• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ausschreibungen Region West (NRW, Hessen, Saarland, RLP) (2 Besucher)



Besucher die dieses Thema betrachten (Mitglieder: 0, Besucher: 2):

sbb.lokmaster

Super-Moderator
Team BF
Registriert seit
20 Oktober 2007
Beiträge
15.686
Zustimmungen
4.858
Punkte
113
Ort
Mühldorf (Oberbayern)
Arbeitgeber
DB Regio Südostbayernbahn
Einsatzstelle
BW Mühldorf (Obb.)
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Mitarbeiter in (Triebfahrzeug)Führender Position
Tja, und eben bisher nicht so, wie gewonnen und damit im Grunde zugesagt Betrieben. Das ist eben das Problem, wenn man ein Fahrzeugtypen einsetzen will, der zum Zeitpunkt der Ausschreibung noch nicht mal als Prototyp existierte. Und das von einer Firma, die bisher in Deutschland fast unbekannt war, geschweige denn, das Sie bisher auch nur ein Fahrzeug in Deutschland zugelassen und betriebssicher im Einsatz hatte.

Hoffentlich hat man daraus gelernt und bewirbt sich dann, wenn es wirklich zur Ausschreibung kommt, mit einem Fahrzeug, das auch verfügbar und zugelassen einsetzbar ist.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Registriert seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.267
Zustimmungen
2.766
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahn fahrzeug führer
Registriert seit
20 April 2009
Beiträge
999
Zustimmungen
1.687
Punkte
93
Ort
Köln
Beruf
DB Regio NRW
Man hatte sich doch geeinigt, das bis Dezember 2018 alle Fahrzeuge Rollen müssen, ansonsten würde neu ausgeschrieben.
 

KnutR

BF Untersekretär
Registriert seit
22 Juli 2009
Beiträge
727
Zustimmungen
942
Punkte
93
Ort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:120425-2018:TEXT:DE:HTML 2018/S 054-120425
*****************************************

Anstatt:
II.1.3
Der NVR gibt bekannt, dass beabsichtigt ist, SPNV Leistungen für die RB 28 nach Maßgabe des Vergaberechts in einem Wettbewerbsverfahren gemäß Art. 5 Abs. 3 der VO (EG) 1370/2007 und den Bestimmungen des GWB und der VgV zu vergeben. Die RB 28 hat den Streckenverlauf: Düren – Zülpich – Euskirchen. Das Leistungsvolumen beträgt: mind. 92 000 ZugKm/a. Die Laufzeit des Vertrages soll 48 Monate betragen, wobei sich der NVR das Recht vorbehält, die Laufzeit mit einer angemessenen Frist drei mal um je ein Jahr zu verlängern.
II.3

VI.1
Nachdem zunächst beabsichtigt war, eine Leistung mit einem Volumen zu vergeben, welche eine Größe von 50 000 ZugKm/a nach Art. 7 Abs. 2 VO (EG) 1370/2007 nicht erreicht, erfolgt nunmehr mit der Leistungsausweitung auf mind. 92 000 ZugKm/a diese Bekanntmachung. Es wird darauf hingewiesen, dass das Vergabeverfahren vor Ablauf der Jahresfrist des Art. 7 Abs. 2VO (EG) 1370/2007 eingeleitet werden muss, um einen rechtzeitigen Leistungsbeginn zu gewährleisten.



muss es heißen:
II.1.3
Der NVR gibt bekannt, dass beabsichtigt ist, SPNV Leistungen für die RB 28 nach Maßgabe des Vergaberechts in einem Wettbewerbsverfahren gemäß Art. 5 Abs. 3 der VO (EG) 1370/2007 und den Bestimmungen des GWB und der VgV zu vergeben. Die RB 28 hat den Streckenverlauf: Düren – Zülpich – Euskirchen. Das Leistungsvolumen beträgt: rund 27.000 ZugKm/a. Die Laufzeit des Vertrages soll 12 Monate betragen, wobei sich der NVR das Recht vorbehält, die Laufzeit mit einer angemessenen Frist zwei mal um je ein Jahr zu verlängern.
II.3

VI.1
Nachdem zunächst beabsichtigt war, eine Leistung mit einem Volumen zu vergeben, welche eine Größe von 50 000 ZugKm/a nach Art. 7 Abs. 2 VO (EG) 1370/2007 nicht erreicht, erfolgt nunmehr mit der Leistungsausweitung auf mind. 27 000 ZugKm/a diese Bekanntmachung. Es wird darauf hingewiesen, dass das Vergabeverfahren vor Ablauf der Jahresfrist des Art. 7 Abs. 2VO (EG) 1370/2007 eingeleitet werden muss, um einen rechtzeitigen Leistungsbeginn zu gewährleisten.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Registriert seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.267
Zustimmungen
2.766
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahn fahrzeug führer
müsste der Verein sich ja sehr darüber freuen ?

