• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

?Dosto Geislingen-Steige - Ulm Hbf?



Vegetarier

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.671
Punkte
113
Standort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier
Soeben im RIS gesehen:
10:11 RB 19275 Geislingen(Steige)
Geislingen(Steige) 09:59 - Amstetten(Württ) 10:05 - Urspring 10:09 - Lonsee 10:11 1
Fahrt fällt aus

Ist mir in den letzten Tagen schon einige Male aufgefallen. Soll am Personalmangel liegen, höre ich.
Kann ja noch heiter werden.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
ja die Lokführer bei RAB Ulm waren schon immer knapp
und bei Regio Stuttgart hauen einige schon ab ...

dann werden immer zuerst die Kurz-RB Zugleistungen bewusst nicht bedient ;
Ulm<->Langenau ist auch solch ein Opfer


Ich hoffe Du kommst trotzdem von Zuhause mit der Bahn weg.
Wie geht das denn mit dem RAB Busverkehr von Dir nach Ulm eventuell?
 

Vegetarier

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.671
Punkte
113
Standort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier
Wie geht das denn mit dem RAB Busverkehr von Dir nach Ulm eventuell?
Funktionierte gut 3 Jahre gut. Bis das der Verband deutscher Verkehrsunternehmen (VdV) eine Empfehlung aussprach, Elektromobile in Omnibussen und Straßenbahnen nicht zu befördern. Diese seien eine Gefahr für die Fahrgäste. Könnten umkippen und rutschen. Es hat ca. 3/4 Jahr gedauert, bis das die Gummiabteilung der RAB eine Anweisung erließ, keine Elektromobile mehr zu befördern. Habe dann einen Herrn Unseld (der wohl für die Busse zuständige Geschäftsführer) angeschrieben. Seine Antwort war von dem Gedanken beseelt, dem erzähle ich einiges vom Pferd und gut ist.
Seit dem jetzt auch wochentags eine Alternative auf der Schiene besteht, ist meine Motivation Krieg zu führen gesunken. Kostet zumindest mir immer erheblich Kraft. Einen Anwalt kann ich mir nicht leisten. Daher muss ich alles selbst recherchieren. Wenn gewünscht kann Fortsetzung erfolgen.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
jetzt bin ich erstmal platt ...

klingt für mich aber Diskriminierend
 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Team BF
Mitglied seit
20 Oktober 2007
Beiträge
15.728
Punkte
113
Standort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Tja, das ist eben unser Barrierefreies Deutschland für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Den Managern wäre es doch am liebsten, wenn dieser Personenkreis zu Hause bliebe. Nur öffentlich sagen die sowas natürlich nicht.

Hier ein einfaches Beispiel aus meinem Einsatzgebiet: Basel Badischer Bahnhof. Die Regionalzüge kommen meist auf den Bahnsteigen 6-11 an. Nicht nur wir, auch die Kollegen von DB Regio halten meist dort. Aus den Zügen kommen diese Fahrgäste noch relativ Problemlos (Wir haben z.B. eine Faltbare Rampe auf 2 der 3 Bahnsteige. Diese ist sehr schnell ausgeklappt und der Rollifahrer kann aus dem Zug raus oder in diesen hinein. Auch bei den DB Fahrzeugen geht das zwar je nach Fahrzeugbauart anders, aber auch gut. Meist kann da das Zugpersonal das tun. Nur vom Bahnsteig kommen die ohne weitere Hilfe nicht. Dazu müssen die sich erst umständlich bei der DB anmelden, damit dann ein Mitarbeiter der 3 S Zentrale hinkommt, und den Gepäckaufzug bedient. Nur auf die beiden "Fernbahnsteige" 2,3 und 4,5 kommt man mit Hilfe einer Rampe auch ohne deren Hilfe auf den Bahnsteig.

Dabei ist Basel Bad ein wichtiger Umsteigeknoten für DB Regio und für die SBB GmbH.

An allen anderen Bahnhöfen unserer Strecke und auch in Basel SBB kommt man ohne Fremde Hilfe in den Zug und auch der Bahnsteigwechsel ist allein zu bewältigen. (Bei den Flirt Zügen mit 60 cm Fahrzeugboden und dank der 55cm Bahnsteige ist das Ideal)

Selbst in Basel Bad wäre das möglich. Die 76cm Bahnsteige stellen so ein Mittelding zwischen den Niedrigeinstigen wie beim Flirt und dem Talent, bzw. manche Dosto Bauarten und den Hocheinstigen wie bei 611 und den Fernzügen dar. Da helfen ja Rampen bzw Hublifte. Und wenn man die Gepäckaufzüge in Normale Aufzüge umbauen würde, dann wäre ein selbstständiges Verlassen, bzw. betreten der Bahnsteige möglich. Auch würden diese Aufzüge das Umsteigen mit Gepäck, Kinderwagen etc. vereinfachen, denn so müssen ja diese Personen sich auch über die schmalen Treppen bewegen, wo es zu Zeiten des Berufsverkehrs eh schon recht eng zugeht.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.278
Punkte
113
Standort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahnfahrzeugführer und Nachwuchsförderer
also für Basel ganz schön trauriger Zustand,
da sind also sogar noch Aufzüge funktionsfähig aber man gibt die nicht zum Reisendenverkehr frei - schade.
Ich hoffe da wird mal zeitnah was geplant in Verbindung mit dem Barrierefreien Zugang ÖPNV - Projekt was bei der Bahn gerade läuft.

So klein is Basel nun ja auch wieder nicht.

Danke für den ausführlichen Bericht
 

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Team BF
Mitglied seit
20 Oktober 2007
Beiträge
15.728
Punkte
113
Standort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Ja, der Badische Bahnhof ist nun mal ein Umsteigepunkt 1. Güte im DB Netz Die Züge kommen aus ri. Walshut, Freiburg und Lörrach. Unter diesen 3 Relationen herrscht schon reger Umsteigeverkehr. Hinzu kommen noch die ICE Züge aus ri. Karlsruhe.

Die erwähnten Aufzüge sind aber nicht so ohne weiteres für den Fahrgastbetrieb Freizugeben. Dazu müßten die erheblich umgebaut werden. Auch der Tunnel in die Aufzüge münden, müßte komplett Saniert werden, denn dem sieht man die frühere Nutzung als Gepa Tunnel an. Und seit Aufgabe des Gepäcktransports wurde da drin gar nichts mehr gepflegt.
 

Vegetarier

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.671
Punkte
113
Standort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier

Vegetarier

BF Inspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.671
Punkte
113
Standort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier


Oben Unten