Corona und die Wertschätzung der Mitarbeiter...

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,448
Punkte Reaktionen
3,612
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Du hast da einen Rahmen übersehen!

MfG
maschwa
Stimmt.....aber mit einen Award oder Dankesworten kann man keine Rechnungen oder Einkäufe bezahlen und wo ab 1.1.21 die Mehrwertsteuer wieder steigt und die neue CO2 Abgabe uns in die Taschen faßt, freut sich jeder über etwas mehr Netto auf dem Konto.
Damit alles bezahlbar oder im Rahmen bleibt😇😉
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,480
Punkte Reaktionen
11,907
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Stimmt.....aber mit einen Award oder Dankesworten kann man keine Rechnungen oder Einkäufe bezahlen und wo ab 1.1.21 die Mehrwertsteuer wieder steigt und die neue CO2 Abgabe uns in die Taschen faßt, freut sich jeder über etwas mehr Netto auf dem Konto.
Damit alles bezahlbar oder im Rahmen bleibt😇😉

Deswegen ja der Rahmen. Genauso war es gemeint, wenn auch sarkastisch. Du vergisst in deiner Argumentation allerdings mehrere Faktoren: die Mwst- Senkung war ohnehin zeitlich begrenzt und hatte nur geringe Auswirkungen auf das normale Einkaufsverhalten. Lohnte ohnehin nur bei großen Anschaffungen und wurde auch nicht von allen Unternehmen an die Kunden weitergegeben. Dann fällt für 90 % der Soli weg und wenn ich Euch immer höre, dann gehört ihr definitiv nicht zu den verbleibenden 10%! Durch Lockdown sinken auch die Ausgaben, denn man spart bei den Freizeitausgaben, für Reisen, etc.! Die Menschen im Homoffice sparen Fahrkosten und bekommen noch Steuervergünstigungen (trifft aber nur für Büros zu). Wenn man schon argumentiert, dann vollständig. Eine Einmalzahlung kann die CO2 - Abgabe auch nicht dauerhaft ausgleichen! Und die EVG- Lohnsteigerung ist nix. Die wird dauerhaft aufgefressen!

Grundsätzlich ist die Wertschätzung des AG und des Staates im Rahmen von Corona lächerlich und meist auf selbstdarstellende Werbung beschränkt. Auch die Gruppierung der Impfkategorien zeigen dies: im Frühjahr gefeierte systemrelevante Bereiche sind in der Liste kaum berücksichtigt: Verkäufer, LKW- Fahrer, öffentlicher Verkehr und Versorger! Richtigerweise sind Krankenhaus- und Pflegepersonal hoch priorisiert. Schon beim Hausarzt gilt das allerdings nicht mehr! Das gleiche trifft auf die DB zu. Corona verschärft nur das Finanzproblem! Es war vorher schon da, Corona bietet Staat und AG lediglich die Chance den Druck zu erhöhen. Im gleichen Zusammenhang fordert man mehr Investitionen mit teuer Geld für vorher kaputtgemachtes und -gespartes!

MfG maschwa
 
F

frankxx1

Guest
Schonmal daran gedacht, dass nicht jeder sich mit diesem mRNA-Impfstoff, impfen lassen will?

Wie kann das Unternehmen Biontech das 2008 gegründet wurde und noch nie ein Medikament, geschweige denn eine Impfung in Phase 3 gebracht hat, innerhalb von 4 Monaten (Jan 2020 bis 22. April 2020) einen Impfstoff entwickeln und bereits im Dezember 2020 die ersten Menschen damit Impfen?
BionTech hat seit 2008 noch keinen einzigen Cent verdient und hat ausschließlich von Venture Capital gelebt, geschweige denn sie hatten ein Medikament, dass jemals in Phase 3 gekommen ist. Diverse Medikamente sind bereits in Phase 1 wieder rausgeflogen !
Und jetzt sollen sie mit einer Impfung wo sämtliche Sicherheitsrelevanten Daten fehlen, die Retter vor dem „Killervirus“ sein ?
Fällt euch da etwas auf...😉

Also, es ist meiner Ansicht nach ein großes Experiment. Welche Spätfolgen entstehen ist noch gar nicht abzusehen. Erinnert ihr euch noch an Contergan? Oder an das Medikament bei der Schweinegrippe, welches u.a. bei über 700 Kindern schwere Narkolepsie ausgelöst hat?

