„Reduziert die Richtlinien-Flut!“ - die BEG hat etwas zu meckern

Schweizkutscher

Ladyversteher
Registriert
7. Juni 2008
Beiträge
4,762
Punkte Reaktionen
3,822
Punkte
113
Ort
wieder in Offenburg
Arbeitgeber
privates EVU
Einsatzstelle
mal hier, mal da
Beruf
Lokführer
Hey Schweizkutscher,

Mache mal wieder Streckenkentnis, oder schaue auf den Gleisplan!
Für den HP wurde extra die Signale damals umgezeichnet bzw. neu errichtet. Der HP ist eindeutig innerhalb des Bahnhofes Offenburg, ich bin erst im letzten Frühjahr als Rangierfahrt bis an den Bahnsteig gefahren.
Bin seit 2. April nicht mehr gefahren. Da kann man schonmal das eine oder andere vergessen. Und Richtung Freiburg sind die Bahnsteigsignale nunmal Ausfahrsignal und auch so entsprechend gekennzeichnet.
 

Martin H.

Amtmann
BF Unterstützer
Registriert
1. Mai 2009
Beiträge
3,069
Punkte Reaktionen
1,440
Punkte
113
Ort
Südbayern
Arbeitgeber
Große Rote Bahn
Einsatzstelle
-
Spezialrang
BF Unterstützer
Beruf
Zugfahren
Ich war zuletzt Anfang 2018 in Penzberg, Penzberg Pbf. Es gab früher noch Penzberg Gbf und einen Anschluss, von letzterem liegen noch paar Meter Gleis und am Grenzzeichen kam gleich der Prellbock.
DB Netz wollte diesen Bahnhof zum Haltepunkt, ggf. mit einem Block umbauen. Legte schon die Weiche still. Nachdem im Dezember 2013 aber mit der Werdenfelsbahn Verstärker bis Penzberg fuhren musste die Weiche wieder eingebaut werden.
Das Wenden der Züge ist hier ein Enden und Beginnen.
Damals noch gab es aus jeder Richtung ein Einfahr- und Ausfahrsignal. Jetzt weiß ich es nicht mehr.

In Oberammergau, auch im Werdenfelsnetz, behilft man sich mit Zugleitbetrieb. Nurnochhaltepunkt am Streckenende.

Sämtliche Haltepunkt der S-Bahn-Stammstrecke München sind wie Bahnhöfe signalisiert, einige Zeit war das Enden und Beginnen sowie das Wenden erlaubt. Natürlich nur im Störungsfalle.
Die Genehmigung wurde aber mit Begründung der Gleichbehandlung zurückgezogen, jetzt gibt es bei Störungen weniger oder gar keinen Verkehr und längere nicht bediente Abschnitte.
 


Oben