaften erlösen müssen.

Bereits im Fortgehen dreht sich der erboste Herr noch einmal um und fragt wann ich denn wieder mal abzufahren gedenke - er würde mir dann die Hotelrechnung mitbringen...
Ich antworte wahrheitsgemäß "morgen Mittag um 14:07 - ich halte ihnen dann gerne 2 Sitzplätze frei"!
Meckert er weiter "...kein Wunder daß es mit der Bahn nicht klappt - so selten wie die fahren..."

Das fassungslose Kopfschütteln der Uniformierten auf meine höfliche Antwort und die daraus gezogenen Schlüsse der Herrschaften führen zu prustendem Lachen bei mir, und zu Verständigungsproblemen mit dem Fdl der schon ungeduldig wartet....

Wieso gerade ich öfter mit solchen Leuten gestraft bin weiß der Geier. Die beiden die mal von Hildesheim nach Berlin wollten und nicht ausstiegen lassen noch heute manchen Fdl in HHI lästern...:017:
 

EiB_72

Frischling
Registriert
28. Januar 2009
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
1
Punkte
8
Beruf
DB Netz
AW: Lustige Erlebnisse rund um den Kundenkontakt

Passt hier grad so gut rein..

Heute Mittag passiert: Ich bin in den RE gen Stuttgart eingestiegen, vor mir ein gleichaltriger Jugendlicher. Wir beide im ersten Wagen, ich auf der Suche nach meinem Vater, weil er das Ticket hatte.. Der junge Herr vmtl.,weil er sich vor dem KiN drücken wollte.
Naja, wie auch immer, der RE bestand aus einer n-Wagen Garnitur, ich also erstmal in das kleine Abteil. Niemand da, umgedreht, stand mir der Jugendliche wieder gegenüber. Ich muss wohl etwas finster geschaut haben (klar - War auch erst 'ne Stunde wach), aufjedenfall zuckt der Jugendliche zusammen und nestelt an seinem Geldbeutel: "Wollen sie mein Ticket gleich sehen" - Ich dachte mir nur: Was zum Henker? "Nein danke, seh' ich aus wie der Prüfdienst" Antwort von ihm: "Ja, nur die Haarfarbe ist etwas untypisch"
(Man muss dazu sagen.. Ich hatte die blaue Jacke, welche auf meinem Profilbild ist an, und war relativ dunkel gekleidet, dazu noch 'en Kugelschreiber einer Gewerkschaft an der Jackentasche (mehr aus Gewohnheit))
Aufjedenfall hat mir der junge Herr dann doch ein breites Grinsen beschert :D

Noch immer grinsende Grüße,

Dom.

(Achja, bevor Fragen aufkommen: Nein, er war nicht der Erste, der mich deswegen für einen DB-Mitarbeiter gehalten hat, und auch nicht der Letzte:004:)

In der heutigen Zeit als Eisenbahner erkannt zu werden (auch fälschlicherweise), ist nur für Nichteisenbahner lustig...
Mutig von dir, anderen zu suggerieren, du wärst DB-MA:029:
 


Oben