• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Hat die Eisenbahn noch Zukunft?



maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
6.159
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Bei der Internetversorgung sind wir Schwellenland....
Bei Flughäfen vielleicht och..
Im Bahnsektor doch auch... Eigentlich bei allem, was Infrastruktur angeht. Allerdings entwickeln wir uns in vielen Bereichen entgegen der Schwellenländer zurück (Brücken, Straßen, Schiene,....)

MfG
maschwa
 

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.066
Punkte
113
Standort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Momentan ist nur der mittelbare Abstieg der BRD zu einem Schwellenland absehbar.
Bei der Internetversorgung sind wir Schwellenland....
Bei Flughäfen vielleicht och..
Im Bahnsektor doch auch... Eigentlich bei allem, was Infrastruktur angeht. Allerdings entwickeln wir uns in vielen Bereichen entgegen der Schwellenländer zurück (Brücken, Straßen, Schiene,....)

MfG
maschwa
Stimmt, da entwickeln wir uns zurück.
Gerade bei den Autobahnbaustellen sieht man oft wie der Baufortschritt im Schneckentempo weiter geht.
Da sind unsere Nachbarn schneller fertig mit Baustellen.
 

Treibrad

BF Inspektor
Mitglied seit
22 Oktober 2009
Beiträge
1.659
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Gerade bei den Autobahnbaustellen sieht man oft wie der Baufortschritt im Schneckentempo weiter geht.
Da sind unsere Nachbarn schneller fertig mit Baustellen.
Das sind halt keine reichen Länder so wie Deutschland.
Man muss halt nur mal Revue passieren lassen, was Kohl zum Ende angegangen hat, und Schröder und Merkel dann vollendet haben. Bevölkerung finanziell ausbluten lassen, viele Deutsche sind in unsere direkten Nachbarländer oder nach Norwegen, Finnland, Australien oder USA abgehauen, weil sie in Deutschland arbeitslos waren oder ein Deppenlohn bekamen. Die, die noch hier blieben, oft so so finanziell ausgezehrt, dass kaum oder keine Kinder drin waren. Jetzt fehlt der Nachwuchs, die Regierung rudert hilflos mit ihren Goldstücken rum, die Rente ist geplündert, die Kranken- und Pflegeversorgung desolat, im Prinzip alle Brücken im Arsch oder nah dran, keine ausreichenden Arbeitskräfte und keine realen finanziellen Mittel im Haushalt zur Verfügung, um diese zeitnahe reparieren zu können.
Akute Wohnungsnot und Obdachlosigkeit in Großstädten, aber auch das Umland vermehrt.
Eisenbahn hinter dem Niveau von Indien, Energiewende ein Disaster, ohne Zukauf gehen hier bald die Lichter vermehrt aus. Selbst bei der Trinkwasserversorgung haperts schon in manchen Gemeinden, auch da ewig, bis was repariert wird. Bei eigener Verbrennerautoindustrie als Geldhaupteinnahmequelle wird fleißig mitgeholfen, ihr noch schneller den Garaus zu machen.
Nur die Polizei wird noch aufgestockt zum Deckel draufhalten, damit die BRD nicht schon in 2025 in die Luft fliegt.
Sprich wir befinden uns überall mit rasendem Tempo ungebremst Richtung Sh-2-Scheibe. Die meisten, die das ebenso sehen, hoffen als Selbstschutz, dahinter gehts weiter oder dahinter sind Wattebäuschen, manche sehen eine massive Wand, andere einen maroden Prellbock und dahinter den Abgrund. Aber die meisten sitzen so weit hinten im Zug, die sehen noch gar nix außer Tempo, schöne Landschaft, Bier und die Kapelle spielt.
 

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.066
Punkte
113
Standort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Das sind halt keine reichen Länder so wie Deutschland.
Man muss halt nur mal Revue passieren lassen, was Kohl zum Ende angegangen hat, und Schröder und Merkel dann vollendet haben. Bevölkerung finanziell ausbluten lassen, viele Deutsche sind in unsere direkten Nachbarländer oder nach Norwegen, Finnland, Australien oder USA abgehauen, weil sie in Deutschland arbeitslos waren oder ein Deppenlohn bekamen. Die, die noch hier blieben, oft so so finanziell ausgezehrt, dass kaum oder keine Kinder drin waren. Jetzt fehlt der Nachwuchs, die Regierung rudert hilflos mit ihren Goldstücken rum, die Rente ist geplündert, die Kranken- und Pflegeversorgung desolat, im Prinzip alle Brücken im Arsch oder nah dran, keine ausreichenden Arbeitskräfte und keine realen finanziellen Mittel im Haushalt zur Verfügung, um diese zeitnahe reparieren zu können.
Akute Wohnungsnot und Obdachlosigkeit in Großstädten, aber auch das Umland vermehrt.
Eisenbahn hinter dem Niveau von Indien, Energiewende ein Disaster, ohne Zukauf gehen hier bald die Lichter vermehrt aus. Selbst bei der Trinkwasserversorgung haperts schon in manchen Gemeinden, auch da ewig, bis was repariert wird. Bei eigener Verbrennerautoindustrie als Geldhaupteinnahmequelle wird fleißig mitgeholfen, ihr noch schneller den Garaus zu machen.
Nur die Polizei wird noch aufgestockt zum Deckel draufhalten, damit die BRD nicht schon in 2025 in die Luft fliegt.
Sprich wir befinden uns überall mit rasendem Tempo ungebremst Richtung Sh-2-Scheibe. Die meisten, die das ebenso sehen, hoffen als Selbstschutz, dahinter gehts weiter oder dahinter sind Wattebäuschen, manche sehen eine massive Wand, andere einen maroden Prellbock und dahinter den Abgrund. Aber die meisten sitzen so weit hinten im Zug, die sehen noch gar nix außer Tempo, schöne Landschaft, Bier und die Kapelle spielt.
Da stimme ich Dir sehr zu......
 

Bullwin

BF Amtmann
BF Unterstützer
Mitglied seit
30 September 2007
Beiträge
2.137
Punkte
113
Standort
Falkenberg/Elster
Arbeitgeber
DBAG-C.,R.,S. und dann???
Einsatzstelle
im Elend
Spezialrang
BF Unterstützer
Betonkrebs --- zerstört sich selbst.
 


Oben Unten