Ich warte definitiv nicht auf diese Spritze. Und ich werde mich damit auch niemals impfen lassen- selbst wenn ich meinen Job dadurch verlieren sollte.
Und nein, ich bin kein Impfgegner. Mein Impfausweis ist voll mit allen sinnvollen Impfungen.

Und noch was zur Wertschätzung der DB gegenüber seinen Mitarbeitern: Wie hoch die ist kann man an dem unterirdischen EVG-Abschluss, den Drohungen gegenüber der GDL zur Anwendung des TEG oder auch der Stimmungmache beider gegen GDL Mitglieder sehen. Wir waren und sind für diesen AG nichts weiter als ....... Ich lass es lieber.
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,480
Punkte Reaktionen
11,907
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Dein Einwand ist durchaus berechtigt. Darum ging es aber in den vorherigen Beiträgen auch gar nicht. Ob man sich impfen lässt ist jedem seine Sache! Auch ich sehe gerade BIONTECH kritisch. Das einzige was bisherher da einen Lauf hatte seit der Impfstoffansage ist, ist der Börsenkurs und das macht mich ebenfalls nachdenklich. Auch richtig ist, dass es weder zu Corona- noch zu den Impffolgen derzeit gesicherte Erkenntnisse gibt. Wie auch, wenn man sich mal den zeitlichen Verlauf ansieht. Irgendwie sind wir alle Versuchskaninchen und keiner kennt die Folgen! Aber irgendwo muss irgendwer mal anfangen, sonst werden wir die Masken und Lockdowns wohl nie los! Allerdings hilft Panikmachen und Drohen auch nicht wirklich weiter.

Zu Deinen Aussage zum Tarifabschluss gebe ich Dir vollkommen Recht!

MfG
maschwa
 

Martin

Amtmann
Registriert
5. Januar 2008
Beiträge
3,031
Punkte Reaktionen
1,235
Punkte
113
Beruf
-
Wäre natürlich schön, wenn man durch die Impfung von der Maskenpflicht befreit werden würde. Aber das wird wohl nie kommen... jedenfalls nicht vor der Herdenimmunität.
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Maschwa , was hilf dann ? Kaffeekränzel mit Maske am runden Tisch ? Wo am Ende jede Seite das Ergebnis rechtlich , legal umgehen will ?
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Stimmt.....aber mit einen Award oder Dankesworten kann man keine Rechnungen oder Einkäufe bezahlen und wo ab 1.1.21 die Mehrwertsteuer wieder steigt und die neue CO2 Abgabe uns in die Taschen faßt, freut sich jeder über etwas mehr Netto auf dem Konto.
Damit alles bezahlbar oder im Rahmen bleibt😇😉
Die GDL hat ja die Kernforderungen ja bekannt gegeben, was sie dem AG nächstes Jahr Ende Februar vorlegen wird. Im Vergleich zu dem Mickerabschluss einer gewissen Gesellschaft, hat man bei diesen hohen Zahlen ja schon Tränen der Rührung und Ergriffenheit in den Augen. Balsam für die geschundene Eisenbahnerseele und das Konto.
Dank Öffnung hat man es als vearschter Eisenbahner leichter als jemals zuvor, nächstes Jahr die GDL zu unterstützen und dem AG die rote Karte zu zeigen. Gerade, wenn die Fdl mitziehen würden, wäre die Sache schnell durch. Ausreden, wie keine Gewerkschaft und so gibt es jetzt keine mehr. Die Sache liegt jetzt auf dem Präsentierteller, man muss nur noch seine Arbeitskraft bei Aufruf dem AG vorenthalten. Man muss dafür noch nichtmal in die GDL eintreten und kann dazu auch in der EVG weiterbleiben. Gibt es halt kein Streikgeld.

