• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

National CORONA- Bilanz DB AG



Kommentare

Warum soll sich dann das Personal mit 2 Mrd. an dem Minus der Bahn beteiligen?
Das wird sowieso spannend. Denn, wenn man diese Summe runterbricht, bedeutet das, dass jeder auf mind. 2.500€ im Jahr verzichten muss.
 
Traindriver...... Man fragt sich, was diese alle konkret arbeiten?

Moin,

wenn da auch noch Beamte drunter sind, dann bitte beachten:

der Beamte wird unabhängig davon bezahlt, ob die von ihm angebotene Arbeitskraft auch in Anspruch genommen wird.

:024: :010: :004: :021:
 
Traindriver...... Man fragt sich, was diese alle konkret arbeiten?

Moin,

wenn da auch noch Beamte drunter sind, dann bitte beachten:

der Beamte wird unabhängig davon bezahlt, ob die von ihm angebotene Arbeitskraft auch in Anspruch genommen wird.

:024: :010: :004: :021:
Mir ist das egal, ob Beamte oder Arbeitnehmer oder Angestellter uns führen.
Sinn Ihrer Arbeit??
Weisungen in Vielzahl, teilweise kurz nach Bekanntgabe schon Berichtigung nötig oder gar ganz zurück genommen... Kann man das nicht vorher untereinander klären oder abstimmen?
Es werden sich neue Abläufe ausgedacht... Eingeführt, auch gegen Warnungen von der Basis.... Dann werden Fehler unübersehbar und trotzdem wird an dem Neuen festgehalten.... Manchmal sehr lange und das kostet.... Konsequenzen selten.....
Jeder der länger bei der DB ist, kennt solche Beispiele aus eigenem Erleben.
Warum wird das nicht geändert?
Würde einiges an Geld einsparen.....
 
Tja, viele kommen als Fachidioten von der Uni und dürfen sich bei der Bahn erstmal austoben. Und natürlich erfinden die dann die Bahn immer neu. Qualifiziertes Personal in den Führungsetagen hat man ja in den letzten Jahrzehnten vergrault.
Am Ende leiden wir unter den teilweise krassen Unsinn- wie z. B. den bundesweiten Irrsin mit ZP9.
Noch irrer wird es dann wenn der Abfahrauftrag per RIS kommt.
 
Da steht aber auch, dass der Konzern 2019 2 Mrd Gewinn gemacht hat. Ich schlage vor, die werden jetzt erstmal für Gehaltssteigerungen ausgegeben, bevor der neue Verlust von 2 Mrd Gehaltssteigerungen verhindert. Und vor Allem muss über die Corona-Prämie gesprochen werden:
Corona Sonderzahlung . Es ist ja nicht so, dass nur die Firmen Nachteile durch Corona haben. Dem braven Bürger geht es genauso.
 


Oben Unten