->

http://www.boerdeexpress.de/

Aus dem Eifel-Bördeexpress wurde die Eifel-Bördebahn!
Damit fügt sich die Strecke Düren - Zülpich - Euskirchen in den NRW-Regionalverkehrsplan als RB28 ein.
Für den Betrieb ist nun nicht mehr der Bürgerbahn-Verein, sondern die Rurtalbahn GmbH zuständig.
Beauftragt wird diese durch den Zweckverband Nahverkehr Rheinland GmbH (NVR).

Auf dem Weg zur Vollreaktivierung braucht es noch ca. zwei Jahre des stufenweisen Auf- und Ausbaus der Strecke.
 

FBZugBus

BF Rat
BF Unterstützer
Registriert seit
14 Oktober 2012
Beiträge
3.267
Zustimmungen
2.766
Punkte
113
Ort
Berlin-Gesundbrunnen
Arbeitgeber
Triebzüge Lokomotiven und Waggons
Einsatzstelle
Hauptstadt Süd
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Eisenbahn fahrzeug führer
Newsticker 16.3.
Information des Aufgabenträgers RMV (Rhein-Main Verkehrsverbund GmbH) ;
Zuschlag für das Netz Taunusstrecke die DB Regio erhalten soll.
Die Entscheidung kann jedoch frühestens ab 24. März final und rechtskräftig sein.
Bis dahin bleibt noch die 10-tägige Einspruchsfrist abzuwarten.

Es handelt sich um SPNV-Leistungen auf den Strecken:

— RMV-Linie RE 20: Frankfurt (Main) Hbf – Limburg (Lahn)

sowie
— RMV-Linie RB22: Frankfurt (Main) Hbf – Limburg (Lahn).

Das hier jährlich zu erbringende Leistungsvolumen in Höhe von ca. 1,5 Mio. Zugkilometer wird im neuen Verkehrsvertrag für eine Laufzeit von 15 Jahren vergeben (Fahrplanwechsel Dezember 2021 bis Dezember 2036).
 

Desastro

BF Hauptassistent
Registriert seit
13 Mai 2007
Beiträge
393
Zustimmungen
162
Punkte
43
Beruf
DB Regio
Da war doch die Bewerbung mit Bestandsfahrzeugen möglich oder?
Dann sollten die sich aber nach neuen Loks umsehen, weil ich nicht glaube das die 143er nochmal 15 Jahre mitmachen. :009:
 
Registriert seit
7 Juni 2008
Beiträge
4.949
Zustimmungen
3.209
Punkte
113
Arbeitgeber
hab ich
Einsatzstelle
Nicht einsteigen, zurückbleiben bitte.
Beruf
privates EVU
Da war doch die Bewerbung mit Bestandsfahrzeugen möglich oder?
Dann sollten die sich aber nach neuen Loks umsehen, weil ich nicht glaube das die 143er nochmal 15 Jahre mitmachen. :009:
Dann schickt man dort eben die 112 aus FF hin, die schaffen die zeit locker. Oder man setzt auf Dosto-TW BR 445/446 Würde eigentlich auch reichen.
Ähnliches wäre auch auf der Linie Wiesbaden-Darmstadt-Aschaffenburg denkbar.
 

Desastro

BF Hauptassistent
Registriert seit
13 Mai 2007
Beiträge
393
Zustimmungen
162
Punkte
43
Beruf
DB Regio
FF hat keine 112er, nur 114er. Die sind aber für Frankfurt-Fulda. Und FW-FD-NAH ist ab Dez. 2018 vorbei mit Regio, dann kommt die Hässliche Landesbahn mit 1440.
 