Wäre natürlich schön, wenn man durch die Impfung von der Maskenpflicht befreit werden würde. Aber das wird wohl nie kommen... jedenfalls nicht vor der Herdenimmunität.
Bis jetzt ist noch nicht mal eindeutig in den kleinen Untersuchungen an Affen erwiesen, dass der Imfpstoff bei allen hilft. Er soll wohl bei vielen den Verlauf milde bis symptomlos machen.
In den Atemwegen ist das Virus aber immer noch und auch ein Geimpfter kann ihn somit weitergeben. Als Impfverweiger gefährdet man bei Corona damit nicht die Allgemeinheit, sondern nur ggf. sich selber.
Allerdings kann man mit dieser Impfung bei individuellem Pech auch in die Scheiße greifen und da ist dann nicht klar, ob dann Angela Theresa Merkel und der Rest der aufrichtigen Christdemokraten ausreichend Steuergeld für den gesundheitlichen Schaden und gff. dauerhafter Berufsunfähigkeit springen lässt, dass man kein Sozialfall wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Wie will ein einzelner FDL mitziehen , der auf einen Computer- Zentralarbeitsplatz sitzt ? Ein kleiner Posten , an seiner Hebelbank , der sein Stellwerk abschließen kann , ist da wirkungsvoller .
 

maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Registriert
16. Juni 2009
Beiträge
7,480
Punkte Reaktionen
11,907
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Wie will ein einzelner FDL mitziehen , der auf einen Computer- Zentralarbeitsplatz sitzt ? Ein kleiner Posten , an seiner Hebelbank , der sein Stellwerk abschließen kann , ist da wirkungsvoller .

Ist die Frage und deine Argumentation dein Ernst? Du hast wenig Ahnung....

MfG maschwa
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Naja , eine bestreikte Hebelbank , da tut sich nix . Einen bestreikten Computer , den nehme ich vom Netz und verlege ihn , per Mausklick und steuer den Verkehr von woanders .
 
F

frankxx1

Guest
Sollte die DB tatsächlich so abgebrüht sein und das TEG anwenden, bin ich mal gespannt wie sie es machen will. Denn gültige Stimmen bei einer Betriebsratswahl sagen nichts über die Anzahl der Gewerkschaftsmitglieder aus.
Ich vermute nämlich, dass die allergrößte Zahl der Beschäftigten, die die EVG wählten gar nicht in der EVG sind. Und gerade was Zubs und Tfs angeht, der Organisationsgrad der GDL enorm ist. In Leipzig erzählt man sich, die Mehrheit wählt EVG, weil sie nicht wollen, das der dortige BR-Vorsitzende zurückkommt.

Es wird spannend. Und ich für meinen Teil sehe es nicht ein evtl. unter einen EVG Tarifvertrag zu fallen, nur weil diese Leute angeblich mehr Mitglieder in meinen Betrieb haben. Ach, wer definiert eigentlich was ein Betrieb ist?
Der Weg der GDL ist nachvollziehbar und unterstützenswert.

 

Gerd Belo

Hauptrat
BF Unterstützer
Registriert
18. Juni 2008
Beiträge
5,481
Punkte Reaktionen
4,987
Punkte
113
Ort
Berlin-Treptow
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Berlin
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Stimmt.....aber mit einen Award oder Dankesworten kann man keine Rechnungen oder Einkäufe bezahlen und wo ab 1.1.21 die Mehrwertsteuer wieder steigt und die neue CO2 Abgabe uns in die Taschen faßt, freut sich jeder über etwas mehr Netto auf dem Konto.
Damit alles bezahlbar oder im Rahmen bleibt😇😉
Warte mal, ich habe da was für dich:

:041::041::041::041::041:

