• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Bahnhof 4.0



Service Chef

BF Oberamtmann
Mitglied seit
10 Mai 2009
Beiträge
2.510
Punkte
113
Ort
31157
Arbeitgeber
DB Station&Service
Einsatzstelle
Hannover

Asgard

BF Obersekretär
Mitglied seit
23 Februar 2008
Beiträge
1.222
Punkte
113
Arbeitgeber
DB Cargo AG
Einsatzstelle
FMB
Beruf
Lokführer
Wie wäre es erst mal mit 1.0 bevor man zu 4.0 geht? Ich hätte da so einen kleinen Threadvorschlag:

"Deutschland deine Gammelbahnhöfe"

Nur Bilder und Ortsnennung sollten völlig ausreichend sein. Ein Beispiel für Gammel, Verfall und Verwahrlosung hat es bis in die Wikipedia geschafft. Keine 300m Luftlinie davon weg die neue EZB und dann sowas. Es wurden zwar vor einem halben Jahr Bahnsteige erneuert, aber leider waren die Vandalen da schon wieder unterwegs. Das Wartehäuschen am Bahnsteigende- auch ein Beispiel für Fehlplanung, da wo das Ding steht halten keine Züge- wurde jetzt schon öfters zerdeppert und gerade aktuell waren die Schmierlappen mit den Spraydosen wieder unterwegs und haben die gerade erneuerten Scheiben vollgeschmiert.
 

Das Omen

BF Untersekretär
Mitglied seit
14 Januar 2015
Beiträge
604
Punkte
93
Ort
Deutschland
Arbeitgeber
Eisenbahn
Einsatzstelle
dieser Planet
Beruf
Rumfahrer
also wenn ich sehe, wo ich sonst so rumfahre - dagegen sieht Frankfurt OSt doch recht passabel aus...

Vielleicht schieß ich demnächst mal paar Fotos und lade die dann mal hier hoch... (z.B. die Fußgängerunterführung Wilferdingen / Singen am besten bei Nacht und dann müßte es nur noch Geruchsfotografie geben....)
 

dblokf

BF Oberrat
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
3.575
Punkte
113
Ort
hier
Beruf
DB
Sollen erstmal die bestehenden automatischen Ansagen anpassen.
Wenn jemand nach Utrecht will (ausgesprochen Ütrecht) wird in KD vergeblich warten auf einen durchgehenden Zug. Den gibts zwar aller 2h aber da wird der Halt mit Utrecht (ausgesprochen Utrecht)
angesagt.
Wir schreiben übrigens 2015. (ausgesprochen Zweitausendundfünfzehn)
Mein Tipp; es mal wieder mit Personal versuchen. Da muß der Kunde nich wieder ein halbes Jahrzehnt auf ein Softwareupdate warten denn Personal kann man über ein DinA4 Blatt Namens Weisung ganz schnell anpassen.....
 

VT605

Super-Moderator
Team BF
Mitglied seit
30 November 2007
Beiträge
10.655
Punkte
113
Arbeitgeber
Fernverkehr
Einsatzstelle
Dortmund
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Wir Tf sind ja laut der Bahn-Bild vor ein paar Monaten mit dem Tablet schon im Zeitalter 4.0 angekommen, dabei zeigt das Ding nur ein paar Seiten Papier als Pdf-Datei an.
 

Schienenputzer

BF Oberinspektor
BF Unterstützer
Mitglied seit
1 März 2009
Beiträge
1.903
Punkte
113
Ort
Offenburg
Arbeitgeber
DB Cargo die 2.
Einsatzstelle
im Ländle
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Lokführer
Wir Tf sind ja laut der Bahn-Bild vor ein paar Monaten mit dem Tablet schon im Zeitalter 4.0 angekommen, dabei zeigt das Ding nur ein paar Seiten Papier als Pdf-Datei an.
Off-Topic:
Wir schon nur der Konzern selbst noch nicht! Daher die Ersatzlösung mit der Pdf-Darstellung.
Oder verstehen die etwas anderes als wir unter den Thema "digitale Zukunft-Bahn" ?


Ironie:
Das nächste Projekt haben die bestimmt auch schon in der Schublade "eBü - elektronische Befehlsübermittlung"
 

Altersstarrsinn

Forenphilosoph
BF Unterstützer
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
8.352
Punkte
113
Arbeitgeber
BEV
Einsatzstelle
Westfalen Mitte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Kostenfaktor
[...]

Ironie:
Das nächste Projekt haben die bestimmt auch schon in der Schublade "eBü - elektronische Befehlsübermittlung"
Lässt sich recht einfach bewerkstelligen.

Befehl wird vom Fdl geschrieben (Kugelschreiber auf papiernem Vordruck, unterschrieben, eingescannt, in jpeg umgewandelt), an die "FÜeBüzS" ("Für die Übermittlung der elektronischen Befehle zuständige Stelle") versendet, von dort als "sichere" Datei auf das Dienst-Handy des Tf geschickt. Tf lädt das Dokument und signiert es mit seiner elektronischen Signatur. Anschließend schickt er es über die FÜeBüzS an den Fdl zurück, der diese Datei ausdruckt und abheftet.

Völlig unkompliziert und -da der Befehl nicht über GSM-R versendet wird- auch völlig sicher. Als problematisch erweist sich dabei nur die fehlende Ausstattung der Stw mit Scannern oder Multifunktionsdrucker. Einfacher wäre da der Weg, den erstellten und vom Fdl unterschriebenen Vordruck an die FÜeBüzS zu faxen, die die weitere elektronische Behandlung des Befehl übernimmt. Der vom Tf signierte elektronische Vordruck wird dann dort ausgedruckt und an das Stw gefaxt.

Da es die FÜeBüzS je Niederlassung natürlich nur einmal gibt, könnte es zu kleineren Verzögerungen kommen. Das wird aber durch die absolute Sicherheit mehr als aufgewogen.


Gruß

A.
 

dblokf

BF Oberrat
Mitglied seit
13 August 2009
Beiträge
3.575
Punkte
113
Ort
hier
Beruf
DB
Wir Tf sind ja laut der Bahn-Bild vor ein paar Monaten mit dem Tablet schon im Zeitalter 4.0 angekommen, dabei zeigt das Ding nur ein paar Seiten Papier als Pdf-Datei an.
Lustig, das du das gerade so erwähnst. Da wird ja gerade RIM 2,5 angekündigt mit den ganzen Neuerungen. Da haben die angeblich sogar die 100 implementiert.
Aber das es das Programm nun mal schafft die Arbeitszeiten zusammen zu rechnen, davon war nichts zu lesen. Ja das addieren von 60er Werten ist für CPU´s immernoch ein unlösbares Problem.....
 


Oben Unten