• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Es tut sich was auf der Heidekrautbahn



Bahnstern

BF-Röckchen
BF Unterstützer
Mitglied seit
22. April 2009
Beiträge
8.163
Punkte
113
Ort
Berlin-Mz
Arbeitgeber
privat
Einsatzstelle
überall wo 112/114/143 fahren
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lady Liebhaber
Und zwar im Bereich Wilhelmsruh ! Da wurden im Bereich.....

https://www.google.de/maps/@52.5839377,13.3625689,686m/data=!3m1!1e3?dcr=0


so gut wie alle Bäume auf dem ehemaligen Gleisbereich gerodet und Messarbeiten durchgeführt.
Nach meinem Kenntnisstand war von Wideraufbau zwar die Rede aber nicht vom Beginn derselben



Noch Weg auf der alten Trasse.... Höhe Rückseite Gewerbegebiet / Stadler



Rückseite Wohngebiet



Trasse Richtung Gewerbegebiet bzw. Basdorf / alte Strecke



Trasse mit leichten Bogen



rechts S Bahntrasse nach Frohnau / Oranienburg / Abwassergraben der ehemaligen Strecke und Bahndamm



rechts Trasse Heidekrautbahn, links S Bahn und Ex Fernbahngleis



S-Bahnhof Wilhelmsruh



soll vieleicht der Bahnhof hin, weiter gehts nicht...


Bilder sind mir zur Veröffentlichung hier frei gegeben worden !
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
10.111
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Da war jemand schneller.
Nun es muss was passieren sonst wird es eng.
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
10.111
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Einige Bilder vom "noch" Zustand.
Ehemaliges Einfahrsignal in den Bahnhof Schönholz des Verbindungsgleises NEB und Reichsbahn. Bis ca.1963 genutzt.
20200602_171214.jpg

Dann sehen wir am Kilometer Vier, die Einfahrt Kontrolle in das Grenzgebiet zwischen dem Bf Blankenfelde und der ehemaligen Industriebahn Tegel - Friedrichsfelde. Reste der GT Telefon und abgesägten Lichtmast.
20200602_154650.jpg
Es folgt ein Blick in den Bahnhof Blankenfelde.
20200526_140050.jpg
Links, war das Bahnsteigleis was bus 1983 genutzt wurde.
Dann ein Blick in den Bahnhof Schildow. Dort war auch ein Fahrdienstleiter. Von Montag bis Freitag von 7:00h bis 15:30 h.
20200526_143614.jpg
Und zum Schluß , ein Bild nahe des ehemaligen Bf Rosenthal.
20200526_172106.jpg
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
7.018
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Ich kenne mich da kaum aus. Kannst du bitte etwas zum letzten Bild schreiben? Sieht aus wie Überführung eines U-Bahn- Zuges. Woher? Wohin? Wie wird da bedient? Danke

Interessante Bilder mit Geschichte trotzdem. Auch hierfür Danke


MfG maschwa
 

Lonestarr

BF Sekretär
BF Unterstützer
Mitglied seit
19. Juni 2009
Beiträge
889
Punkte
93
Ort
Hartha
Arbeitgeber
DB Netz
Einsatzstelle
Südosten
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mausbediener
Das 'Woher' dürfte klar sein: Stadler Pankow. Für das 'Wohin' müssen die Spezialisten ran. In den Referenzen von Stadler werden gelbe U-Bahnen für Berlin und für Liverpool aufgeführt. Die hier gezeigte scheint in Details von beiden abzuweichen.
Wenn mein Schweers&Wall in diesem Punkt noch aktuell ist, wird die Strecke von der Niederbarniemer Eisenbahn betrieben und die gehört wohl irgendwie zu Captrain.

