• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

Alles rund um die S-Bahn Berlin



olso001

BF Amtmann
BF Unterstützer
Mitglied seit
19 Januar 2010
Beiträge
2.479
Punkte
113
Arbeitgeber
db
Einsatzstelle
db
Spezialrang
BF Top Unterstützer

olso001

BF Amtmann
BF Unterstützer
Mitglied seit
19 Januar 2010
Beiträge
2.479
Punkte
113
Arbeitgeber
db
Einsatzstelle
db
Spezialrang
BF Top Unterstützer

olso001

BF Amtmann
BF Unterstützer
Mitglied seit
19 Januar 2010
Beiträge
2.479
Punkte
113
Arbeitgeber
db
Einsatzstelle
db
Spezialrang
BF Top Unterstützer

olso001

BF Amtmann
BF Unterstützer
Mitglied seit
19 Januar 2010
Beiträge
2.479
Punkte
113
Arbeitgeber
db
Einsatzstelle
db
Spezialrang
BF Top Unterstützer

BLOaner

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
3 Februar 2008
Beiträge
3.038
Punkte
113
Standort
Berlin
Arbeitgeber
DB Fern und Weit
Einsatzstelle
Bundeshauptdorf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
... Dies sei erforderlich, weil ein privater Investor am Gleisdreieck Wohnungen und Gewerbe plant. Hier muss sichergestellt werden, dass man sich mit den geplanten Tunneln und Stationen nicht in die Quere kommt. ...
Ach... für einen privaten Investor wird möglich gemacht, was für den normalen Pöbel nicht geht? :31::31::31: Wenn man präzise plant, ggf. Bauvorleistungen schafft, dann muß man auch nicht unnötig Panik machen!
 

BLOaner

BF Rat
BF Unterstützer
Mitglied seit
3 Februar 2008
Beiträge
3.038
Punkte
113
Standort
Berlin
Arbeitgeber
DB Fern und Weit
Einsatzstelle
Bundeshauptdorf
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Tf
Deutsche Bahn macht Tempo bei der Siemensbahn
2019 will der Konzern einen Plan vorlegen, wann auf der 1980 stillgelegten Strecke wieder S-Bahnen fahren können.
https://www.morgenpost.de/berlin/article215889145/Deutsche-Bahn-macht-Tempo-bei-der-Siemensbahn.html
Das Ganze wollte man doch schon öfter wieder aufbauen (noch garnicht so lange her) ....und was kam dabei raus: unwirtschaftlich! Da will doch bloß wieder jemand Geld abgreifen, denn so ein Plan gibt es ja nicht für umsonst.

Es ist zwar einfach Bilder vom Viadukt am ehem. S-Bf Wernerwerk zu zeigen ( https://goo.gl/maps/pbcjrFx6gLC2 ) und den Eindruck entstehen zu lassen wie einfach es wäre dort wieder Züge fahren zu lassen, aber man sollte mit der Geschichte am Anfang der Strecke beginnen ...und da ist erstmal ein großes eisenbahntechnisches Nichts ( https://goo.gl/maps/Niboz41R6D82 ). Die Anbindung an den S-Bahn-Ring (Brücke unten rechts im Bildausschnitt) ist möglich, der Bahndamm (Baumgruppe in der Bildmitte, links über "Tunneleck") mag vllt. auch noch vorhanden sein ....aber.... dann ist eine vollständig neue Spreequerung nötig (den letzten Überrest sieht man noch). Hinzukommen dann Viadukt- / Bahnhofssanierung, 3 neue Straßenbrücken bis Ex-Bf Siemensstadt ( https://goo.gl/maps/Wx9c2Nr6TWC2 ) und eine weitere bis Ex-Bf Gartenfeld ( https://goo.gl/maps/pxsTP2Hhwx22 )
Bei dem ganzen Brimborium sollte man auch im Auge behalten, daß das Firmengelände von Siemens ( https://goo.gl/maps/99nUqdcrL232 ) zwei U-Bahnhöfe der U7 "vor der Tür" hat (Rohrdamm ....und fußläufig auch Paulsternstraße). Also wozu da ganze Theater?
Wenn man dort unbedingt zeitgemäßere Verkehrsmittel des ÖPNV wünscht, dann wären doch hier eher ein oder zwei Straßenbahnlinien sinnvoller. Damit würde man auch wesentlich mehr Fahrgastpotential entwickeln können (weil kürzere Wege zu den Haltestellen) und die Möglichkeit eines weiteren Ausbaues wären möglich ( z.B. ins Wohngebiet westlich vom Bf. Gartenfeld)
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
10.381
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Es gab ja nun eine Begehung durch Netz und EBA.
1. Neue Trassuerung am Bf Jungfernheide
2. Das WAS bezahlt die Brücke über den Kanal
3. Die Trasse gilt als in Betrieb und man braucht daher keine große Planfestverfahren
4. Für den Bereich des Bahnhofes Gartenfeld muss neugeplant werden. Es geht um eine Streckenverlängerung und ja der Denkmalschutz.
5. Bei der Sanierung der Viudakte soll die BVG herangezogen werden, mit Ihrer Erfahrung ,bei der Sanierung der U Bahn Hochbahnstrecken.
6. Die Bahnhöfe Wernerwerk und Siemensstadt bekommen Fahrstühle und Rolltreppen.
7. Ob die Siemens AG sich an den Kosten beteiligt ist unklar, aber wohl eher nicht.
Ein möglicher Freischneider ab Januar wird geprüft.
Spätestens 2028 sollen Züge fahren.
 


Oben Unten