• Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.

2. Münchner Stammstrecke - Ein weiteres langwieriges Infrastrukturprojekt mit Planungsfehlern



maschwa

Antipath
BF Unterstützer
Mitglied seit
16 Juni 2009
Beiträge
6.431
Punkte
113
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Netz

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.184
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Es scheint ja leider üblich, dass sich Infrastrukturprojekte ewig hinziehen! Aber was man hierzu so liest?!?! Grausig! Und jetzt gibt's personelle Konsequenzen:


MfG
maschwa
im gegenseitigen Einvernehmen steht da.....wie hoch ist die Abfindung?

Solchen Führungskräften wird doch der "Abschied" immer sehr versüßt.
 

Streckenstillleger

BF Ehrenvorsitzender
Mitglied seit
15 November 2011
Beiträge
10.067
Punkte
113
Arbeitgeber
BMVI
Einsatzstelle
Berlin
Beruf
Steuergeld Verteiler
Die wird nicht hoch sein.
Eher etwa 75 % seines entgangenen Gehaltes plus einer Summe x, die eird nicht sechsstellig sein.
 

Traindriver

Moderator
Team BF
Mitglied seit
4 März 2007
Beiträge
9.184
Punkte
113
Ort
Neuruppin
Arbeitgeber
DB Cargo
Einsatzstelle
Lehrte
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
DR/DB/Traktion/Cargo/Railion/Schenker/Cargo
Selbst das würde ein Angestellter, der gravierende Fehler gemacht hat, niemals bekommen. Motiviert natürlich ungemein.
Genau, das meinte ich mit meiner Frage nach Abfindung.
Wir werden "entsorgt" nach einem groben Fehler und müssen selbst dafür sorgen, wie wir klarkomnen.
FK bekommen noch Abfindungen für Unfähigkeit oder Mist, den Sie gebaut haben.
Komische Gerechtigkeit!
 


Oben Unten