Gruß Thomas
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
10.111
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Berliner U Bahn. Vom Stadler Werk Pankow.
Bedienung, wurde durch geführt von der Alstom Lok. Die Strecke wird ja reaktiviert.
Die NEB gehört zu Keolis und der GB GV ging an Captrain und das war in Berlin, die Imdustrie Eisenbahn Gesellschaft. Gegründet 1988, mit dem Zusammenschluss der Bewag Bahn ( Kraftwerk Ernst Reuter Berlin Ruhleben ), der Neuköllner Industriebahn, Reinickendorfer Industriebahn und die Infrastruktur Thyssenstraße, Industriebahn Hakenfelde, dort wurde der Verkehr durch die Osthavelländische Eisenbahn AG Berlin Spandau ( heute HVLE ) durchgeführt und der Anschluß Nonnendamm zur Siemensgüterbahn.
20200526_172055.jpg
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
7.018
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Auf Stadler wäre ich jetzt nicht gleich gekommen. Danke. Ich muss mir da wohl mal etwas belesen! Wie gesagt, da kenne ich mich aber nicht aus. Streckenkunde Berlin war für mich früher ohnehin nicht einfach. Da musste ich nicht Industriebahnen kennen... aber irgendwie habe ich glaube ich da noch eine Beschreibung von J. Kretzschmann aus "Feuer Wasser Kohle" im Hinterkopf....

MfG maschwa
 

Bahnstern

BF-Röckchen
BF Unterstützer
Mitglied seit
22. April 2009
Beiträge
8.163
Punkte
113
Ort
Berlin-Mz
Arbeitgeber
privat
Einsatzstelle
überall wo 112/114/143 fahren
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lady Liebhaber
Der hier gezeigte U Bahnzug geht von Stadler Reinickendorf über Basdorf, Außenring , Biesdorfer Kreuz nach Kaulsdorf. Dort erfolgt über das Übergabe Gleis DB > BVG die Übergabe an die BVG. Die BVG nutzt zum schleppen einen Arbeitswagen. Der hier zu sehende U Bahnzug ist für das Kleinprofil und wird teilweise im Großprofil genutzt. Daher die "Blumenkästen" an den Türen, die den Unterschied Klein-Großprofil am Bahnsteig ausmacht
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
10.111
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Der Bahnhof Berlin Rosenthal. Lag an der Grenze zu Westberlin und war geteilt, damit.
Zugleich begann am Bahnsteig fas Verbindungsgleis zur Industriebahn Tegel - Friedrichsfelde.
20200724_125930.jpg
Bild 1 Das Bahnhofsschild, einige Meter noerdlich im Garten.
20200723_170945.jpg
Etwa an dieser Stelle war das Einfahrtsignal und die lieben Weichen.
20200723_170905.jpg
Und die Mauer stand dann mittig im Gleis...
20200723_170747.jpg
Reste der Grenzanlagen vin 1952.
20200723_170630.jpg
Blick vom Bahnsteig, höhe der ehem. Weiche.
20200723_170402.jpg
Blick vim Bahnsteig, richtung Basdorf.
20200723_170249.jpg
Die Besonderheit, die Gleissperre auf dem Verbindungsgleis lag in Westberlin. Etwa 7 Meter vom Bahnsteig entfernt. Die Weiche im Osten gab es weiterhin bis 1961 und erst nach dem Mauerbau wurde sie ausgebaut.
20200723_165915.jpg
Grenzphal und Gleis.
20200723_170506.jpg
Reste der Ladestraße.
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15. November 2011
Beiträge
10.111
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Noch mal ein wenig Heidekrautbahn und Mauer. Durch die Reaktivierung geht vieles endgültig weg.
Auf Bild sind wir in Berlin Blankenfelde im Barnim, vor 31 Jahre ging queer durch die Landschaft eine Mauer. Die Trasse lag in Berlin zu 99% im direktem Grenzgebiet.
20200728_162734.jpg
Kurz vor der Mauer wurde gehalten, um sich anzumelden, kontrolliert zu werden und von Grenzern begleitet zu werden.
20200728_163522.jpg
Die folgenden Bilder zeigen dann, die Reste vom Grenztor, was etwa 50 Meter weiter stand. Bilder kommen später, zu groß.
20200728_164004.jpg
Die Reste vom Wachturm daneben und überwachsene Tor reste.
 


Oben Unten