• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ausschreibungen Region Süd (Bayern, Baden-Würtemberg) (2 Besucher)



Besucher die dieses Thema betrachten (Mitglieder: 0, Besucher: 2):

Vegetarier

BF Inspektor
BF Unterstützer
Registriert seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.655
Zustimmungen
1.902
Punkte
113
Ort
Alb-Donau-Kreis
Arbeitgeber
für DB Netz bis 2009
Einsatzstelle
war: TU
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
jetzt Ex-Vegetarier, bis 2009 Vegetarier
Mit Lint will man die Zuverlässigkeit erhöhen? Da bin ich mal gespannt, denn gerade der Lint macht ja in den letzten Jahren vor allem im VAREO Netz durch Unzuverlässigkeit von sich reden. Oder hat die HZL bessere und dadurch teurere Ausführungen bestellt?
Wenn man die geringeren Ausfälle der HzL-650er in der Vergangenheit anschaut könnte das sehr gut sein.
 

KnutR

BF Untersekretär
Registriert seit
22 Juli 2009
Beiträge
727
Zustimmungen
942
Punkte
93
Ort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:24641-2019:TEXT:DE:HTML 2019/S 012-024641
******************************************

II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Art. 5 Abs. 1 der Verordnung(EG) 1370/2007 vom 23.10.2007.
Vergabe Bayerische Zugspitzbahn
Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S 133-240376

II.1.4)Kurze Beschreibung:
Öffentlicher Dienstleistungsauftrag im Schienenpersonennahverkehr im Sinne des Artikels 5 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23.10.2007
Strecke: Garmisch-Partenkirchen – Grainau

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Verkehrsdurchführungsvertrag für die Regionalverkehrsleistungen der Bayerischen Zugspitzbahn auf der Strecke Garmisch-Partenkirchen - Grainau. Die Vertragslaufzeit beginnt am 1.1.2021 und
endet am 31.12.2030
. Der Umfang der vergebenen Leistungen beträgt ca. 33 000 Zkm/Jahr.

IV.1.1)Verfahrensart
Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
  • Die Bauleistungen/Lieferungen/Dienstleistungen können aus folgenden Gründen nur von einem bestimmten Wirtschaftsteilnehmer ausgeführt werden:
  • nicht vorhandener Wettbewerb aus technischen Gründen

Erläuterung:
Da nach unserer Kenntnis nur die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG über geeignete Gebrauchtfahrzeuge verfügt und aufgrund der besonderen Betriebsweise der Kombination aus Talstrecke und Zahnradstrecke kommt für die Erbringung der Leistungen nur die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG in Betracht. Zur Verifizierung der Markteinschätzung wurde in der Vorinformation vom 13.7.2016 zur hiesigen Vergabe eine Interessensbekundung vorgesehen. Da kein weiteres Eisenbahnverkehrsunternehmen Interesse an der Vergabe angemeldet hat, wurde die Markteinschätzung der BEG bestätigt. Die Vergabe der hiesigen Leistung wurde anschließend mit der Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG verhandelt.

V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
14/01/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG
Garmisch-Partenkirchen
82452
Deutschland
NUTS-Code: DE21D
Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
 


Top Bottom