1. Halle liebe BFler und Gäste,

    am 25.05.2018 endet die Übergangsfrist zum Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung (DSVGO)

    Im Zuge dessen wurde die Datenschutzerklärung an die neue Gesetzeslage angepasst. Die neue Datenschutzerklärung kann man hier vorab nachlesen.

    Sobald die Datenschutzerklärung entgültig im BF aktiviert wird, muss diese von jedem Mitglied (beim Login, Rückkehr oder nächsten Aktivität im Forum) gelesen und dieser zugestimmt werden.
    Das Gleiche gilt auch für Besucher und bei einer Registration.

    Weitere Infos gibt es hier.

    Maddrax
    Admin BF
    Information ausblenden
  2. Wenn dies Ihr erster Besuch hier ist, lesen Sie bitte zuerst die Hilfe - Häufig gestellte Fragen durch. Sie müssen sich vermutlich registrieren, bevor Sie Beiträge verfassen können. Klicken Sie oben auf 'Registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Sie können auch jetzt schon Beiträge lesen. Suchen Sie sich einfach das Forum aus, das Sie am meisten interessiert.
  3. Hallo Miteinander,

    aus gegebenen Anlass möchte ich Euch erneut drauf hinweisen, Eure Mail-Adressen auf Gültigkeit hier im Forum zu prüfen.

    Es kommt immer wieder vor das Unterhaltunsbenachichtigungen mit einer Fehlermeldung (ohne Inhalt der Unterhaltung) als nicht zustellbar zurückkommen.

    Ebenfalls lassen sich bei ungültigen Mail-Adressen keine neuen Passwörter verschicken.
    Gerade bei letzten Fall ist es wichtig eine gültige Mail-Adresse im Profil eingetragen zu haben.

    Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit
    Maddrax
    Information ausblenden

National Es gibt nix, was es nicht gibt. Schrotthändler entsorgt Technik der Bahn

Dieses Thema im Forum "Bahn News national" wurde erstellt von maschwa, 24 Oktober 2018.


Von maschwa am 24 Oktober 2018 um 18:13 Uhr
  1. maschwa

    maschwa Antipath BF Unterstützer

    Beiträge:
    5.742
    Zustimmungen:
    8.475
    Punkte für Erfolge:
    113
    Spezialrang:
    BF Unterstützer
    Ich kann nur staunen! :023:

    https://www1.wdr.de/nachrichten/wes...oben-arnsberg-bestwig--kabel-schaden-100.html

    Wen wundert es? Es hat doch keiner einen Plan! Von DB wurde alles zum Verscherbreln an DB Immobilien übergeben und die verkaufen ohne zu kennen! Tw. wissen selbst die Anlagenverantwortlichen wede um die Eigentumsverhältnisse der Immobilie, wo ihre Technik steht, noch weiß DB Imm, wem das darin befindliche Zeugs gehört!

    Zustände sind das?!?!?

    MfG
    maschwa
     
    • Gefällt mir Gefällt mir x 6
    • Lustig Lustig x 3
    • Nützlich Nützlich x 1

Kommentare

Dieses Thema im Forum "Bahn News national" wurde erstellt von maschwa, 24 Oktober 2018.

    1. BLOaner
      BLOaner
      GNADE! Das ist doch eine Nummer aus dem Tollhaus! :024::024::024:
    2. VT605
      VT605
      Ich denke bei sowas an Kurt Felix, Versteckte Kamera.:024:
    3. maschwa
      maschwa
      Gnade? Hätte ich gewußt, wie labil Eisenbahner sind, hätte ich es wohl irgendwo anders eingestellt.... :024:

      MfG
      maschwa
    4. VT605
      VT605
    5. BLOaner
      BLOaner
      Wenn da noch Technik in einem Schuppen drin ist, dann kann man das Gelände eben nicht verkaufen ...solange bis Ersatz gebaut wurde.
    6. echoray
      echoray
      Kann man schon. Dann muss man sich aber auch eine Dienstbarkeit ins Grundbuch eintragen lassen (Recht zum Betrieb einer Leitung auf dem fremden Grundstück). Wenn dieser Grundbucheintrag existierte, ist im konkreten Fall der Kulturverein in der Schadensersatzpflicht. Wenn der Grundbucheintrag fehlte, bleibt DB Netz auf ihrem Schaden sitzen.
    7. Gerd Belo
      Gerd Belo
      Die sog. Dienstbarkeit wird pauschal eingetragen. Wer davon Gebrauch macht, ist gegenüber dem Grundstückseigentümer nachweispflichtig, d.h. er hat entsprechende Lage- bzw. Leitungspläne zur Verfügung zu stellen. Bauwerke gehören m.W. NICHT zu den Dienstbarkeiten, die sind vom Eigentümer zu genemigen (bzw. zu dulden, wenn sie Bestandsschutz haben und dem Eigentümer vor dem Verkauf benannt wurden).
    8. maschwa
      maschwa
    9. BR403
      BR403
      Ich frage mich gerade, wie DB Netz bei Bedarf da überhaupt ran gekommen wäre. Kann ja mal sein, dass da was kaputtgeht. Wenn der Schaltschrank aber in irgendeinem Schuppen steht, der wer weiß wem gehört, dann ist der Schuppen vermutlich verschlossen. Und dann, steht der Techniker vor verschlossener Tür und wieder nach hause fahren.