• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Ausschreibungen Region Ost [Berl./ Brbg, M-V, Sachsen, Sachsen-Anh., Thüringen]



KnutR

BF Sekretär
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
761
Punkte
93
Standort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:119980-2019:TEXT:DE:HTML 2019/S 052-119980
**

II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
SPNV-Leistungen Teilnetz Westmecklenburg
Referenznummer der Bekanntmachung: 2018/S 113-257245

II.1.4)Kurze Beschreibung:
Erbringung von Verkehrsleistungen zur Beförderung der Allgemeinheit im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) einschließlich
dazugehöriger Nebenleistungen auf den Eisenbahninfrastrukturen der DB Netz AG, der TME-Torsten Meincke Eisenbahn GmbH und
der DB Station&Service AG, Vergabe der Leistungen im Teilnetz Westmecklenburg auf den Linien RB13 Rehna – Parchim und
RB14 Hagenow – Parchim zur Betriebsaufnahme ab dem 15.12.2019 (Jahresfahrplan 2020) mit ca. 1,33 Mio. Zugkm p. a. in Dieseltraktion.

II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Vergabe der SPNV-Leistungen auf den Linien RB13 und RB14 (vgl. Ziffer II.1.4) in Dieseltraktion über eine leistungswirksame Vertragslaufzeit von 6 Jahren, Betriebsaufnahme ab dem 15.12.2019 (Jahresfahrplan 2020), Betriebsende zum Fahrplanwechsel im Dezember 2025 (letzter Betriebstag voraussichtlich am 13.12.2025), der Leistungsumfang beträgt ca. 1,33 Mio. Zugkm p. a., auf den Linien sind abgestimmt auf die Anschlussbeziehungen in Schwerin, Parchim, Ludwigslust und Hagenow Land Zwei- bzw. Einstundentakte anzubieten, die Fahrzeuganforderungen stellen auf den Einsatz regelspuriger Niederflurtriebwagen zzgl. Reserve ab. Nach dem abzuschließenden Verkehrsvertrag hat der Auftraggeber das Recht zur Veränderung der Leistungspflichten des EVU. Es besteht u. a. das Recht zur Bestellung zusätzlicher Verkehrsleistungen (Mehrleistungen) auch außerhalb der Linien des Teilnetzes, insbesondere auf sonstigen Strecken im Land Mecklenburg-Vorpommern, soweit dies mit den für die Vertragsleistung vorhandenen Ressourcen (Fahrzeug, Personal) möglich ist und die Bestellung nach den vertraglich festgelegten Modalitäten ausgeübt wird. Der maximale Umfang zusätzlich bestellter Leistungen beträgt 20 % der teilnetzbezogenen Gesamt-Zugkm laut Musterfahrplan.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Qualitätskriterium - Name: Fahrzeugauswahl Regelfahrzeuge / Gewichtung: 6
Qualitätskriterium - Name: Vorhaltung Fahrzeugreserve / Gewichtung: 8
Qualitätskriterium - Name: Gewährleistetes Qualitätsniveau im Qualitätsbewertungssystem / Gewichtung: 6
Preis - Gewichtung: 80

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein

[...]

Abschnitt V: Auftragsvergabe
Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Verkehrsvertrag Teilnetz Westmecklenburg 12.2019-12.2025
Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

01/03/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH
Bahnhof 1
Parchim
19370
Deutschland
Telefon: +49 30814077101
E-Mail: info@odeg.de
Fax: +49 30814077444
NUTS-Code: DE80MInternet-Adresse: www.odeg.de
Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
Gesamtwert des Auftrags/Loses: 96 700 000.00 EUR

***

Interessant dabei: Es waren keine Optionen ausgeschrieben, man hält sich aber die "Option" offen, zusätzliche
Zugkilometer im Land zu bestellen.
 

KnutR

BF Sekretär
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
761
Punkte
93
Standort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
Die Ostdeutsche Eisenbahn soll den Zuschlag für die Linien RE 9 und RE 10 im mecklenburgischen Netz "Ostseeküste Ost" als Notmaßnahme erhalten:

https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:176358-2019:TEXT:DE:HTML 2019/S 074-176358
***

II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Mecklenburg-Vorpommern Teilnetz Ostseeküste-Ost.

II.1.4)Kurze Beschreibung:
Gegenstand der hiesigen Bekanntmachung ist die beabsichtigte Erteilung eines Auftrags über die Erbringung von Verkehrsleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) auf dem Teilnetz Ostseeküste-Ost. Dieser Auftrag soll im Wege einer Notmaßnahme gemäß Art. 5 Abs. 5 der VO (EG) 1370/2007 für eine Dauer von 2 Jahren erteilt werden. Im Anschluss an diesen Auftrag sollen die Verkehrsleistungen des Teilnetzes Ostseeküste-Ost im Wege eines wettbewerblichen Verfahrens vergeben werden.

II.2.3)Erfüllungsort
Hauptort der Ausführung:

Eisenbahnstrecken Rostock Hbf – Sassnitz/Binz, Rostock Hbf – Stralsund und Stralsund – Züssow

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Es sollen Verkehrsleistungen mit einem Volumen von ca. 1,8 Mio. Zugkm pro Jahr beauftragt werden. Da der derzeit laufende Verkehrsvertrag im Dezember 2019 endet und bis dahin kein anderes Verkehrsunternehmen im Rahmen eines Vergabeverfahrens nach den Regelungen des GWB und der VgV ausgewählt werden kann, hat sich die VMV zur Beauftragung dieser Verkehrsleistungen im Wege einer Notmaßnahme entschieden. Anderenfalls würde nach Auslaufen des derzeitigen Verkehrsvertrags die unmittelbare Gefahr einer Unterbrechung der Verkehrsdienste bestehen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein

V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
10/04/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH
Bahnhof 1
Parchim
19370
Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet:

442er

BF Untersekretär
BF Unterstützer
Mitglied seit
1 Juli 2015
Beiträge
582
Punkte
93
Standort
Berlin
Arbeitgeber
DB Regio
Einsatzstelle
BPD
Beruf
Lokführer
Notmaßnahme? War nicht bekannt, wann der Vertrag endet und dann würde man plötzlich davon überrascht?

