• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

[D] Bahn News Dezember 2016



Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kommentare

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Z
Der kleine Olli möchte bitte in den Außenbezirken von Berlin abgeholt werden. Seine Batterien sind leer. :)

@maschwa : Hattest du ernsthaft von dieser "Elite" des Landes etwas anderes erwartet? Ich nicht. Jeder kümmert sich nur darum, das seine Pfründe nicht schwinden und sei. Schäfchen im trockenen ist. Nach mir die Sintflut...
 
@maschwa : Hattest du ernsthaft von dieser "Elite" des Landes etwas anderes erwartet? Ich nicht. Jeder kümmert sich nur darum, das seine Pfründe nicht schwinden und sei. Schäfchen im trockenen ist. Nach mir die Sintflut...
Dazu passt die heutige Konzerinformation mit der Bitte wegen absehbarer Überlastung des Fernverkehrs am 23.12.16 auf sämtliche Dienst- und Privatreisen zu verzichten! Der Vorschlag umzuplanen ist typisch für den Umgang mit den Mitarbeitern im "besten Unternehmen der Welt". Welcher Eisenbahner möchte schon die Feiertage bei der Familie verbringen, so er denn das seltene Glück hatte, diese frei zu haben.....

Sarkasmus:
Das wäre auch tatsächlich gegen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, denn viele Beziehungs- und Familienprobleme entstehen an den Feiertagen


Ironie:
Warum finden die ohnehin überraschenden Weihnachtsfeiertage auch ausgerechnet an einem Wochenende statt? Das ist doch für die verfügbare Qualität des besten Dienstleisters eine Zumutung...


MfG
maschwa
 
Zuletzt bearbeitet:
Mich wundert das man nicht gleich alle Züge gesperrt hat für Eisenbahner, das hat man sich wohl nicht getraut. Das wird immer schlimmer bei der Firma. Früher fuhr man an solchen Tagen Zusatz-, Vor-, und Nachzüge, aber da hatten wir auch noch ausreichend Wagen und Lokomotiven und Personal für sowas zur Verfügung. Heute sind wir schon froh wenn der Regelbedarf abgedeckt ist.
 
Mich wundert das man nicht gleich alle Züge gesperrt hat für Eisenbahner, das hat man sich wohl nicht getraut. Das wird immer schlimmer bei der Firma. Früher fuhr man an solchen Tagen Zusatz-, Vor-, und Nachzüge, aber da hatten wir auch noch ausreichend Wagen und Lokomotiven und Personal für sowas zur Verfügung. Heute sind wir schon froh wenn der Regelbedarf abgedeckt ist.
Laut dem Infopampflet fährt schon alles an Ressourcen, was verfügbar ist.... naja, darauf kann sich nun jeder seinen eigenen Reim machen! :024:

MfG
maschwa
 
Der kleine Olli möchte bitte in den Außenbezirken von Berlin abgeholt werden. Seine Batterien sind leer. :)
Wahrscheinlicher, Olli kann keine (Funk)verbindung zum Server paar hundert km entfernt herstellen und bleibt bockig stehen.
Wenn Klein-Olli wirklich autonom wäre, hätte er Watson im Schlepptau auf nem 4-achsigen Lkw-Hänger und würde mehre Drehstromkabel hinter sich herziehen.
Das macht sich aber autonom immer ganz schlecht.
Ich bin mir aber sicher, dass Watson sich ideal eignet, die graue Eminenz vom Top-AG und den Lkw-Lobbyminister zu ersetzen. Da ihm bei soviel geistiger Einfaltslosigkeit die Transistoren einschlafen, kann er locker auch noch die Aufgaben des gesamten professionellen Bahnvorstands und die der BRD-Regierung übernehmen.
 
Hab's jetzt noch nicht gefunden. Wenn es schon Thema war, einfach meinen Beitrag entsorgen, danke.

Usingen 13.12.2016
Lokführer schlägt Räuber in die Flucht
TAUNUSBAHN Unbekannter fordert beim Halt am Montagmorgen in Brandoberndorf die "Geldtasche" / Gute Täterbeschreibung
BRANDOBERNDORF/GRÄVENWIESBACH - Brandoberndorf/Grävenwiesbach (red). Ein resoluter Lokführer der Taunusbahn hat am frühen Montagmorgen am Brandoberndorfer Bahnhof einen Räuber in die Flucht geschlagen. Der mit einem Messer bewaffnete Täter flüchtete zu Fuß in Brandoberndorf in Richtung Netto-Markt, berichtet die Polizei Lahn-Dill erst gestern.

Quelle/Weiterführender Text:
http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/usingen/lokfuehrer-schlaegt-raeuber-in-die-flucht_17539029.htm

Respekt, Kollege!

Dom.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.


Oben Unten