• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

G20 - Brot und Spiele - am Ende zahlt der Steuerzahler



maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
5.927
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Irgendwie schiebe ich einen Hals! Da findet in Hamburg 2 Tage lang ein "Gipfel" statt - der bringt erwartungsgemäß nicht wirklich viel (mal abgesehen von dem ergebnissoffenen Waffenstillstand in Südwestsyrien, den die USA und Russland vereinbarten) - es wird ein positives Resume gezogen über Minikompromisse, so dass jede Regierung ihr Gesicht wahren kann! Was soll dann so ein "Gipfel"?

Gut politisch habe ich nicht wirklich viel erwartet, zumindest in der globalen Politik (wie auch, wenn die wirtschaftlichen Eigeninteressen vorangehen und von der Wirtschaft gesteuert werden)!

Aber was in Hamburg abging innenpolitisch, ist aus meiner Sicht eine Frechheit!

Das Ergebnis: bürgerkriegsähnliche Häuserkämpfe - aus von der Presse bezeichneten "Aktivisten" wurden " Anarchisten", Schäden und verletzte Polizisten, Vertrauensverlust in Politik und Staatsorgane (wobei die Einsatzkräfte und das betone ich ausdrücklich (!) nichts dafür können, denn die hielten nur für eine jahrelang verfehlte Politik und die politischen Selbstdarstellungsegoismen den Kopf hin), horrente Kosten, Demos ohne wirkliche Botschaften (oder die gingen im Tumult schnell unter).

Mich erschreckt nicht mal die Gewaltbereitschaft, denn die war zu erwarten. Mich erschreckt die Art und Weise! Zu den autonomen Spinnern sage ich mal nichts, aber wo war die Gegenwehr der demokratischen Demonstranten? Die gingen Chaosgucken! Selfie vor brennenden Barrikaden! Blockade der Einsatzkräfte!

Wie konnte es soweit kommen? Politisch und gesellschaftlich wird linke Gewalt tolleriert! Maikundgebungen und Straßenschlachten mit Schäden und verletzten Polizisten wurden und werden in den Medien als "Tradition" und "normal" bezeichnet. Hausbesetzungen (Rigaer Straße in Berlin) werden ignoriert und tolleriert. Hauptaugenmerk politisch und gesellschaftlich liegt auf Bekämpfung rechter Gewalt. Nicht, dass mich einer falsch versteht: die muss bekämpft werden, aber ich erwarte von Staat und Gesellschaft ein ebensolchen Kampf gegen autonome (und ich sage bewußt nicht linke) Gewalt! Anarchie breitet sich in Deutschland mehr und mehr aus! Aber nein, dies wird gedultet und nun haben wir den Salat!

Es ist schon lächerlich, wenn das politische Statment (auch der Demonstranten) gegen G20 und Globalisierung geht (ich halte auch wenig davon), aber wenn man sich mal allein die Bekleidung anschaut, die auch diese Gegner bei den Modeketten (PRIMARK, KIK,....) zu spottpreisen kaufen und damit die Globalisierunga anheizen, dann muss ich das hinterfragen! Genauso Plünderungen in Supermärkten (vor allem Alkohol und Zigaretten sollen es gewesen sein) durch angebliche "Aktivisten gegen Globalisierung"?! Das ist ein absurdes Antibild!

Wer die Nacht auf Samstag in Hamburg verfolgte, dem bleiben viele Fragen! Und die lächerlichste, die derzeit gemacht wird, ist die nach der polizeilichen Reaktion.... Am Freitag Vormittag wurde sie kritisiert für das rigerose Durchgreifen am Vortag gegen den schwarzen Block und am nächsten Morgen für das zögerliche? Wer die Bilder gesehen hat, dem tun die Beamten nur Leid, alleingelassen von Politik und Gesellschaft und immer der Prügelknabe der "Demokratie"! Wer dann noch linke Presse (Neues Deutschlad, JW) und die Aussagen von der Linkenpolitikern wie Frau Kipping verfolgt, der weiß irgendwie nicht mehr, ob hier alle wissen was Recht und Unrecht ist! Da wurden brennende Autos als Statment verteitigt!!! Was soll das für ein Statement sein? Für mich nur eines über den Neid! Und wo waren die sonst so scnellen Grünen über das Wochenende mit Statements?

Und der "Gipfel" des Gipfels ist die schnelle Einigkeit von Hamburgs Bürgermeister und der Bundesregierung, dass für die von den Idioten angerichteten Schäden eine Entschädigung gezahlt werden soll - natürlich! Das ist einfach: Steuersäckel auf und raus mit unseren Steuern für Anarchisten, die genau gegen diesen Staat etwas haben! Muss ich das verstehen? Schadensausgleich ja, aber dann soll man die zur Rechenschaft ziehen, die es verursachen und nicht die Allgemeinheit in Haftung nehmen!