Ist so ähnlich wie mit Weihnachten, die notwendigen Dienständerungen kommen ja auch immer so plötzlich. :31:
 

KnutR

BF Sekretär
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
761
Punkte
93
Standort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
Notmaßnahme? War nicht bekannt, wann der Vertrag endet und dann würde man plötzlich davon überrascht?

Ist so ähnlich wie mit Weihnachten, die notwendigen Dienständerungen kommen ja auch immer so plötzlich. :31:
Naja, in Mecklenburg-Vorpommern muss das nicht wundern.
Die Verkehre der ehemaligen OLA oder die ODEG-Linien in Südmecklenburg wurden auch immer als "Notmaßnahme" vergeben.

Man hat es dort nicht so mit planerischen Vergaben, obwohl entsprechend Zeit gewesen wäre.
 

Streckenstillleger

BF Generaldirektor
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
9.991
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Es gibt da ja noch die Möglichkeit eines weiteren Ausbaues der Autobahn...
 

KnutR

BF Sekretär
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
761
Punkte
93
Standort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
Nach Vergabe des Teilnetzes "Ostseeküste Ost" an die ODEG (Link zum Beitrag im Bahnerforum) soll
des Teilnetz "Ostseeküste West" an die DB gehen:

https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:202073-2019:TEXT:DE:HTML 2019/S 084-202073
***

II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
Mecklenburg-Vorpommern Teilnetz Ostseeküste-West.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Es sollen Verkehrsleistungen mit einem Volumen von ca. 1,5 Mio. Zugkm pro Jahr beauftragt werden. Da der derzeit laufende Verkehrsvertrag im
Dezember 2019 endet und bis dahin kein anderes Verkehrsunternehmen im Rahmen eines Vergabeverfahrens nach den Regelungen des GWB und der
VgV ausgewählt werden kann, hat sich die VMV zur Beauftragung dieser Verkehrsleistungen im Wege einer Notmaßnahme entschieden. Anderenfalls
würde nach Auslaufen des derzeitigen Verkehrsvertrags die unmittelbare Gefahr einer Unterbrechung der Verkehrsdienste bestehen.

II.2.5)Zuschlagskriterien
Preis

II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: nein

V.2.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
23/04/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten
Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Auftragnehmers/Konzessionärs
DB Regio AG Nordost
Babelsberger Straße 18
Potsdam
14473
Deutschland
 

KnutR

BF Sekretär
Mitglied seit
22 Juli 2009
Beiträge
761
Punkte
93
Standort
Berlin-Pankow
Arbeitgeber
Kein Bahner
Einsatzstelle
Berlin
https://ted.europa.eu/udl?uri=TED:NOTICE:228419-2019:TEXT:DE:HTML 2019/S 094-228419
*****************************************

II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
SPNV-Leistungen Netz Ostbrandenburg 2 (NOB2)

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Die zu vergebenden Leistungen betreffen das fahrplanmäßige Angebot folgender Linien:
— RB12 Berlin Ostkreuz – Oranienburg – Templin Stadt,
— RB25 Berlin Ostkreuz – Werneuchen,
— RB26 Berlin Ostkreuz – Müncheberg (Mark) - Bundesgrenze DE/PL,
— RB35 Fürstenwalde (Spree) – Bad Saarow Süd,
— RB36 Frankfurt (Oder) – Königs Wusterhausen,
— RB54 (Berlin Gesundbrunnen/Lichtenberg–) Löwenberg (Mark) – Rheinsberg (Mark),
— RB60 Eberswalde – Frankfurt (Oder),
— RB61 Schwedt – Angermünde,
— RB62 Angermünde – Prenzlau,
— RB63 Eberswalde – Joachimsthal (-Templin),
Die Leistungen umfassen damit ca. 6,3 Mio. Zug km p. a. .
Die voraussichtliche Laufzeit beträgt 12 Fahrplanjahre ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2024.

II.2.7)Voraussichtlicher Vertragsbeginn und Laufzeit des Vertrags
Beginn: 15/12/2024
Laufzeit in Monaten: 144

Abschnitt IV: Verfahren
IV.1)Verfahrensart
Wettbewerbliches Ausschreibungsverfahren

Abschnitt VI: Weitere Angaben
VI.1)Zusätzliche Angaben:

Die Auftraggeber planen derzeit:
a) das Risiko der Wiederverwendung von Neufahrzeugen nach Ablauf des Verkehrsvertrags unter bestimmten Voraussetzungen zu übernehmen; (Wiedereinsatzgarantie)
b) Maßnahmen zur Reduzierung des Ausstoßes von Kohlendioxid (CO2), Schadstoffen und Lärm bei der Wertung der Angebote zu berücksichtigen.
Die Linie RB26 soll bis Kostrzyn verkehren. Darüber hinaus sollen die Verkehre auf polnischem Territorium weiterentwickelt werden.
 

Streckenstillleger

BF Generaldirektor
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
9.991
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Also gibt es wieder eine Mini Reaktivierung nach Bad Saarow Süd.
 


Oben Unten