• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National Grüne wollen neues Buchungssystem



maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
6.843
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
... und damit die Züge schlechter auslasten?!?


Im Sinne der Pandemievorsorge durchaus gut, aber wirtschaftlich und umweltpolitisch fragwürdig! Wer soll diese Forderung denn bezahlen? Denn die Grünen wollen auch günstige Preise bis hin zu kostenlos... Mehr Züge dafür? Woher, womit und auf welcher Infrastruktur? Ideen haben diese Grünen!!!

Gut, die Frage nach der Lüftung ist tatsächlich eine gute nach den neuesten Aussagen des RKI! Eigentlich müssten, so sie Funktionieren zur Luftverwirblung die Klimaanlagen jetzt voll arbeiten. Das heißt aber auch, ständige Zugluft ansonsten bekommt man diese Gefäße und insbesondere Abteile kaum durchlüftet! Wie soll ds so schnell gehen?

Ein anderer Fakt ist die Unzuverlässigkeit des FV in Bezug auf Wagen- und Klimaanlagenverfügbarkeit! Was passiert, wenn Wagen ausfällt und/ oder der ganze Zug? Dann ist das Reservierungssystem ohnehin am Ende! Denn es nutzt nichts einen Platz in einem Zug/ Wagen zu haben, den es nicht gibt! Die Zuverlässigkeit ist der Dreh- und Angelpunkt für die Kundenzufriedenheit. Und da muss etwas geschehen und würde auch die Personale entlasten.

Und diesse Forderungen will man nur für den FV. Im SPNV der ohnehin dauerhaft voll war sind solche Ideen unmöglich, sonst könnte man die Leute gar nicht mehr wegbekommen! Und dann erkläre den Menschen mal, dass wegen dieser Einschränkungen jemand nicht mit darf....

Die Ideen kommen zu spät, nämlich nach der Herabwirtschaftung des gesamten Systems. Und selbst wenn der Wille da ist wird es Ewig dauern Verbesserungen zu erreichen.

Zuerst gehören z.B. so unsinnige Zugausfälle wegen einem defekten Wagen dazu. Hier muss ein Umdenken stattfinden! Warum muss wegen einer Flachstelle der ganze Zug ausfallen? Hier fängt Zuverlässigkeit und Vorsorge an, denn ansonsten verlagere ich nur Verkehrsströme in die folgenden Verbindungen! Aber es ist eine Effizienzentscheidung gewesen um Kosten zu sparen! Und warum? Weil wir durch sparen, weder Infrastuktur noch Ressourcen für den Ausgleich haben....

Allein grüne Forderungen beheben das Problem nicht, sie verschärfen es sogar noch und daran ist auch die grüne Politik mitschuld!

MfG
maschwa
 

Schweizkutscher

Ladyversteher
Mitglied seit
7 Juni 2008
Beiträge
4.535
Punkte
113
Ort
nicht mehr in Offenburg
Arbeitgeber
privates EVU
Einsatzstelle
mal hier, mal da
Beruf
Lokführer
Der ganze Unfug fing doch mit der Einführung von Triewagenzügen im FV an. Warum konnte oder wollte man nicht bei Lokbespannten Zügen bleiben? Warum muß ich mit 300 Km/h auf begrenzten Abschnitten fahren, warum nicht kontinuierlich mit max. 160/200 Km/h auf allen Strecken? An den Loks liegt es nicht, am Wagenpark auch nicht, die sind bis zu 200 Km/h ausgelegt. Aussetzen eines Wagens dauert max. 30 Minuten, wenn man langsam ist. Jeder lange IC (ohne Steuerwagen) fährt mit 2 Tfz, also nicht anders als ein 401 oder 402 (in DT).
 


Oben Unten