Fahrvergünstigungen für alleinreisendes Kind

lekkman

Neuling
Registriert
18. Oktober 2013
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Punkte
1
Arbeitgeber
DB Schenker Rail
Einsatzstelle
PZ Hamburg
Hallo,
ich bin seit 1.10.2013 als DH-Student bei der Bahn. Ich habe ein 10 Jahre altes Kind und wollte mal fragen welche Fahrvergünstigungen mein Kind, wenn es alleine reist, nutzen kann. Speziell interessiert mich, ob sie wenn sie mit Ihrer Mutter (nicht Fahrvergünstigungsberechtigt)per Bahn verreist diese per DB & Friends mitnehmen kann. Hab ich das richtig verstanden, dass meine Tochter eine Freifahrt buchen muss? Ich selber besitze die Netzcard mit 2.Klasse Berechtigung falls das wichtig ist.

Danke im Voraus für die Hilfe. Hab im Netz sonst nichts verständliches gefunden und bin absolut neu bei der DB...
 

liebe70

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
27. Februar 2008
Beiträge
5,863
Punkte Reaktionen
5,370
Punkte
113
Ort
Berlin
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Hallo,
ich bin seit 1.10.2013 als DH-Student bei der Bahn.
Was ist denn ein DH-Student?

Ich habe ein 10 Jahre altes Kind und wollte mal fragen welche Fahrvergünstigungen mein Kind, wenn es alleine reist, nutzen kann.
Das Tagesticket M Fern, wahlweise als Freifahrt oder mit Zuzahlung in der 2.Klasse. Die unaufgeforderte Sitzplatzfreigabe bei vollen gilt auch für sie als Angehörige eines Fahrvergünstigungsberechtigten, es sei denn sie hat einen Schwerbehindertenausweis, diesen dabei und kann ihn vorlegen. Zwar wird kein Zub das Kind darum bitten, aber die Regelungen sind so.
1.Klasse-Nutzung geht nur, wenn ein Elternteil 1. Klasse fahrvergünstigungsberechtigt ist und mitfährt. Dann braucht das Kind allerdings keine Fahrkarte, da die unentgeltliche Mitnahme von Familienkindern auch für DB-Mitarbeiter gilt.

Speziell interessiert mich, ob sie wenn sie mit Ihrer Mutter (nicht Fahrvergünstigungsberechtigt)per Bahn verreist diese per DB & Friends mitnehmen kann.
Eindeutig nein. DB & Friends gibt es nur für fahrvergünstigte DB-Mitarbeiter, -Rentner und BEV-Pensionäre. Deine Tochter ist weder das Eine, noch das Zweite oder gar das Dritte. Deine Freundin braucht also eine eigne Fahrkarte.

Hab ich das richtig verstanden, dass meine Tochter eine Freifahrt buchen muss?
Jepp. In dem Fall ist es aber sinnvoller, wenn Deine Freundin eine Fahrkarte kauft und das Kind darauf eintragen läßt. Das ist insgesamt preiswerter, denn Du belastest nicht Dein Gehalt durch die Versteuerung des geldwerten Vorteils der Freifahrt/Personalfahrt. Das Kontingent ist schneller weg, als Du glaubst.

Ich selber besitze die Netzcard mit 2.Klasse Berechtigung falls das wichtig ist.
Also duales Studium...

Danke im Voraus für die Hilfe.
Bitte, gern.

Hab im Netz sonst nichts verständliches gefunden...
Wundert mich nicht, wenn man im falschen Netz sucht. ;) Das DB-Intranet quillt über mit Informationen dazu. Oder Du besorgst Dir die Zugangsdaten für http://www.db-reisemarkt.de - und bitte nicht an Dritte weitergeben! Die DB reagiert sehr allergisch auf so etwas.

...und bin absolut neu bei der DB...
Dein Dich liebender Personalsachbearbeiter sollte Dich mit allen Infos versorgen können. Oder Du fragst die Stelle, die Dir die NetzCard M 2.Klasse gegeben hat. Da biste mit deinen Fragen zu den Freifahrten vollkommen richtig.
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,776
Punkte Reaktionen
2,487
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Lebts du mit der Kindesmutter noch zusammen ?
 


Oben