• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Hygienekonzept Bahn in NRW vorgestellt




Besonders toll finde ich die UV- Geschichte! Wie lange wollen die brauchen, um überall in NRW den Standart einzuführen? Wer ist schneller: die Bahn oder die Infektion? Hygiene im allgemeinen war doch immer ein Problem im öffentlichen Verkehr und daran sind oftmals die Kunden Schuld und auch der wirtschaftliche Druck im Unternehmen. Die einen verdreckenalles, was ihnennicht gehört, es wird schon wer wegmachen und die Bahn hat an dieser Stelle großzügig gespart durch effektive Umläufe, Beschränkung und Verfügbarkeit der Serviceeinrichtungen und Reinigungsstationen. Outsourcing war das Ziel und billig musste es sein...

Ich kann mich noch an FV- Reisen entsinnen, wo ich innerhalb einer Woche zweimal den selben Park mit dem selben Wagen und dem selbsen Abteil (einschl. der selben Plätze hatte) und der Dreck der beim Zustieg zu ersten Fahrt schon lag (einschl. klebrige Kaffeeflecken) auf der Rückfahrt 8 Tage später immer noch da waren. Auch im Bordrestaurant waren die selben Kühla- und Kaffeeanlage immer noch im Ausfall....

Warum manuelle Reinigung ausweiten? Wäre die Idee der Ruhrbahn nicht eine dauerhaftere und günstigere Lösung? https://www.bahnerforum.eu/threads/rheinbahn-testet-beschichtung-gegen-corona.24727/#post-550716

Würde zumindest den Aufwand verrngern!

Und grundsätzlich sollte die werte Kundschaft auch mitarbeiten und Rücksicht nehmen! Denn vieles ließe sich vermeiden durch Umsicht und Verantwortung, aber die gibt es in diesem Nannystaat ohnehin nicht mehr! Was nicht meine ist brauche ich auch nicht pfleglich behandeln....

MfG
maschwa
 

Kommentare



Oben Unten