Bezeichnenderweise haben die ein klares Statement gegen diese Art von Protes abgegeben, die im linken Schanzenviertel wohnen! Bei allen anderen hatte ich irgendwie den Eindruck, sie haben Scholz' Vergleich mit dem Hafengeburtstag zu wörtlich genommen und daraus eine Krawallparty gemacht! Schon am Donnerstag hätte ich ein Zeichen der Demonstranten gegen den schwarzen Block erwartet, statt sich zu wundern, warum die Demo aufgelöst wurde! An den Folgemorgen nach den nächtlichen Gewaltexzessen ebenfalls! Wo waren Demonstrationen gegen Gewalt? Kein Statement und somit wurden aus meiner Sicht die Teilnehmer an den G20-Protesten von den Randalierern vereinnahmt, ja sogar unfreiwillig geschützt (In 120000 Demonstranten 2000-3000 Anarchisten zu verstecken ist einfach, da die Polizei strategisch kaum ran kommt).

Der G20- Gipfel in Hamburg hat die Situation in Deutschland offengelegt! Traurig, traurig!

Ich hoffe, die verletzten Polizisten genesen schnell und man gönnt ihnen Erholung, Anerkennung für die Leistung und so langsam mal etwas Rückhalt aus Politik und Gesellschaft!

MfG
maschwa
 
Zuletzt bearbeitet:

BLOaner

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
3 Februar 2008
Beiträge
3.009
Punkte
113
Standort
Berlin
Arbeitgeber
DB Fern und Weit
Einsatzstelle
Bundeshauptdorf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Wenn man wollte, dann hätte man den linken Mob (...und auch die andere Seite) schon längst "ausrotten" können, nur... dann können sich die "Volksvertreter" und ihre untergeordneten Schergen ja nicht mehr medienwirksam in Szene stellen im "Kampf" gegen linke und rechte Gewalt (siehe eben "Rigaer Strasse" usw.). Diese Anarchogesindel sollte man endlich mal einsacken und nach Sibirien ins Arbeitslager verschiffen.

...und während draußen das Leben tobt (...und das bildergeile Dummvolk abgelenkt ist), können drinnen die sogenannten Staatsführer ihren, eigentlich sinnbefreiten, Ringelpitz veranstalten. Verstehe wer will warum, wenn eh schon klar ist, das man sich nicht einig wird... :31::31::31:

Putzig fand ich ja diese "Gut und Böse"-Liste, welche die Tage vorher durch die Zeitungen geisterte. Bei mir hätten Alle eine rote Ampel bekommen, denn es sind Alle Verräter am eigenen Volk, egal ob sie nun Trump, Erdogan, ...oder Merkel heißen!
 

BLOaner

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
3 Februar 2008
Beiträge
3.009
Punkte
113
Standort
Berlin
Arbeitgeber
DB Fern und Weit
Einsatzstelle
Bundeshauptdorf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf

Ersatzrad

BF Untersekretär
BF Unterstützer
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
695
Punkte
93
Standort
Berlin
Arbeitgeber
Privat EVU
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Verwalter des Chaos
Auf in die Diktatur...
Dann kann sich jeder wieder seinen Teil denken und alles ist gut da man ja die Andersdenkenden ausmerzt...

Klar ist nur eines... Die Deutschen können mit Freiheit nix Anfangen daher fordern sie Regulierung...
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
5.927
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Auf in die Diktatur...
Dann kann sich jeder wieder seinen Teil denken und alles ist gut da man ja die Andersdenkenden ausmerzt...

Klar ist nur eines... Die Deutschen können mit Freiheit nix Anfangen daher fordern sie Regulierung...

Vielleicht könntest du Deinen Beitrag mal mit Fakten erklären?! Irgendwie finde ich den Zusammenhang nicht. Ich habe auch nach nochmaligem Lesen keine Forderung nach Abschaffung der Demokratie oder Einführung einer Diktatur hier gelesen.... Um Dich besser zu verstehen wären es gut, wenn du einen Bezug herstellen könntest!

MfG
maschwa
 

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.614
Punkte
113
Standort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Ergänzung zum Titel dieses Themas:
....und die Anwohner in Hamburg.

Viele Geschädigte werden auf Ihren Schäden sitzen bleiben.
[doublepost=1500628029][/doublepost]Neue Dimension der Gewalt?

Interessanter Beitrag........
 


Oben Unten