• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Der Banker



Gelöschtes Mitglied

Gelöscht
Gesperrt
Mitglied seit
27 August 2007
Beiträge
21.125
Punkte
0
[DLMURL="http://www.ardmediathek.de/tv/Dokumentarfilm/Der-Banker-Master-Of-The-Universe/SWR-Fernsehen/Video?documentId=26302142&bcastId=1105036"]Der Banker[/DLMURL]
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
10.027
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
[DLMURL="http://www.ardmediathek.de/tv/Dokumentarfilm/Der-Banker-Master-Of-The-Universe/SWR-Fernsehen/Video?documentId=26302142&bcastId=1105036"]Der Banker[/DLMURL]
Schön und gut,mittlerweile gibt es alle vier Jahre ein Film über reumütige Banker mit 20 Millionen Euro auf dem Konto.Ständig wird gezeigt,diskutiert und geschrieben über die manigfaltige Gier der Banker.
Hat sich nur irgendetwas geändert-nichts,gar nichts.
Ganz im Gegenteil es werden Kredite bis 5000 Euro quasi verschenkt.Junge Familien kaufen ETW für 800000 Euro und zahlen dreißig Jahre ab.
Das was die Banken machten-was den US Mittelstand quasi zerstört hat wird in Europa gerade wiederholt.
Und was bringt das öffentliche Fernsehen-einen Müllbeitrag,den zwanzigsten.
Die Politik versagt und die Presse schweigt-der kleine Banker ist nicht der große Schuldige,sondern all die Kriminellen die im deutschen Bundestag sitzen und in Brüssel und Straßburg,das sind die Verantwortlichen.
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
8.352
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
Das hier Politik versagt, sehe ich nicht unbedingt; sie hatte versagt, das ja. Und sie reagiert auch heute leider nur hilflos. Hilflos, weil die Geldwirtschaft mittlerweile ein Staat im Staate ist. Nicht der kleine Banker ist der Schuldige, da gebe ich Dir recht. Schuld sind die großen Banker, deren gradezu unermessliche Gier, wenn es um die Ziele ihrer Bank geht. Siehe Ackermann und seine "25% Dividende". Der kleine Banker, der tief in die Trickkiste greift um diese Vorgaben zu erfüllen ist eher ein Opfer. Schuldig wird er, wenn er keine Schweinerei, keine Manipulation, keinen Betrug ausläßt, um diese Vorgaben zu erfüllen. Schuld sind die Anleger, die immer mehr erwarten und -wie Börsianer und Analysten- extrem panisch reagieren, wenn ihre völlig übertriebenen Erwartungen enttäuscht werden. Schuldig wird der Staat, wenn er diesem Treiben keinen Riegel vorschiebt. Aber -siehe oben- dazu ist es schon zu spät. Zu spät, weil den großen Bankern mit rechtstaatlichen Mitteln nicht beizukommen ist. Die haben sich abgesichert, die bekommt man nicht zu fassen.

Die Banken kann man fassen. In einer von ihnen verursachten Krise die Hilfen verweigern, sie in die Pleite trudeln lassen. Gleichzeitig muss man aber auch auf unser bisheriges Finanzsystem verzichten, es zusammenbrechen lassen. Sicher, wir hätten ein paar Jahre das totale finanzielle Chaos, müssen mit einer Hyperinflation rechnen (was den Vorteil hätte, endlich mal mit einem Monatsgehalt von 30, 40 Millarden € monatlich gerecht bezahlt zu werden :003: ), mit Massenarbeitslosigkeit usw. Danach hätten wir aber das Finanzsystem neu geregelt - und die alten Banker wieder auf ihren Posten.


Gruß

A.
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
8.352
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
Off-Topic:
Nur zur Klarstellung: Ich habe mich für Deinen obigen Beitrag bedankt, aber nicht das Gefühl, dass Du mich beschissen hast.



Gruß

A.
 

Asgard

BF Obersekretär
Mitglied seit
23 Februar 2008
Beiträge
1.184
Punkte
113
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
FMB
Beruf
Lokführer
Mein Urgrossvater sagte mir 1974 im Alter von 96 - da war ich 9 Jahre - er wurde 4x betrogen. Jeweils 2x von Politikern und Bankern.

Der Kaiser hatte ihn nach Verdun geschickt, danach haben ihm Banker sein Geld weggenommen, der Österreicher wollte ihn im Volkssturm nochmal verheizen, danach haben ihn Politiker und Banken Heimat und das letzte Geld gekostet.

Er hatte nur eine Meinung zu Politikern und Bankern. Zu viele davon und zu wenig Stricke. Ist irgendwie was dran.
 

Bat

Fledermaus
BF Unterstützer
Mitglied seit
12 März 2008
Beiträge
11.480
Punkte
113
Standort
NSG Brandenburg
Arbeitgeber
DB Regio AG
Einsatzstelle
...
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokomotivführer
Schade, dass Urgroßväter nicht heute lehren können. In diesem Punkt hat die Evolution echt versagt, Es sollten pro Generation 3 Weise überleben, um die Ururenkel von altem Blödsinn zu unterrichten.
Heutzutage werden ja auf Wunsch der Privatsender bestehende Wissenssammlungen gelöscht.
Depublizieren nennt man das.
Man könnte es auch Bücherverbrennung nennen.
Wie sich doch alles wiederholt.
Ich hoffe ich bin tot, bevor die nächsten Fackelzüge duch die Teutschen Straßen ziehen und die ersten Muslime verbrannt werden ... .
 
Zuletzt bearbeitet:

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
8.352
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
Ach, @Bat , und selbst wenn alle Ururururuswväter überleben und vor jedem Fehler warnen würden, was würde passieren? Man würde jeden, aber auch wirklich jeden Fehler noch einmal machen. Nicht weil die Jugend lernresistent oder besserwisserisch veranlagt ist, sondern weil sie ein Recht auf eigene Fehler hat (da die Anzahl von Fehlern nicht unendlich ist, wiederholt sich jeder Fehler irgendwann mal).

Wichtig ist, dass die Berichtigung der Fehler besonders im Hinblick auf früher gescheiterte Versuche zu einem besseren Ergebnis als früher führt.


Gruß

A.
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
10.027
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Der größte Fehler war der Selbststurz des Adels von 1918 und die gnadenlose Selbstüberschätzung der SPD.




*Muss ich jetzt einen Rahmen setzen?
 

Bat

Fledermaus
BF Unterstützer
Mitglied seit
12 März 2008
Beiträge
11.480
Punkte
113
Standort
NSG Brandenburg
Arbeitgeber
DB Regio AG
Einsatzstelle
...
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokomotivführer
... . Wichtig ist, dass die Berichtigung der Fehler besonders im Hinblick auf früher gescheiterte Versuche zu einem besseren Ergebnis als früher führt.
Und unter dieser Prämisse geprüft, zu welchem Ergebnis kommst Du da?
Siehste!?
 


Oben Unten