Mehr kannst du nicht erwarten...... :106:
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,448
Punkte Reaktionen
3,612
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Deswegen ja der Rahmen. Genauso war es gemeint, wenn auch sarkastisch. Du vergisst in deiner Argumentation allerdings mehrere Faktoren: die Mwst- Senkung war ohnehin zeitlich begrenzt und hatte nur geringe Auswirkungen auf das normale Einkaufsverhalten. Lohnte ohnehin nur bei großen Anschaffungen und wurde auch nicht von allen Unternehmen an die Kunden weitergegeben. Dann fällt für 90 % der Soli weg und wenn ich Euch immer höre, dann gehört ihr definitiv nicht zu den verbleibenden 10%! Durch Lockdown sinken auch die Ausgaben, denn man spart bei den Freizeitausgaben, für Reisen, etc.! Die Menschen im Homoffice sparen Fahrkosten und bekommen noch Steuervergünstigungen (trifft aber nur für Büros zu). Wenn man schon argumentiert, dann vollständig. Eine Einmalzahlung kann die CO2 - Abgabe auch nicht dauerhaft ausgleichen! Und die EVG- Lohnsteigerung ist nix. Die wird dauerhaft aufgefressen!

Grundsätzlich ist die Wertschätzung des AG und des Staates im Rahmen von Corona lächerlich und meist auf selbstdarstellende Werbung beschränkt. Auch die Gruppierung der Impfkategorien zeigen dies: im Frühjahr gefeierte systemrelevante Bereiche sind in der Liste kaum berücksichtigt: Verkäufer, LKW- Fahrer, öffentlicher Verkehr und Versorger! Richtigerweise sind Krankenhaus- und Pflegepersonal hoch priorisiert. Schon beim Hausarzt gilt das allerdings nicht mehr! Das gleiche trifft auf die DB zu. Corona verschärft nur das Finanzproblem! Es war vorher schon da, Corona bietet Staat und AG lediglich die Chance den Druck zu erhöhen. Im gleichen Zusammenhang fordert man mehr Investitionen mit teuer Geld für vorher kaputtgemachtes und -gespartes!

MfG maschwa
Wir sind zusammen gezogen in eine größere Wohnung und haben durch Küchen- und Möbelkauf schon von der Mwst-Senkung profitiert.
Aber auch Stress durch den Streik des öffentlichen Dienstes, weil der Wertstoffhof mehrmals wegen Warnstreik kurzfristig ganzt

Aber ich gebe Dir sehr recht, das der EVG Abschluss mickrig ist und die Mwst Senkung begrenzt war, aber warum nicht so lange bis die Pandemie vorbei ist? Die Umstellung für 6 Monate hat oft nur Kosten und Stress bei den Firmen verursacht.


Durch die CO2 Abgabe ist unser Beitrag zum Klimawandel getan und wir brauchen kein schlechtes Gewissen mehr haben, oder??
 

maulendesmammut

Obersekretär
BF Unterstützer
Registriert
13. Februar 2008
Beiträge
1,493
Punkte Reaktionen
1,391
Punkte
113
Ort
RRIE
Arbeitgeber
SBB GmbH
Einsatzstelle
RLR
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Stimmt.....aber mit einen Award oder Dankesworten kann man keine Rechnungen oder Einkäufe bezahlen und wo ab 1.1.21 die Mehrwertsteuer wieder steigt und die neue CO2 Abgabe uns in die Taschen faßt, freut sich jeder über etwas mehr Netto auf dem Konto.
Damit alles bezahlbar oder im Rahmen bleibt😇😉
192_newcomer_felixgropper_druck-deutscher-karikaturpreis-2020-cartoons-corona.jpg
 

Traindriver

Moderator
Teammitglied
Registriert
4. März 2007
Beiträge
9,448
Punkte Reaktionen
3,612
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Warte mal, ich habe da was für dich:

:041::041::041::041::041:

Mehr kannst du nicht erwarten...... :106:
Ich erwarte gar nichts mehr....,spart Enttäuschungen.

