• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

German Wings A320 über Frankreich abgestürzt



Urmel

BF Untersekretär
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
749
Punkte
63
Arbeitgeber
DB Tiefflieger
Einsatzstelle
KK
Beruf
TF
Natürlich wird damit jetzt "Quote" machen. Das ist in Deutschland leider gängige Praxis.
Gleich gibs Pressekonferenzen , ganz wichtige Prominenz werden vor die Klickgeräte gerufen
( Löw etc ). Der Bürgermeister aus Heltern springt auch, wenn auch betroffen, mit auf den "Zug".
Einfach sachlich berichten geht nicht.
Dazu findet JEDER Sender SEINEN Experten.... und so weiter und sofort.
Man stelle sich vor im Malaysischen Flieger MH XX wären Deutsche gewesen.
Die wären sogar kilometerweise getaucht um die "Kiste" zu finden.

Trotzdem seien wir froh das das Flugzeug an sich ein sicheres Fortbewegungsmittel ist.

Warten wir ab warum der Airbus runter kam, den Angehörigen hilft es nicht weiter, und kaufen kann
man sich dafür auch nix...
Wenn man so etwas schreibt sollte man den Ort schon richtig schreiben woher der Bürgermeister stammt .
 

Bahnstern

BF-Röckchen
BF Unterstützer
Mitglied seit
22 April 2009
Beiträge
8.121
Punkte
113
Ort
Berlin-Mz
Arbeitgeber
privat
Einsatzstelle
überall wo 112/114/143 fahren
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lady Liebhaber
Ich korrigiere . Es muss Haltern am See lauten. Danke Urmel
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
6.435
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Niveaulos , Pietät ist denen doch ein Fremdwort und beim Geldscheffeln nur im Wege
Du hast vollkommen Recht. Gestern Mittag durch Zufall noch kurz ins Mittagsmagazin bei RTL wegen der Nachrichten geschaut und was da abging war an Pietätlosigkeit und Sensationsberichtserstattung nicht zu überbieten: tauchte als Aufmachehintergrundbild neben diverser Versprecher und Fehlschaltungen doch tatsächlich ein Fratzenbuchbild mit der Schlagzeile "Ich will sterben" auf und die Moderatorin quatschte von bedauernswerten Opfern!!! Das nenne ich mal wirklich niveaulos!!!! Bei allem Verständnis für Kurzfristigkeit und Improviation: Das darf nicht passieren!!! Z.Zt. ko** mich Nachrichtenschauen nur an: kaum gesicherte Erkenntnisse und viel Gelaber von Pseudoexperten und Mutmaßungen bis hin zu Befragungen von Unbeteiligten, wie sie sich jetzt fühlen.... Eben unsere Welt!

Meine betroffene Anteilnahme gilt den Opfern!

MfG
maschwa
 

Westfälischer-Bayer

BF Obersekretär
Mitglied seit
7 April 2008
Beiträge
1.065
Punkte
113
Arbeitgeber
DB-Regio
Einsatzstelle
Bayern
Beruf
Lokführer
mich kotzen diese Schlagzeilen "soundsoviele Deutsche unter den Opfern" an.
Was soll das? Wäre das jetzt weniger schlimm, wenn es alle Spanier gewesen wären?!
Man kann das ja vielleicht einmal erwähnen, aber es taucht in jeder Schlagzeile auf...
Wart mal bis die Leben der einzelnen Opfer richtiggehend seziert werden.So wie"Der Nachbar des Piloten sagt:Er war ein netter,unauffälliger Mensch....Wenn dann noch kleine Skandälchen aus dem Jugendalter kommen...
Das nervt mich.Das das Elend der Hinterbliebenden dermaßen in die Öffentlichkeit gezerrt wird,für die Sensation.
"Aber die Öffentlichkeit hat ein Recht auf Informationen",wenn ich jemals vor so einem Reporter stehen würde,dem würde ich auf der Stelle mindestens 3 mal die Nase brechen.Die Öffentlichkeit hat keinerlei Recht auf Informationen aus dem Privatleben von irgendwem.
 

Gelöschtes Mitglied

Gelöscht
Gesperrt
Mitglied seit
27 August 2007
Beiträge
21.125
Punkte
0
Ich verweise auf die Gesellschaftsordnuung in der wir alle leben, einer wird immer in jeder Situation nur ans Geld scheffeln denken!!
Das mag uns nicht gefallen, es ist aber Realität und irgend wie sind wir auch alle dran beteiligt...irgend einer muss diese Zeitschriften ja kaufen und irgendwer muss die TV Berichte ja sehen....

Ich bin auch neugierig zu wissen was denn diesen Absturz verursacht hat, nur bringen Spekulationen keinen weiter, die vermehren nur das Leid der Hinterbliebenen und die haben im Moment die schwerste Zeit die ein Mensch erleben kann.
 

liebe70

BF Oberdirektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
27 Februar 2008
Beiträge
5.863
Punkte
113
Ort
Berlin
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Geht doch schon los: "anonyme Ermittler" mit dem Verweis, daß einer der Piloten das Cockpit verläßt ubd nicht mehr hineinkommt, weil der andere Pilot die Tür nicht mehr öffnet.

Das liest sich so, als ob das Absicht wäre.
 

Reini049

BF Assistent
Mitglied seit
8 Januar 2009
Beiträge
120
Punkte
43
Ort
Leipzig
Arbeitgeber
DB Schenker
Einsatzstelle
LE 1 (ex LLW1)
Beruf
Lokführer
Ich verstehe und teile die Trauer der Angehörigen, aber daraus ein öffentliches Spektakel zu machen, empfinde ich reichlich taktlos. Sabbelnde und Betroffenheit heuchelnde „Expertenrunden“ auf allen Sendern und in allen Blättern,..... es ist einfach nur widerlich.

Aber am widerlichsten empfinde ich den Polit- Katastrophentourismus unserer aller Merkel und NRW- Kraft. Es hätte ja vollkommen ausgereicht ein paar Worte des Mitgefühls und der Trauer in irgendeine Kamera zu sprechen und der (vielleicht stattfindenden) zentralen Trauerfeier persönlich beizuwohnen, aber nein, man musste ja als „First- Class- Gafferin“ durch´s Trümmerfeld hüpfen und die Bergungsarbeiten behindern. Und dann noch das: (Zitat von Merkel, Hervorhebungen von mir)

„Es ist ein GUTES (!!!) Gefühl, dass wir in so schweren Stunden eng und freundschaftlich zusammenstehen. Lieber François, ein ganz herzliches Dankeschön...“ (sic!)...:31::31::31:
 


Oben Unten