• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

"Beltretter kaufen sich Demonstranten, nur die Grünen finden es ok!" - ein Diskurs in Umwelt, Politik und gesellschaftlichen Wandel!



maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
6.243
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz
Ein tolles Beispiel für Dmokratie in Deutschlan: Habe ich etwas dagegen und bekomme ich nicht genug Demonstranten zusammen, dann kaufe ich mir eben welche ein... Outsourcing modern! Scheinbar heiligt de Zweck mittlerweile jedes Mittel!

Was ist passiert: Die Gegener der Belttunnelquerung haben unter fadenscheinigen Gründen dagegen demonstriert. Da man nicht genug Leute zusammen bekam, wurden kurzerhand Laienschauspieler eingekauft:


Die „Beltretter“ kaufen sich Demonstranten

Der Beltretter e.V. hat am Freitag in Kiel gegen den Fehmarnbelttunnel demonstriert – und dafür Schauspieler angeheuert. Politiker kritisieren das als skandalös. Der Verein begründet es mit Zeitmangel der wirklich Betroffenen.
Komisches Gebahren der Vereine in Deutschland und ein wirklich eigenartiges Demokratieverständnis....Und wie wird das finanziert? Über steuerlich begünstigte Spenden! Ein Skandal für mich, was Demokratie angeht!

Worum geht es?

Und das Statement des Vereins dazu:

Die Ankündigung dazu:

Irgendwie scheint jeder irgendwie seine Positionen durchsetzen zu wollen. Da ist auch jedes Mittel Recht! Ein Beispiel dazu?

Hier Streiten Bauherr und NABU.... Alles nur noch Lobbyarbeit?!

Ich frage mich ernsthaft, wie in Deutschland der Umweltschutz und der entsprechende Infrastrukturausbau stattfinden soll, wenn auf der einen Seite immer mehr Umweltschutz gefordert wurd und andererseits die entsprechenden Infrastrukturprojekte bezweifelt und bekämpft werden. Schönes Beispiel sind Windräder und erneuerbare Energien, Stromtrassen zu deren Transport, aber auch sämtliche Infrastrukturmaßnahmen, wo irgendein Kleintier oder besorgte Anwohner immer wieder zu Protesten, Verzögerungen und Kostensteigerungen führt. Man kann nun wirklich nicht alles mit einmal haben. Kompromisse? Scheinen in Deutschland nicht mehr möglich, aber ständige Forderungen.... Vor diesem Hintergrund wird weder der Deutschlandtakt 2030 noch ein Umwelschutzwandel funktionieren!

MfG
maschwa
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
10.049
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Es ist ein riesiges ABM Projekt.
Was beim Nabu und B.U.N.D. an Intressensgemeinschaften, Planungsbûros und Anwälten ind Gutachtern ,im Namen des Umweltschutzes sein Geld verdient ist erstaunlich.
 


Oben Unten