Ich werde sehen was passiert und bin gespannt darauf.....im Januar werde ich 58 und somit bin ich die meisten Kilometer im Dienst bereits gefahren🤓😇
Jetzt ist die Jugend dran, genau wie wir damals.....wenn es keine Jugend mehr oder nur in geringer Anzahl bei uns gibt, woran liegt das nur????🤔😇
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
Gerade Post von der gesetzlichen Krankenkasse bekommen, sie müssen leider erhöhen. Ob die vielleicht Applaus als Zusatzbeitrag akzeptieren?
Der eingesparte Soli dürfte gerade bei den Lohngruppen, die eh mehr Sozialversicherungsbeiträge als Einkommenssteuer zahlen, durch die ganzen Späße der Bundesregierung im nächsten, spätestens im folgenden Jahr aufgefressen sein. Zusätzlich mit der Inflation durch die EZB-High-Speed-Druckerpresse gibt der bisherige DB-Abschluss ne deutliche Reallohnabsenkung. Sowas muss man natürlich mit großen Plakaten und Selfie-Aktionen zelebrieren. Schon fast so, als würde sich das Schwein beim letzten Gang noch mal mit dem Metzger abfotografieren lassen.
 

MD 612

Oberamtmann
BF Unterstützer
Registriert
20. November 2008
Beiträge
3,961
Punkte Reaktionen
4,695
Punkte
113
Ort
Klein Paris
Arbeitgeber
Der Rote Riese
Einsatzstelle
Grubenbahn
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Hamsterdompteur und Kollegenvertreter
Wäre natürlich schön, wenn man durch die Impfung von der Maskenpflicht befreit werden würde.
Erstens wäre das unfair denen gegenüber, die sich erst später im Sommer impfen lassen können, weil sie nicht zu Prio 1 oder 2 zählen. Zweitens ist bisher nur erwiesen, dass geimpfte Personen im Regelfall nicht krank werden. Ob geimpfte Personen im Falle einer Infektion das Virus vielleicht doch weitergeben könnten, ist noch unklar. Alleine deshalb wird und muss es weiterhin bei der Maske für alle bleiben. Zumindest da, wo die Abstände nicht eingehalten werden können.

Wie will ein einzelner FDL mitziehen , der auf einen Computer- Zentralarbeitsplatz sitzt ?
Guck Dich doch mal in einem Estw um, eh Du hier solchen Käse verbreitest. Wenn der seinen Computer nicht bedient, steht nicht nur ein Stellwerksbezirk in einem Bahnhof still, sondern ganze Streckenbereiche. Und sein Steuerbereich kann weder großzügig auf andere Steuerbereiche übertragen oder verteilt werden noch kann ein Fahrdienstleiter (Mangels örtlicher Einweisung) schnell mal in einem anderen Steuerbereich aushelfen, zumal ja dann sein Arbeitsplatz frei bleibt.

In Leipzig erzählt man sich, die Mehrheit wählt EVG, weil sie nicht wollen, das der dortige BR-Vorsitzende zurückkommt.
Tippfehler oder wie soll man diesen Satz verstehen?? Beim Fernverkehr Leipzig kommt ja der BR-Vorsitzende seit Jahren von der EVG, da würde auch kein GDL-BR-Vorsitzender zurückkommen, weil es den dort noch nie gab. Und bei Regio Leipzig wäre mir nicht bekannt, dass dort eine Mehrheit EVG gewählt hätte...

Ach, wer definiert eigentlich was ein Betrieb ist?
Das TEG selbst. Das stellt beim Begriff "Betrieb" auf die Definition im Betriebsverfassungsgesetz und auf die dort gegebene Möglichkeit ab, Betriebe und deren Abgrenzung in Tarifverträgen festzulegen. Selbige gibt es im gesamten DB-Konzern, und sie sind auch nicht einseitig durch den AG oder eine der Gewerkschaften künd- bzw. veränderbar. Lange Rede, kurzer Sinn, bei der DB ist der Wahlbetrieb der Betrieb, in dem im Zweifelsfall die Mitgliederzahlen beider Gewerkschaften festzustellen wären, um festzulegen, welcher Tarifvertrag in diesem Wahlbetrieb anzuwenden ist. Genau das wird für den AG an vielen Stellen eine böse Überraschung geben...