KnutR

BF Untersekretär
Registriert seit
22 Juli 2009
Beiträge
727
Zustimmungen
942
Punkte
93
Ort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:143795-2018:TEXT:DE:HTML 2018/S 064-143795 (Abellio Rail NRW)
http://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:143794-2018:TEXT:DE:HTML 2018/S 064-143794 (National Express)
*******************************************************

II.1.1)Bezeichnung des Auftrags

Verkehrsdienstleistungen im RRX-Vorlaufbetrieb auf den Linien RE1 und RE11 (Abellio Rail NRW)
Verkehrsdienstleistungen im RRX-Vorlaufbetrieb auf den Linien RE5 und RE6 (National Express)

[...]

II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
Änderung eines öffentlichen Dienstleistungsauftrages zur Schaffung einer RRX Steuerungszentrale für vernetzte betreiberneutrale und -übergreifende Fahrgastinformationen für die Linien des RRX-Vorlaufberiebes

[...]

IV.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union (für die Fälle, die in Abschnitt 2 der Anhänge D1, D2 oder D3 aufgeführt sind)
Begründung der Wahl des Verhandlungsverfahrens ohne vorherige Auftragsbekanntmachung im Amtsblatt der Europäischen Union gemäß der Richtlinie 2004/18/EG
Die betreffenden Erzeugnisse werden gemäß den in der Richtlinie genannten Bedingungen ausschließlich für Forschungs-, Versuchs-, Untersuchungs- oder Entwicklungszwecke hergestellt: nein
Zwingende Dringlichkeit im Zusammenhang mit Ereignissen, die der Auftraggeber nicht voraussehen konnte und die den strengen Bedingungen der Richtlinie genügen nein
Zusätzliche Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen, deren Beschaffung den strengen Vorschriften der Richtlinie genügt: ja
Neue Bauleistungen/Dienstleistungen, die in der Wiederholung gleichartiger Bau- oder Dienstleistungen bestehen und die gemäß den strengen Vorschriften der Richtlinie vergeben werden: nein
Dienstleistungsauftrag, der an den erfolgreichen Bewerber oder an einen der Gewinner eines Wettbewerbs vergeben wird: nein
Alle Angebote, die im Anschluss an ein offenes Verfahren, ein nicht offenes Verfahren oder einen wettbewerblichen Dialog abgegeben wurden, waren nicht ordnungsgemäß oder unannehmbar. Es wurden lediglich die Bieter an den Verhandlungen beteiligt, die die qualitativen Eignungskriterien erfüllten: nein

Der Auftragnehmer erbringt zusätzlich durch einen ständig besetzten halben Arbeitsplatz in der Betriebszentrale der DB Netz AG in Duisburg diskriminierungsfreie, betreiberneutrale, vernetzte und übergreifende Informationsdienste für Fahrgäste in Bezug auf die Linien des RRX-Vorlaufbetriebes.
Die monetären Auswirkungen liegen weit unter 50 % des ursprünglichen Auftragsvolumens. Das wirtschaftliche Gleichgewicht des Vertrages wird nicht zugunsten des Auftragnehmers in einer Weise verschoben, die im ursprünglichen Auftrag nicht vorgesehen war. Die Auftragsänderung ist vergaberechtlich zulässig, da die vorgesehenen Maßnahmen keine wesentliche Vertragsänderung i.S.d. § 132 Abs.1 GWB darstellen und somit kein neues Vergabeverfahren erfordern.

[...]

V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Abellio Rail NRW GmbH
Körnerstraße 40
58095 Hagen
Deutschland

National Express Rail GmbH c/o National Express Holding GmbH
Vogelsanger Weg 38
40470 Düsseldorf
Deutschland

[...]

VI.2)Zusätzliche Angaben:
Es handelt sich hier um die Ergänzung des bestehenden Verkehrsvertrages. Der Auftragnehmer erbringt über die bisherigen vertraglichen Anforderungen hinausgehend durch einen weiteren ständig besetzten und in der Betriebszentrale der DB Netz AG in Duisburg angesiedelten halben Arbeitsplatz diskriminierungsfreie, betreiberneutrale, vernetzte und übergreifende Informationsdienste für Fahrgäste in Bezug auf die Linien des RRX-Vorlaufbetriebes.
Bei dieser Bekanntmachung handelt es sich um eine Bekanntmachung gemäß § 135 Abs. 3 GWB. Der Vertragsschluss wird nicht vor Ablauf einer Frist von 10 Kalendertagen, gerechnet ab dem Tag nach der Veröffentlichung dieser Bekanntmachung erfolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:


Top Bottom