• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Keinen Fahrausweis, keinen Ausweis, dafür aber ziemlich viel Frust



Ich kenne einige Männer die vom deutschen Staat zum Dienst in diesen Teil der Welt geschickt wurden. Die sagen unabhängig voneinader dass mit der afghanischen Polizei nicht zu spaßen ist. Schläge mit Gummiknüppel und Stock sind üblich, hat es der Delinquent übertrieben kommt auch schon mal der Gewehrkolben zum Einsatz.
 
Ich würde es für die guten Menschen unter uns anders formulieren: "Anders wird man nicht Herr der Probleme!"
Denn die Verharmlosung auf ein einzelnes Problem gießt schon wieder trübes Wasser auf die Mühlen von Multikulti das einfach nicht funktioniert. Nur daß diese Probleme dank Corona-Panik derzeit etwas in den Hintergrund gedrückt wurden. Verschwunden sind sie keinesfalls, fast genauso wie der böse Virus...

:032: GSIIDR (wartet jetzt auf den Verriss durch MD 612) :31:
 
Das ist wenn eine fremde Kultur völlig unbereitet auf eine neue Kultur stößt.

Das Problem ist nicht dass sich in wie der alten Kultur verhalten wird, sondern dass niemand erklärt hat wie sich in der neuen Kultur verhalten wird.

Angenommen ihr wärt Flüchtlinge in einem anderem Land, und ihr geht in knapper Badehose dort ins Schwimmbad, und bekommt freundlich erklärt dass hier bitteschön lange Hose und langes Oberteil im Wasser erwartet werden.

Gleichzeitig wird jede noch so kleine Transaktion mit dem Smartphone beglichen, wedelt ihr mit Bargeld herum werdet ihr fragend angeschaut.
 
Das Problem ist nicht dass sich in wie der alten Kultur verhalten wird, sondern dass niemand erklärt hat wie sich in der neuen Kultur verhalten wird.
Mag sein, dass man als Fremder/Flüchtling nicht alle Regeln und Gefogenheiten der neuen Heimat kennt, aber dass man keine Gegenstände auf die Gleise legen darf, sollte einem der gesunde Menschenverstand sagen, ohne dass einem jemand das vorher erklären muss.
 


Oben Unten