Gruß Peter
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
MD612 , genau dein letzter Artikel , mit dem Wahlbetrieben unterscheidet eben die Tarif- und Wahllandschaft und Ost und West , und bricht uns vor Ort das Genick ! Euch wiederrum im Osten , sichert es in Umkehrschluß die Macht vor Ort , weil ihr andere Verhältnisse habt und sich wahlpolitische Weststrukturen , nach der Wende im Osten nicht entwickeln konnten .
 

Knallkopf

Generaldirektor
Registriert
18. November 2007
Beiträge
10,866
Punkte Reaktionen
2,520
Punkte
113
Ort
Daheeme
Beruf
Datenschutz
Gerade Post von der gesetzlichen Krankenkasse bekommen, sie müssen leider erhöhen. Ob die vielleicht Applaus als Zusatzbeitrag akzeptieren?
Der eingesparte Soli dürfte gerade bei den Lohngruppen, die eh mehr Sozialversicherungsbeiträge als Einkommenssteuer zahlen, durch die ganzen Späße der Bundesregierung im nächsten, spätestens im folgenden Jahr aufgefressen sein. Zusätzlich mit der Inflation durch die EZB-High-Speed-Druckerpresse gibt der bisherige DB-Abschluss ne deutliche Reallohnabsenkung. Sowas muss man natürlich mit großen Plakaten und Selfie-Aktionen zelebrieren. Schon fast so, als würde sich das Schwein beim letzten Gang noch mal mit dem Metzger abfotografieren lassen.
Und mit einem Tote Oma-Kochbuch in der Schweineschnauze .
 

Treibrad

Gesperrt
Gesperrt
Registriert
22. Oktober 2009
Beiträge
1,915
Punkte Reaktionen
3,143
Punkte
113
Arbeitgeber
XY Pöbeltransport
Einsatzstelle
Friedhof
MD612 , genau dein letzter Artikel , mit dem Wahlbetrieben unterscheidet eben die Tarif- und Wahllandschaft und Ost und West , und bricht uns vor Ort das Genick ! Euch wiederrum im Osten , sichert es in Umkehrschluß die Macht vor Ort , weil ihr andere Verhältnisse habt und sich wahlpolitische Weststrukturen , nach der Wende im Osten nicht entwickeln konnten .
Wenn sich die Mehrheit nicht anschließen sollte, haben wir es als Eisenbahner halt nicht besser gewollt oder verdient. Es geht ja nicht nur um Mehrheiten, denn wenn die GDL zum Arbeitskampf aufrufen sollte und sich abseits der Lokführer nicht ebenfalls die Basis, die an wichtigen Schalthebeln sitzt, beteiligt, dann wird das nix. Dank Zersplitterung durch Privatisierung kann man als DB-Lokführer nur noch wenig Druck aufbauen, gerade jetzt mit Corona und dem stark verminderten Reiseaufkommen (im Fernverkehr). Wobei ich langsam auch glaube, selbst ein weitgehender Netzstopp würde die Regierung und den Konzern jetzt wenig kümmern, wenn man sieht, dass sie schon heute selbst reihenweise dank ihrer tollwütigen Sparfüchse den Laden punktuell massiv einfach achselzuckend lahmlegen (lassen) . Man wird den Eindruck nicht los, durch Corona geht ein massiver Schub an Auflösungserscheinungen durch den DB-Konzern aber auch durchs Land. Wir werden langsam an die Zustände eines failed states gewöhnt wie der Frosch im sich immer weiter erwärmendem Wasser.
 


Oben